Epilepsie Online Logos

Unerklärliche Sinnestäuschungen

lyrella, Montag, 01. Juni 2020, 15:44 (vor 45 Tagen)

Hallo zusammen,

ich hatte gestern ein eher unschönes Erlebnis und bin über alles "Schwarmwissen" dankbar.
Ich habe hier ja schonmal geschrieben das ich vor Jahren ungeklärte Episoden hatte wo ich aus dem Schlaf heraus Dinge tat bzw sah die ich nicht steuern konnte bzw die nicht da waren. (Stifte holen, herumlaufen etc etc).

Unter anderem auch "sah" ich plötzlich Dinge die nicht da waren bspw (eine Hand an der Wand neben dem Bett, was nicht sein kann weil mein Zimmer trotz Dachfenster wenig Licht reinlässt alsdass ich sowas sehen KÖNNTE). Ich schreckte hoch, knallte mit der Hand auf den Lichtschalter, schlug die Decke zurück und humpelte (damals hatte ich die Parese nur im Bein rechts) durch das Zimmer, riss die Tür auf, drehte mich keuchend, panisch um, mein Herz hämmerte (Gefühlt mit 140 Schlägen). Erst dann beruhigte ich mich und ging zurück ins Bett.

Geschrien hab ich nicht, das hätten meine Eltern gehört. Solche Episoden hatte ich mit Pausen von Wochen und Monaten (mit gestern) ca 5 mal.

Gestern nun wieder. Ich wachte auf, "sah" vor meiner Tür Gestalten (die ja nicht da waren). Ob das Herzrasen vorher oder währenddessen da war weiß ich nicht mehr. Jedenfalls wieder diese Panik, diesmal rannte ich aber nicht los (ich renne ja "nicht dem Feind in die Arme ;-) ). Nach kurzer Zeit war alles vorbei, mein Herzschlag benötigte zwar noch Zeit um normal zu werden, aber ich konnte wieder einschlafen. Dabei agiere ich auch nur noch auf "Autopilot". Der Neurotermin ist erst Ende August geplant. Und ich habe ehrlich gesagt großen Respekt es zu erzählen, weil man ja evtl auf die Psychosenschiene schiebt...aber das ist es nicht, ich sehe nur Dinge die nicht da sind, und das extrem sporadsch...

Hilfe!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum