Epilepsie Online Logos

Lamotrigin Erfahrungen?

Xandri @, Niedersachsen, Sonntag, 25. April 2021, 16:07 (vor 13 Tagen) @ JuliaMaria
bearbeitet von Xandri, Sonntag, 25. April 2021, 16:10

Hallo Julia,

ich nehme beides gleichzeitig.
Levetiracetam 1500 - 0 - 1500
Und Lamotrigin 200 - 0 - 250
Also wie du siehst, eine ordentliche Dosis.

Levetiracetam nehme ich schon lange, bin damit bisher immer super zurecht gekommen. Bis dann schlagartig nach 7 Jahren wieder ein Anfall kam und man sich was Neues ausgedacht hat.
Lamotrigin hat man bei mir sehr, sehr langsam eingeschlichen.
Sowohl Ärzte (als auch die Packungsbeilage) merken an, dass man davon wohl starke Hautprobleme bekäme, wenn man die Dosis zu schnell steigert.

Bisher, toi toi toi, bin ich mit meiner ordentlich Dosis anfallsfrei (jedenfalls Grandmal).
Habe nur minimale "Trance-Zustände", wie ich sie bezeichne. Also so ca. 4-5 Sekunden, in denen ich ein Gespräch nicht mehr fortsetzen kann und "inne halte".
Nebenwirkungen hatte ich nur minimal, bei der Dosissteigerung. Das war so eine Art Somnolenzzustand. Also kein Schwindel sondern eher so eine Art Benommenheit. Daher habe ich mir angewöhnt, die Medis auf keinen Fall nüchtern, sondern erst nach dem Essen zu nehmen.
Wobei ich gerade in einem anderen Thread gelesen habe, dass das nächtliche Schwitzen eine Begleiterscheinung sei. Das trifft dann auch bei mir zu.
Aber ich habe es vorher nicht richtig Lamotrigin zugeordnet.
Dann könnte ich auch noch sagen, dass ich Mundtrockenheit hatte. Anfänglich. Aber ich mag nicht immer alles auf die Medis schieben. Es kann auch an meiner Ernährung oder an sportlichen Aktivitäten liegen, sie sich bei mir wöchentlich ordentlich unterscheiden.

Das soweit zu meinen Erfahrungen.
Ich weiß jetzt nicht, ob ich dir damit helfen (?!) konnte.

Liebe Grüße
Alexandra


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum