Epilepsie Online Logos

Kann man sagen, dass wir unter "Drogeneinfluss" stehen?

Mad, Mittwoch, 10. Juni 2020, 19:06 (vor 66 Tagen)

Hallo,

die meisten Epilepsiepatientinnen und -patienten hier nehmen ja Medikamente. Diese Medikamente haben Wirkungen, die erwünscht sind, und haben Nebenwirkungen. Was ich mich heute gefragt habe: Kann man sagen, dass wir alle in gewisser Weise unter Drogeneinfluss sind? Sind unsere Medikamente eine Art von Droge mit erwünschten Wirkungen, deren Nebenwirkungen wir in Kauf nehmen?

Auf Antworten würde ich mich freuen.
Viele Grüße
Florian

Kann man sagen, dass wir unter "Drogeneinfluss" stehen?

Green @, Mittwoch, 10. Juni 2020, 21:21 (vor 66 Tagen) @ Mad

Hallo

Nein...ist das nicht nur ein Wortspiel?
Selbst wenn... was wäre die Alternative?

Lg Green

Kann man sagen, dass wir unter "Drogeneinfluss" stehen?

sandytimmy, Donnerstag, 11. Juni 2020, 15:44 (vor 65 Tagen) @ Mad

Hallo
Nein
Eindeutig nicht.
Diese Frage bezieht sich auf eine berauschende oder reflexmindernde Wirkung von Drogen
Selbst die melodramatischsten Nebenwirkungen haben nicht die Wirkung auf die sich diese Frage bezieht.

Sonst gäbe es den Begriff Medikament nicht sondern nur den Begriff droge

Kann man sagen, dass wir unter "Drogeneinfluss" stehen?

podi, Freitag, 12. Juni 2020, 21:15 (vor 64 Tagen) @ Mad

30 Jahre lang hab ich täglich bis zu 5 verschiedene Medikamente eingenommen, seit 2 Jahren hab ich (nach der OP) kein einziges mehr genommen. Ich würde nicht sagen daß ich immer unter Drogen gestanden habe, aber es ist schon ein anderes Gefühl, so völlig nüchtern

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum