Epilepsie Online Logos

Tipps für Umgang als Angehöriger

Seifenblase, Montag, 08. Februar 2021, 18:45 (vor 19 Tagen)

Hallo, ich bin neu hier und hoffe vllt "Hilfe" zu finden. Ich wohne nun mit meinem Partner zusammen welche an Epilepsie erkrankt ist. Ich wuste natürlicher bevor wir zusammen gezogen sind das er Epilepsie hat. 2 anfalle habe ich bis jetz mitbekommen, einen am Morgen, einen am Abend. Vorweg er ist schon länger in Behandlung und geht regelmäßig zum Arzt und ins Epilepsie Zentrum. Nach dem 1 Anfall war alles gut und ich hatte keine Probleme, natürlich habe ich sowas noch nie mitbekommen gehabt und es ist komplettes Neuland für mich. Allerdings nach dem 2 Anfall geht's mir nicht so gut damit. Der Anfall kam komplett unerwartet in der Nacht und ich bin wach geworden weil mein Partner neben mir geredet und gekaut hat. Ich hab mich wahnsinnig erschrocken und seit diesem Anfall habe ich ziemliche Angst vor der Situation das er wieder einen bekommt Vorallem nachts. Ich bekomm sofort Angst wenn er sich nachts dreht und anfängt zu kauen, da bin ich sofort hell wach weil ich denke "oh Gott gleich hat er einen" ich weiß auch nicht warum ich erst nach dem 2 so eine Angst hab. Ich hab nicht sorge an sich vor dem Anfall sondern eher vor ihm, wie er danach ist vom Verhalten und wie er mich mit großem Augen anschaut bevor er mit Krampfen geht. Allerdings fühlt er sich verständlicherweise auch schlecht weil er denkt das ich Angst vor ihm hab. Gibt's hier betroffene die Tipps haben besser damit umzugehen, das ist alles Neuland für mich, wir haben uns zwar drüber unterhalten aber so richtig weiß ich garnicht wohin mit mir wenn ein Anfall kommt. Und ihn verlassen kommt für mich auf keinem Fall in Frage


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum