Epilepsie Online Logos

Epilepsie alternativ behandeln

kumpelinchen, Freitag, 04. September 2020, 15:18 (vor 14 Tagen) @ kumpelinchen

Hallo zusammen,

danke euch für die Antworten. Sorry, dass ich so spät antworte, ich hoffe ihr lest noch mit. ;)
Tatsächlich hat meine Neurologin das mit den Hormonen und Lamotrigin nicht gewusst. Obwohl ich vor dem Absetzen zu ihr gegangen bin und es angesprochen habe. Und obwohl ich mit schlimmen Symptomen bei ihr war ein paar Wochen nach dem Absetzen. Deshalb bin ich sehr enttäuscht. Ich habe letztendlich von der Heilpraktikerin den Tipp bekommen die Fachinformationen zu Lamo zu lesen und anhand dessen hab ich mir selbst geholfen und eigenmächtig runterdosiert.

Ich hatte im Leben nur 2 Anfälle, deshalb werde ich auch manchmal gefragt ob das wirklich notwendig ist mit den Medis und ich frag es mich natürlich auch. Mein Problem ist nur, dass ich mit Panik/Ängsten zu kämpfen habe wenn ich befürchte (Autofahren mit flackerndem Sonnenlicht unter Bäumen) einen Anfall in einer blöden Situation oder unter Leuten zu haben. Eine rein ketogene Ernährung geht mir zu weit, das wäre ein zu großer Einschnitt für mich.

Vielleicht probiere ich das mit der Heilpraktikerin. Die erste Behandlung war leider schon bei 250 Euro, deshalb dachte ich vielleicht hat jemand Erfahrung.

Viele Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum