Epilepsie Online Logos

Gebete, Meditationen

Sipahix, Montag, 15. Februar 2021, 06:28 (vor 12 Tagen) @ Sipahix

Ich laß gestern einiges darüber. Was ist disoziativ genau? Bzw. Gibt es welcher hier?
Es gibt auch anderweitige Anfälle kann es denn nicht sein, dass Epileptiker auch anderweitige Anfälle haben könnten?

Weil, während meine Anfälle beginnen, bekomme ich starke Schüttelfrost, meinten mir meine Eltern. Es ähnle sich, von der Bewegung her wie generalisierte Anfälle an. Sobald mich meine Eltern zudecken, höre dies auf, während bei einem richtigen Anfall,es gar zu einer Midazolamverabreichung kommt.

Auch meine Anfälle beginnen meist mit Gedanken an, natürlich auch manchmal aus natürliche Reize. Allerdings bin ich langsam auf Vermutung, dass einige meine Beschwerden nicht nur von meinen epileptischen Herd aus (Narbengewebe aufgrund Tumor-OP) kommen sondern bzw. dass es um anderweitige Anfälls handle - evtl. folg epileptische Anfall. Natürlich der Prinzip bei mir ist klar:

Hohe Erfolgserwartung um Bekümnisse zu eliminieren- Versagen- Schlafstörung -Anfall.

Ich weiß. Viele werden denken, warum ich nicht einfach mal zum Psychologen gehe. Vor Ort gibt es auch einen Neuroppsychologen. Blöderweise will er Geld, wenn man absagt. Bei meiner aktuellen Tabletten (Lamo, Valproat, Briviac) habe ich zwar keine Status Epilepticus, wie vor 5 Jahren mit Keppra und Apydan, allerdings sehr gehäuft kommt es zu Anfallgedanken,Prodrome und Auras und manchmal zu Anfälle. Ich lasse mal alles revue passieren. Vielleicht kann sich der einer oder anderer identifizieren. Ich kenne mich mit der Tiefenpsychologie 0 aus. Ich treibe Sport und lerne um mich abzulenken. Hunger und versuch abzumagern wie ein Blumiepatient. Früher hat es Wunderbar geklappt. All Enttäuschun von Familie und Erwartungen von Freunden kam ich mit Schulerfolge durch. Doch nach einer Liebesbeziehung und Schulversagen, zum Teil beeinflusst von Kummer und Familie, fing die Schlafstörung, die einmal im Monat kam, täglich an.

Ich entschuldige mich für den langen, unstrukttietten Text mit evtl einige unnötige und sinnlosen Textpassagen und WÜRDE MICH SEHR FREUEN. WENN EINER, DER GEDANKLICH NUR AN SCHÖNEN SACHEN DENKT IN VERGANGENHEIT DENKT UND SCHLECHTE VERGISST, UND SICH DIE SCHULD GIBT, DASS DIE SCHÖNÖNEN WEG SIND, IN DER GEGENWART MIT TICKS UND ÄHNLICHES KÄMPFT UND ZU HOHE ERWARTUNGEN VON DER ZUKUNFT HAT.

Gruß
Sipahix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum