Wer wir sind und was wir wollen

Logo des Landesverband Epilepsie Selbsthilfe NRWLandesverband für Epilepsie SelbsthilfeNordrhein-Westfalen e.V.

Für uns stehen Menschen mit Epilepsie im Mittelpunkt! Ihnen, Ihren Angehörigen, den Selbsthilfegruppen, in denen sie sich organisieren sowie den sympathisierenden Interessierten gilt das ganze Augenmerk. Denn: Nur miteinander sind wir stärker.

Der Landesverband hat sich dabei folgende Aufgaben und Ziele gesetzt:

  • zusammenführen, was zusammen gehört
  • Interessen bündeln und vertreten
  • Einsichten vermitteln und vermehren, insbesondere bei den Menschen mit und ohne Epilepsie
  • Betroffene, Angehörige, Selbsthilfegruppen und Interessierte zu vernetzen, ihnen im Konzert der Öffentlichkeit eine schlagkräftige Stimme verleihen

Mann / Frau sollte nie aufgeben zu träumen. Denn nur so fängt Realität an. Wir haben das Ziel, eine Gesellschaft anzustreben, in der wir offen über Epilepsie sprechen können, in der Toleranz herrscht, wo Menschen mit Epilepsie selbstverständlich im Lebens- und Berufsalltag integriert sind, wo Erzieher und Lehrer in Kindergärten und Schulen, aber auch Arbeitskollegen und Vorgesetzte in Betrieben Bescheid wissen und entsprechend handeln.

Unser Ziel: flächendeckende Beratungsstellen für Menschen mit Epilepsie und deren Angehörige. Denn: über Epilepsie zu reden ist kostengünstiger und menschlicher als sie zu verschweigen.

Was wir machen

Wir beraten: Ob Betroffene oder Angehörige, bei uns findet jeder Gehör.

Wir treffen uns und tauschen uns aus: In der Regel richten wir mindestens einmal im Jahr eine Veranstaltung für Menschen mit Epilepsie und deren Angehörige aus, die dann ein zentrales Thema rund um die Epilepsie diskutieren. Des Weiteren finden Veranstaltungen zu aktuellen Themen statt.

Wir präsentieren uns und klären auf: Ob auf Tagungen, Kongressen, Messen – wir sind dabei und verdeutlichen das Leistungsspektrum der Epilepsie-Selbsthilfe.

Wir vertreten unsere Interessen: in zahlreichen Gremien und Organisationen mischen wir mit.

Wir machen auf uns aufmerksam: Öffentlichkeitsarbeit lautet das Stichwort. Ein enger Kontakt zu den Medien bleibt wichtig. Denn nur das, was in der Zeitung steht, findet bekanntlich statt. Der 5. Oktober bleibt als „Tag der Epilepsie“ Verpflichtung.

Wir informieren: Viermal jährlich verschicken wir den „epikurier“, unsere Zeitschrift für Betroffene, Angehörige und Interessierte.

Wir kooperieren und verstärken uns: Mit anderen Partnern im Gesundheitswesen nehmen wir Stellung zu aktuellen gesundheitspolitischen Themen.

Deshalb: Unterstützen Sie uns, werden Sie Mitglied!

Kontaktaufnahme erwünscht!

Landesverband für Epilepsie-Selbsthilfe in Nordrhein-Westfalen e.V.
Thomas Porschen
Postfach 10 90 30
D-50449 Köln
E-mail: info@epilepsie-online.de