Epilepsie Online Logos

Transkutanter Vagusnerv Stimulator

DaniWeber99, Montag, 18. Mai 2020, 12:41 (vor 18 Tagen)

Hallo liebe Community,
ich wollte mal nachfragen, ob jemand von euch einen tragbaren Vagusnerv Stimulator vom Arzt verschrieben bekommen hat oder vor hat einen zu erwerben. Ich leide seit meinem 6.Lebensjahr an Epilepsie und bin mittlerweile pharmakoresistent. Die Epilepsieklinik Bonn hat mir das Gerät empfohlen, um meine Anfälle besser in den Griff zu bekommen (habe durchschnittlich 2 einfach fokale Anfälle im Monat unter hochdosiertem Carbamazepin, Vimpat und Briviact) Ein operativer Eingriff ist bei mir nicht möglich. Da dieses Gerät teuer ist und nicht von der Krankenkasse übernommen wird, habe ich einen Widerspruch mit zwei Schreiben von der Epilepsieklinik Bonn eingereicht, damit die Kosten übernommen werden. Der Widerspruch wurde seitens der GKV abgelehnt, da Epilepsie keine lebensbedrohliche Krankheit ist. Nun habe ich einen Anwalt eingeschaltet, mit dem ich gegen diese Entscheidung klagen will. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Hat jemand schon mal versucht dagegen zu klagen oder möchte jemand mit mir eine Sammelklage einreichen, weil er auch vor demselben Problem steht?
MfG

Transkutanter Vagusnerv Stimulator

Mad, Montag, 18. Mai 2020, 16:35 (vor 18 Tagen) @ DaniWeber99

Hallo Dani,

geht es um das Gerät Nemos? Ich hatte während einer bestimmten Zeit, in der ich viele Anfälle hatte, einen transkutanen Vagusnervstimulator (eben Nemos). Bei mir hat damals die private Krankenversicherung die Kosten übernommen.
Ich hatte den Eindruck, dass der transkutane Vagusnervstimulator ein bisschen was gebracht hat. Den großen Durchbruch habe ich allerdings erst durch eine veränderte Medikation erreicht. Du nimmst ja auch viele Medikamente und hast vermutlich schon einige durchprobiert. Ich würde dem Vagusnervstimulator in deiner Lage auf jeden Fall eine Chance geben. Viel Erfolg mit der Klage! Daran anschließen werde ich mich aber nicht. Mittlerweile verwende ich den tVNS übrigens nicht mehr.
Viele Grüße
Mad

Transkutanter Vagusnerv Stimulator

DaniWeber99, Dienstag, 19. Mai 2020, 08:25 (vor 17 Tagen) @ Mad

Ja es geht um genau dieses Gerät. Die Krankenkasse beruft sich darauf, dass Epilepsie keine lebensbedrohliche Erkrankung ist. Bei welchen PKV bist du versichert, wenn ich fragen darf? Ich werde aufgrund meiner bevorstehenden Verbeamtung auch von der gesetzlichen zur privaten wechseln, habe aber nich nicht die richtige für mich gefunden.

LG

Transkutanter Vagusnerv Stimulator

Mad, Donnerstag, 21. Mai 2020, 15:28 (vor 15 Tagen) @ DaniWeber99

Ich bin bei der Debeka, über meinen Vater mitversichert als Student. In welchem Beruf wirst du voraussichtlich verbeamtet?

Transkutanter Vagusnerv Stimulator

DaniWeber99, Donnerstag, 21. Mai 2020, 17:42 (vor 15 Tagen) @ Mad

Ich bin jetzt duale Studentin und werde nach Abschluss Steuerinspektor im Finanzamt,aber versichert bin ich zur Zeit noch über meine Halbwaisenrente in der GKV.

Transkutanter Vagusnerv Stimulator

Green @, Dienstag, 19. Mai 2020, 21:24 (vor 17 Tagen) @ DaniWeber99

Hallo
welches Zeitfenster haben Ihre Anfälle ...sprich wie lange sind die,
Das Sie so mutig sind so ein Risiko ein zugehen.

Lg Green

Transkutanter Vagusnerv Stimulator

DaniWeber99, Mittwoch, 20. Mai 2020, 09:09 (vor 16 Tagen) @ Green

Mein längster Anfall (sekundär generalisierter Grand Mal) war bisher 3 Minuten.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum