Epilepsie Online Logos

Tiefe Depressionen

stepl, Dienstag, 21. Januar 2020, 11:11 (vor 246 Tagen) @ Aram

Ich bin 52 und habe gehofft dass meine Anfaelle unter Kontrolle sind.

Es kann an den Wechseljahren liegen. Sie sind wie die Pubertät. Jetzt wird alles wieder
rückgängig gemacht.

In der Pubertät wurde manchen gesagt, sie sollen nicht zurückdenken. Die Erinnerung an
unsere Kindheit geht von alleine zurück. „Mutti, du musst mir doch das Nuckeln abgewöhnen!“
„Du hörst alleine mit nuckeln auf!“ antwortete sie mir.
Die Erinnerungen kommen zurück. Manche können im Alter ihr eigenen Lebensroman schreiben.
„Ich muss ja nichts machen, wenn ich nichts machen will!“ Aber warum mache ich was, obwohl
ich nicht muss? In der Kindheit treibt die Langeweile die Kinder an, aktiv zu sein.
Mein kleiner Neffe saß an der Spielzeugkiste und spielte. Er stand auf und ging in den Garten,
kam zurück und setzte sich an die Kiste und ging wieder raus. Als ruht er sich an der Kiste
aus. Nach einer Weile wurde es ihm Langweilig und lief umher.
Auch ältere Menschen suchen sich Hobbys für die Freizeit aus. Sie sprachen auch von
langer Weile.

Irgendwie baut hier das Bewusstsein um.


gruss stepl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum