Epilepsie Online Logos

(mylepsinum) absetzen bzw umstellen für kinderwunsc

dorknopp, Mittwoch, 01. Januar 2020, 19:12 (vor 224 Tagen) @ Kampfschaaf90

Hallo,

Erfahrungen habe ich selbst noch keine.
Aber ich stehe zur Zeit vor einem ähnlichen Problem.
Ich nehme momentan Topiramat 100mg morgens und abends.
Und meine Ärtze haben mir zur Umstellung geraten, da die Wahrscheinlichkeit für Missbildungen unter Topiramat sehr viel höher ist. Da du auch Topiramat nimmst (zwar in geringer Dosis) würde ich deswegen vielleicht nochmal mit deinem Artz reden.
Mir hat man eine Umstellung auf Lamotrigin oder Levetiracetam empfohlen. Am optimalsten für eine Schwangerschaft wäre laut meinen Ärzten Lamotrigin in Monotherapie, sofern man es verträgt.

Ich war zur Beratung bei Spezialisten in Berlin im Vivantes Humboldt-Klinikum. Die Chefin der neurologischen Abteilung dort ist beteiligt an den Studien für Schwangerschaften unter Epilepsie.
Es gibt ja ein Register, wo alle Schwangerschaften und die Entwicklung des Kindes erfasst werden (http://www.dgfe.org/home/index,id,567.html) und es gibt auch eine Seite auf der alle Medikamente und ihre bisher erforschte Wirkung in der Schwangerschaft erfasst sind (https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/topiramat/). Daran arbeitet die auch mit.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum