Epilepsie Online Logos

Tipps für Umgang als Angehöriger

sandytimmy, Dienstag, 09. Februar 2021, 20:46 (vor 17 Tagen) @ Seifenblase

Hallo
Das hängt natürlich ein wenig vom anfallstyp, der anfallsart ab
Ich habe komplex fokale Anfälle, in der Regel 1-2 in der Woche

Mein Mann macht das auch fast perfekt
Indem er alles normal macht. Wie bei nicht epileptikern
Ich tu und lasse alles was im Alltag anfällt.
Ich geh oder fahre wohin ich will, sowohl alleine als auch mit jmd.
Bloß ohne auto
Koche, geh einkaufen, in den Keller usw
Alles was normal anfällt.

Die epilepsie spielt nur eine Rolle in dem Moment wo der Anfall da ist und danach weil ich dann nicht so 100%ig leisten kann.
Sie nervt halt nur.
Wenn ich merke dass irgendwer der mich nicht kennt mich Bevormundet, wie ein Kind oder geistig behinderten behandelt und einem alles abnehmen will, kläre ich das höflich dass ich ein ganz normales Leben führe.
Lässt derjenige das nicht bitte ich nochmal darum und meide solche Leute
Und auch wichtig, wenn jmd Fragen hat soll er sie stellen. Ich kläre darüber auf. Vor allem dass nicht jeder epilepsie Typ so wild krampfend und stürzend ist wie im TV zu sehen

Immer dran denken
Man lebt mit der epilepsie, nicht für sie

Ich habe mit 43, 41 Jahre Anfälle hinter mir. Daher bin ich so locker


Also das wichtigste
So normal leben wie möglich


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum