Epilepsie Online Logos

Absencen-Epilepsie Führerschein

chantalm, Donnerstag, 25. März 2021, 13:39 (vor 29 Tagen)

Bei mir wurde ungefähr mit 8 Jahren Absencen-Epilepsie diagnostiziert, früher waren die “Anfälle” häufiger und länger (ca. 5 Sekunden), damals wurde ich mit Petnidan und später mit Lamotrigin behandelt. Das Lamotrigin habe ich seit ca. 2 Jahren abgesetzt und auch die “Anfälle” sind im Grunde nicht mehr wahrnehmbar. Die Anfälle dauern jetzt (laut EEG) in der Regel nur eine halbe Sekunde, trotzdem sehen die Chancen auf einen Führerschein schlecht aus. Weiß da zufällig jemand mehr? Oder hat eventuell selbst einen Führerschein trotz Absencen-Epilepsie? Und wenn ja wie lief das bei euch ab? Das Thema plagt mich seit Jahren und ich verstehe ehrlich gesagt nicht wieso wegen einer Auffälligkeit von einer halben Sekunde mir der Führerschein wahrscheinlich verwehrt bleibt aber Alkoholiker und Drogenkonsumenten weiter fahren dürfen, in wie fern soll das gerecht sein?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum