Epilepsie Online Logos

Original Keppra mit Zuzahlung

Sht3, Sonntag, 21. Juni 2020, 23:03 (vor 16 Tagen) @ basel
bearbeitet von Sht3, Sonntag, 21. Juni 2020, 23:27

Ich hab es das lange genommen und bin auf briviact umgestiegen, ist eine Weiterentwicklung von Keppra.
Klar kostet wieder richtig da das Generikum noch drauf ist, aber sprich Mal den Doc darauf an.
Der Doc verdient bei mir vermutlich mit, aber die Dosis ist nun erheblich geringer und die Nebenwirkungen im Prinzip weg.

Es zählt nicht nur der Inhaltsstoff, ich habe Probleme z.b mein Lamotrigin von anderen Herstellern, wenn die Zusammensetzung nicht relativ gleich ist merk ich das ca. 1-2 Tage später.

Wenn ich schon dabei bin zu schreiben, ich bin nun seit 7 Jahren Anfallsfrei in einer 3 er Kombination.
Leider hab ich seit 2 Tagen nun öfter am Tag Sekunden aussetzer, kurze Schwindel Attacken wie n Vorbeirauschen Zug im Kopf.

Glaubt ihr das sind Auren, früher kam ne Aura und der Anfall war nicht weit weg oder sind das diesmal vermehrt kleine Fokale Anfälle?
Mir geht's auf jedenfall nicht besonders gut auch innerlich.

Es kommt halt immer nur Sekundenweise, ab und an bleibt n leichter Schwindel.

Leider kann ich Grad nicht auf Cannabis zugreifen, was wohl auch 7 Jahre Anfallsfreiheit unterstütze, da ich bei klaren Auren dies bremsen konnte.
Mein Neurologe weiß von meinem gelegentlichen Konsum natürlich, wird mir in Bayern nur nicht verschrieben, lieber leiden lassen und mit immer mehr Pharmazeug zu pumpen.

Ich leide seit 3 Jahren leider auch an täglichen Posttraumatische Kopfschmerzen, Medikamente sind Wirkunglos auch die im Kh.
Also irgendwie ist der Gesamtzustand bescheiden.

Aber die viele Aussetzer machen mir ernsthaft Gedanken, gestern musst ich weinen, obwohl ich nicht traurig war, irgendwie komisch.

Ich kann das ganze nur sehr schlecht beschreiben.

Dürfte ihr wohl auch kennen, da Epilepsie so vielfältig ist.

Grüße
Michael


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum