Epilepsie Online Logos

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

Kampfschaaf90, Mittwoch, 25. Dezember 2019, 20:27 (vor 229 Tagen)

Hallo zusammen, ich bin neu hier. ich heiße Sabrina und bin 29 jahre alt. ich leide seitdem ich 15 bin an einer sogenannten aufwachepilespie. (so nennt mein Neurologe das). nehme aktuell 200mg Lamotrigin abends Topiramat 50 mg morgens und mylepsinum morgens 100 mg und abends 200 mg. ich bin durch die mediumstellung 2004 auf Mylepsinum seither anfallsfrei. nun bin ich in einem alter in dem ich natürlich auch Familie möchte. mein Neurologe sagte das mylepsinum müsse dafür weg, da mit mylepsinum die Chance das mein Kind behindert zur welt kommt erhöht ist. zusätzlich leide ich auch an den typischen Nebenwirkungen. Langzeitgedächtnis vieles gelöscht sowie der Lernprozess schwerer. nun habe ich 2 zusagen von krankenhäusern bekommen . die eine ist in großhadern und die eine in Passau. die mich beide 10 tage stationär aufnehmen würden und anschließend die Umstellung ambulant fortlaufen würde. ich habe fürchterliche angst vor dem was kommt da wir schon verschiedene Medikamente ausprobiert haben die mir entweder +40 kg geschenkt haben oder garnicht erst angeschlagen haben. vielleicht hat jemand Erfahrung mit diesem prozess und tipps. würde mich wirklich freuen

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

Mad, Mittwoch, 25. Dezember 2019, 22:03 (vor 229 Tagen) @ Kampfschaaf90

Hallo,
ich habe in Großhadern sehr gute Erfahrungen mit der Medikamentenumstellung gemacht. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt und die Umstellung war auch erfolgreich.
Ich wünsche Dir alles Gute!
Viele Grüße
Florian

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

Kampfschaaf90, Donnerstag, 26. Dezember 2019, 15:28 (vor 228 Tagen) @ Mad

Wielang hat bei dir die komplette Umstellung gedauert ? Welches Merks hast du genommen ? Könntest du die Zeit während der Umstellung arbeiten sowie Autofahren . Würde mich über Infos freuen . Bin etwas überfordert mit dem ganzen .

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

Mad, Donnerstag, 26. Dezember 2019, 18:30 (vor 228 Tagen) @ Kampfschaaf90

Bei mir hat die Umstellung eine Woche gedauert. Ich hatte davor Frisium und nehme seitdem Topiramat. Außerdem nehme ich Apydan extent und damals noch Fycompa. Mittlerweile nehme ich nur noch Topiramat und Apydan extent.
Autofahren kann ich nicht, ich hab auch keinen Führerschein. Und was das arbeiten angejt, war ich damals noch Student und hatte Semesterferien. Du kannst dich für die Zeit der stationären Umstellung bestimmt krankschreiben lassen.

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

Lilli, Donnerstag, 26. Dezember 2019, 13:03 (vor 228 Tagen) @ Kampfschaaf90

Hallo,

ich habe da leider keine Erfahrung(ein) mit.

Ich wünsche Dir aber, dass alles gut wird!

Ich kann mir gut vorstellen, welche Ängste ausgelöst werden können, wenn z.B ein wichtiges Medikament wegfällt, was einem sonst immer gut geholfen hat und man dann nicht weiß, wie das mit den Anfällen wird, wenn man jahrelang anfallsfrei war.

Ich wünsche nur das Beste! :)

--
Wie und was sich auch immer gerade in Deinem Leben zeigt:
Sei lieb zu Dir.

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

Kampfschaaf90, Donnerstag, 26. Dezember 2019, 15:29 (vor 228 Tagen) @ Lilli

Mir geht es ganz furchtbar . Angefangen von verlassen werden . Woeder komplett Anfälle zu haben usw . Schrecklich . Aber mit mylepsonum ist mir das Risiko zu hoch .

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

Gudrun, Montag, 30. Dezember 2019, 11:32 (vor 224 Tagen) @ Kampfschaaf90

Ich habe während der Schwangerschaft auch Mylepsinum genommen, 400mg pro Tag und nicht nur das.Das Kind war kerngesund und ist es auch heute noch. 6 Wochen vor der Geburt hatte ich 2 Grand Mal Anfälle unmittelbar hintereinander und der Muttermund ging deswegen 6cm auf. Ich kam deshalb bis zur Geburt in die Uniklinik. Worüber ich ganz froh war. Weil ich während der Geburt nicht pressen durfte, wurde das Kind mit der Glocke geholt. Außer einem einwenig verbeulten Kopf war der Junge quietsch fidel. Ich habe mich nicht so verrückt gemacht. Hätte meiner Ansicht nach auch nichts gebracht. Stillen durfte ich wegen den Medikamenten nicht. Davon war ich nicht so begeistert,doch er ist ja nicht verhungert.

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

Gudrun, Montag, 30. Dezember 2019, 11:51 (vor 224 Tagen) @ Kampfschaaf90

Noch was, das Kind kam ungeplant, ist ja nicht sicher ob die Pille wirkt. Ich war in der 14 Woche als die Schwangerschaft festgestellt wurde. Da waren schon schon alle Finger und Zehen auf dem Ultraschall zu sehen. Mir wurde auch da noch ein Abbruch angeboten. Aber ich wollte aus verschiedenen Gründen nicht

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

dorknopp, Mittwoch, 01. Januar 2020, 19:12 (vor 222 Tagen) @ Kampfschaaf90

Hallo,

Erfahrungen habe ich selbst noch keine.
Aber ich stehe zur Zeit vor einem ähnlichen Problem.
Ich nehme momentan Topiramat 100mg morgens und abends.
Und meine Ärtze haben mir zur Umstellung geraten, da die Wahrscheinlichkeit für Missbildungen unter Topiramat sehr viel höher ist. Da du auch Topiramat nimmst (zwar in geringer Dosis) würde ich deswegen vielleicht nochmal mit deinem Artz reden.
Mir hat man eine Umstellung auf Lamotrigin oder Levetiracetam empfohlen. Am optimalsten für eine Schwangerschaft wäre laut meinen Ärzten Lamotrigin in Monotherapie, sofern man es verträgt.

Ich war zur Beratung bei Spezialisten in Berlin im Vivantes Humboldt-Klinikum. Die Chefin der neurologischen Abteilung dort ist beteiligt an den Studien für Schwangerschaften unter Epilepsie.
Es gibt ja ein Register, wo alle Schwangerschaften und die Entwicklung des Kindes erfasst werden (http://www.dgfe.org/home/index,id,567.html) und es gibt auch eine Seite auf der alle Medikamente und ihre bisher erforschte Wirkung in der Schwangerschaft erfasst sind (https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/topiramat/). Daran arbeitet die auch mit.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum