Epilepsie Online Logos

Epilepsie, Depressionen und Sertralin

Pimkie17, Freitag, 01. Mai 2020, 21:23 (vor 33 Tagen) @ Elly2017

Hallo Elly,

ich warne vor allem was Psychopharmaka betrifft ausgenommen Antiepileptika.
Antideprissiva, deckeln die Symptome, Sie heilen nicht. Das du dich wie Matschig im Kopf fühlst haben ganz ganz viele Betroffene die Antideprissiva einnehmen und schleichen es nun mühsam wieder aus, da sich Antideprissiva bereits nach 4 Wochen in die Gehirnchemie einbauen und dann ausgeschlichen gehören, aber nicht wie von vielen Ärzten suggeriert in 2-3 Wochen, sondern die Betroffenen (ich auch) sind damit Jahre beschäftigt. Ich möchte dich dazu ermutigen, lasse Dir lieber anstatt Antideprissiva eine Psychotherapie (Gesprächstherapie) verordnen, diese ist zumeist Nachhaltig und Nebenwirkungsarm.

Bei YouTube findest du dazu nützliche Videos wie zb. von Dr. Peter Ansari, die auf die Gefahren Hinweisen.

Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum