Epilepsie Online Logos

Lamotrigin Erfahrungen?

JuliaMaria, Dienstag, 20. April 2021, 19:59 (vor 18 Tagen)

Hallo,

ich nehme seit Ende letzten Jahres Lamotrigin. Jedoch musste dies fast um jeden Monat bei mir erhöht werden, da die Anfälle wiedergekommen sind. Aktuell nehme ich morgens und abends 175mg.
An sich vertrage ich das Medikament, so gut wie keine Nebenwirkungen, weswegen ich es eigentlich auch ungern wechseln würde. Habe davor Levetiracetam genommen und war ein halbes Jahr anfallsfrei, jedoch hat das Medikament bei mir Depressionen ausgelöst.
Deswegen wollte ich euch fragen ob jemand von euch Erfahrungen bezüglich Lamotrigin hat?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen! :-)

LG Julia

Lamotrigin Erfahrungen?

Xandri @, Niedersachsen, Sonntag, 25. April 2021, 16:07 (vor 13 Tagen) @ JuliaMaria
bearbeitet von Xandri, Sonntag, 25. April 2021, 16:10

Hallo Julia,

ich nehme beides gleichzeitig.
Levetiracetam 1500 - 0 - 1500
Und Lamotrigin 200 - 0 - 250
Also wie du siehst, eine ordentliche Dosis.

Levetiracetam nehme ich schon lange, bin damit bisher immer super zurecht gekommen. Bis dann schlagartig nach 7 Jahren wieder ein Anfall kam und man sich was Neues ausgedacht hat.
Lamotrigin hat man bei mir sehr, sehr langsam eingeschlichen.
Sowohl Ärzte (als auch die Packungsbeilage) merken an, dass man davon wohl starke Hautprobleme bekäme, wenn man die Dosis zu schnell steigert.

Bisher, toi toi toi, bin ich mit meiner ordentlich Dosis anfallsfrei (jedenfalls Grandmal).
Habe nur minimale "Trance-Zustände", wie ich sie bezeichne. Also so ca. 4-5 Sekunden, in denen ich ein Gespräch nicht mehr fortsetzen kann und "inne halte".
Nebenwirkungen hatte ich nur minimal, bei der Dosissteigerung. Das war so eine Art Somnolenzzustand. Also kein Schwindel sondern eher so eine Art Benommenheit. Daher habe ich mir angewöhnt, die Medis auf keinen Fall nüchtern, sondern erst nach dem Essen zu nehmen.
Wobei ich gerade in einem anderen Thread gelesen habe, dass das nächtliche Schwitzen eine Begleiterscheinung sei. Das trifft dann auch bei mir zu.
Aber ich habe es vorher nicht richtig Lamotrigin zugeordnet.
Dann könnte ich auch noch sagen, dass ich Mundtrockenheit hatte. Anfänglich. Aber ich mag nicht immer alles auf die Medis schieben. Es kann auch an meiner Ernährung oder an sportlichen Aktivitäten liegen, sie sich bei mir wöchentlich ordentlich unterscheiden.

Das soweit zu meinen Erfahrungen.
Ich weiß jetzt nicht, ob ich dir damit helfen (?!) konnte.

Liebe Grüße
Alexandra

Lamotrigin Erfahrungen?

JuliaMaria, Dienstag, 27. April 2021, 19:38 (vor 11 Tagen) @ Xandri

Hallo Alexandra,

danke für deine Rückmeldung! Das stärkere schwitzen habe ich bei Lamotrigin auch bemerkt, zumindest nachts extrem. Hast du auch Probleme mit dem einschlafen? Da ich dies vorher nie hatte, würde ich sagen dass es auch bei mir eine Nebenwirkung sein könnte.
Genau, bei mir wurde das Medikament auch ganz ganz langsam hochdosiert aber wenn ich hier lese, dass viele noch mehr mg nehmen bin ich ja beruhigt da mein Medikamentenspiegel auch gut ist und theoretisch "noch genug Platz" wäre.

Lamotrigin Erfahrungen?

Xandri @, Niedersachsen, Donnerstag, 29. April 2021, 12:24 (vor 10 Tagen) @ JuliaMaria

Ich wurde umgestellt von Timox (Oxcarbazepin) und Levetiracetam auf Lamotrigin und Levetiracetam.
Einschlafstörungen hatte ich tatsächlich vorher auch noch nie. Ganz im Gegenteil.

Nach der Umstellung auf Lamotrigin hatte ich minimal das Gefühl, ich würde etwas länger brauchen um einzuschlafen.
Aber auch nur maximal einen Monat.
Mittlerweile schlafe ich wieder ein, sobald ich mich hinlege.

Vielleicht vergeht diese Nebenwirkung auch bei Zeit.

Grüße;

Alexandra

Lamotrigin Erfahrungen?

kumpelinchen, Dienstag, 27. April 2021, 15:05 (vor 11 Tagen) @ JuliaMaria

Hi Julia,

Ich nehme lange Lamotrigin und bin anfallsfrei. Allerdings 2x200mg. Nur ein Hinweis wenn du hormonell verhütest oder damit anfängst oder aufhörst, der Lamotriginspiegel kann extrem schwanken. Ich hatte starke Nebenwirkungen als ich es abgesetzt habe weil der Spiegel so hochgeschossen ist und weder Neuro noch Gyn ist drauf gekommen.

LG
Kumpelinchen

Lamotrigin Erfahrungen?

JuliaMaria, Dienstag, 27. April 2021, 19:40 (vor 11 Tagen) @ kumpelinchen

Hallo kumpelinchen,
das freut mich dass du mit dem Medikament anfallsfrei bist. Ich nehme keine Pille sodass ich zum Glück auch nicht das Problem habe dass die Wirkung nachlassen könnte, hat mir meine Neurologin auch direkt am Anfang gesagt.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum