Epilepsie Online Logos

Levetiracetam ausschleifen

spikey0123456789, Dienstag, 04. Februar 2020, 18:43 (vor 229 Tagen)

Hat jemand versucht Levetiracetam auszuschleifen? Wenn ja, gab es irgendwelche Nebenwirkungen während der phase? Wie fühlt ihr euch jetzt? Habt ihr es "heimlich" gemacht oder es mit eurem neurologen abgesprochen?

Grüsse,

Spikey

Levetiracetam ausschleifen

Green @, Dienstag, 04. Februar 2020, 19:02 (vor 229 Tagen) @ spikey0123456789

Warum den heimlich?

Lg Green

Levetiracetam ausschleifen

Mad, Dienstag, 04. Februar 2020, 21:08 (vor 229 Tagen) @ spikey0123456789

Du solltest das Medikament auf gar keinen Fall ohne Absprache mit deinem behandelnden Arzt absetzen.

LG
Florian

Levetiracetam ausschleifen

spikey0123456789, Dienstag, 04. Februar 2020, 22:31 (vor 229 Tagen) @ Mad

Ok

Mit heimlich meinte ich, dass ich es eben ohne ärztliche Absprache mache. 90% der Neurologen sagen eh, "mach das nicht"...Wollte nur mal testen wie ich danach fühle.

Levetiracetam ausschleifen

Anton, Mittwoch, 05. Februar 2020, 17:46 (vor 228 Tagen) @ spikey0123456789
bearbeitet von Anton, Mittwoch, 05. Februar 2020, 18:18

Hallo,

ich bin Patient und medizinischer Laie. Levetiracetam nehme ich seit über 10 Jahren. Mit den Nebenwirkungen Feindseligkeit, Aggressivität und Schlafstörungen komme ich zurecht und akzeptiere sie. Vor 10 Jahren ist mir von einem Epileptologen vorgeschlagen worden, das Mittel langsam auszudosieren. Weil ich damals 4 Jahre anfalls- und aurenfrei war. Bevor ich jedoch Änderungen an einer Medikation vornehme, spreche ich grundsätzlich nicht nur mit einem Facharzt, sondern mindestens mit drei erfahrenen Ärzten. Bei meiner Befragung haben alle davon abgeraten, Levetiracetam auszuschleichen. Also habe ich es alles so gelassen und bin immer noch anfallsfrei.

Ich kenne mittlerweile eine ganze Reihe von Patienten, die das Mittel ausdosiert haben. In allen mir bekannten Fällen ist es nach zwei drei Monaten zum Anfallsrezidiv gekommen. Also, lass bitte die Finger davon und diskutiere es mit dem Neurologen.

Wenn Du vorhast, dich davon zu trennen, muss es einen Grund geben, sonst hegtest Du nicht den Gedanken? Ich kenne einige Patienten, die mit Levetiracetam nicht anfallsfrei waren und welche, die die Nebenwirkungen nicht weiterhin hinnehmen wollten. Hier ein Hinweis: Einige haben dann Briviact (ein Nachfolgemittel von Levetiracetam) verordnet bekommen und es als erhebliche Verbesserung wahrgenommen. Darauf solltest Du den Neurologen ansprechen. Ich wünsche gute Besserung. Solltest Du jedoch anfallsfrei sein, kann ich nur raten, nichts zu ändern!

Liebe Grüße
Anton

--
Dieser Beitrag behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Levetiracetam ausschleifen

spikey0123456789, Freitag, 07. Februar 2020, 20:35 (vor 226 Tagen) @ Anton

Hi,

Verstehe. Was genau meinst du mit Schlafstörungen? Kannst du schwer einschlafen? Nicht durchschlafen? Weil da würde z.B. Melatoninergänzung helfen

Wie schlimm ist deine Epilepsie eigentlich? Weil es gibt ja sehr viele Arten und hängt ja auch ab wie schlimm die jeweilige Situation ist.

Ich hatte seit 2 Jahren gar keine Anfälle mehr. Nur habe ich jetzt seit einem Jahr so einen benebelten Kopf ( brain fog ) und tanzende Mücken vor meinem Auge, und frage mich deshalb ob es vom Medikament kommen kann.

Levetiracetam ausschleifen

Pimkie17, Freitag, 07. Februar 2020, 22:35 (vor 226 Tagen) @ spikey0123456789

Hallo,

hast du vor 1 Jahr deine Medikamente geändert, egal welcher Art? Also seitdem du diesen "Brain Fog" hast?

Ich setze gerade Medikamente ab dosiere allerdings im

Levetiracetam ausschleifen

spikey0123456789, Samstag, 08. Februar 2020, 16:13 (vor 225 Tagen) @ Pimkie17

Hi,

Nein, ich habe das Medikament nicht verändert. Lediglich habe ich vor einem Jahr eine andere Firma genommen ( weil ich im ausland war ), aber auch levetiracetam 750mg. Jetzt habe ich aber wieder das "normale", also was ich am anfang hatte bekommen. Diese nehme ich seit 1 Monaten zu mir. Eine Besserung ist leider aber noch nicht dazugekommen.

Wie gehts dir mit der Absetzung? Und sagt dir Brain fog was? :)

Levetiracetam ausschleifen

Pimkie17, Mittwoch, 12. Februar 2020, 06:51 (vor 222 Tagen) @ spikey0123456789

Guten Morgen,

zur Veränderung zählen auch ein Antidepressivum und oder ein Neuroepileptika selbst ganz normales Johanniskraut kann solche "Brain Fogs" auslösen...
Was mich interessiert, hast du bezüglich des "Brain Fogs" mal bessere Zeiten das es an Intensität abnimmt oder ganz weg ist?
Verfolge mal zurück was du alles in den letzten 2 1/2 Jahren an Medikamente verändert hast, hauptsächlich Intressiert mich das Absetzen von Medikamenten.

Grüße

Levetiracetam ausschleifen

Pimkie17, Mittwoch, 12. Februar 2020, 07:12 (vor 222 Tagen) @ Pimkie17

Hey,

mein Medikament war zwar Schlussendlich auch als "Schutzschild" für Anfälle da, allerdings stand ich haarscharf an der Grenze des "Missbrauchs".
Meine Neurologin weiß das ich reduziere und findet es auch gut. Lediglich die Abdosierungsschritte bzw. Die Intervalle Entscheide ich selbstbestimmt.
Allerdings ist dieses Medikament was ich ausschleiche nur als Sahnehäubchen neben meinem eigentlichen Antiepileptika. Ich nehme Lamotrigin und das setze ich nicht ab.
●Obwohl ich auch öfter mal Plane, es abzusetzen, aber es ist mir dann doch ein klitzekleines bisschen zu Heikel●
Du hast geschrieben du bist seit 2 Jahren Anfallsfrei, gebe deinem Körper bezüglich Levitracetam noch 1-2 Jahre Zeit.
●Ich glaube und das meine ich wirklich, das nicht das Levitracetam der Auslöser der Brain Fogs bei Dir ist● Deswegen wäre es halt ganz ganz wichtig, wenn du mir sagst ob du in den letzten 2 Jahren ein Medikament, es muss überhaupt kein Antiepileptika gewesen sein sondern wie gesagt auch andere Medikamente / reduziert oder abgesetzt hast?
Ich selbst, kenne diese Brain Fogs auch, hatte Sie allerdings zum Glück nur kurzzeitig und als ich mit dem Ausschleichen des Medikamentes langsamer vorgegangen bin, waren die Symptome weg. Ich weiß und das weiß ich aus sicherer Quelle, das viele die zu schnell Medikamente / reduzieren oder gar Absetzen unter diesen "sog. Brain Fogs" leiden und das so wie du Jahrelang.
Neben der Frage, der Medikamente wäre diese Frage noch wichtig ob die "Brain Fogs ab und an an Intensität verlieren auch noch wichtig.

Grüße

Levetiracetam ausschleifen

Pimkie17, Freitag, 07. Februar 2020, 22:36 (vor 226 Tagen) @ spikey0123456789

Hallo,

hast du vor 1 Jahr deine Medikamente geändert, egal welcher Art? Also seitdem du diesen "Brain Fog" hast?

Ich setze gerade Medikamente ab dosiere allerdings im

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum