Patiententag Epilepsie 03.02.2018 Aachen

Patiententag anlässlich des International Epilepsy Day am Epilepsiezentrum Aachen 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, liebe Freunde der Epilepsie-Selbsthilfe,

hiermit laden wir Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung am Samstag, den 03.02.2018 nach Aachen ein. Im Vorgriff auf den anstehenden Internationalen Tag der Epilepsie werden Sie in sieben gut verständlichen Fachvorträgen Neues und Bewährtes zum Thema Epilepsie und moderne Behandlungsmöglichkeiten erfahren.

Es wird ausreichend Gelegenheit für Ihre Fragen und für den Austausch zwischen Betroffenen und Experten geben.  Für Interessierte besteht auch die Möglichkeit, am Ende der Beiträge die im Jahr 2017 neu gegründete Sektion Epileptologie an der Klinik für Neurologie zu besichtigen.

Wir denken, dass wir ein spannendes Programm mit aktuellen und wichtigen Themen für Sie zusammengestellt zu haben. Wir würden uns sehr freuen, Sie an diesem Tag in Aachen begrüßen zu dürfen.

Mit besten Grüßen und einen guten Start ins neue Jahr,

Prof. Dr. J. Schulz        Hr. Th. Porschen           Priv.-Doz. Dr. R. Surges           

 

Ort und Zeit:
Wann: Samstag, den 03. Februar 2018, von 11:00 – 14:30 Uhr
Wo: Universitätsklinikum RWTH Aachen, 

1. Februar 2018 IST ANMELDESCHLUSS!!!
Nähere Informationen für die angemeldeten Teilnehmer finden sie hier:

 

Programm:

Uhrzeit

Inhalt / Titel

Referent

11:00-11:10 Uhr

Gemeinsame Begrüßung und Vorstellung des Epilepsiezentrums Aachen

Prof. J.B. Schulz (UK Aachen)

Herr Thomas Porschen

11:10-11:30 Uhr

Was können wir von neuen Medikamenten erwarten?

Frau K. Olaciregui (UK Aachen)

11:30-11:50 Uhr

Helfen Cannabispräparate bei Epilepsie?

Frau Dr. U. Ermis (UK Aachen)

11:50-12:10 Uhr

Gibt es Möglichkeiten der Anfalls-Selbstkontrolle?

Herr Thomas Porschen

12:10-12:30 Uhr

Hängen Epilepsie und Autismus zusammen?

Prof. M.G. Häusler (UK Aachen)

12:30-13:15 Uhr

Mittagspause (Imbiss wird gereicht)

 

13:15-13:35 Uhr

 

Kann meine Epilepsie durch eine Operation geheilt werden?

PD R. Surges (UK Aachen)

13:35-13:55 Uhr

Wie werden Epilepsien operiert?

Prof. H. Clusmann (UK Aachen)

13:55-14:15 Uhr

Was bringt die Vagusnervstimulation?

Frau Dr. A. Höllig (UK Aachen)

14:15-14:30 Uhr

Zusammenfassung

PD R. Surges (UK Aachen)

Ab 14:30 Uhr

Ggf. Besichtigung der Sektion Epileptologie für Interessierte

 

Referenten:

·         Herr Thomas Porschen, Vorstandsvorsitzender, Landesverband für Epilepsie-Selbsthilfe Nordrhein-Westfalen e.V.

·         Prof. Dr. Hans Clusmann, Direktor der Klinik für Neurochirurgie, Uniklinik RWTH Aachen

·         Frau Dr. Ummahan Ermis, Sektion Epileptologie, Klinik für Neurologie, Uniklinik RWTH Aachen

·         Prof. M.G. Häusler (UK Aachen), Leiter der Sektion Neuropädiatrie und Sozialpädiatrie, Uniklinik RWTH Aachen

·         Frau Dr. Anke Höllig, Oberärztin, Klinik für Neurochirurgie, Uniklinik RWTH Aachen

·         Frau Karmele Olaciregui, Sektion Epileptologie, Klinik für Neurologie, Uniklinik RWTH Aachen

·         Prof. Dr. Jörg B. Schulz, Direktor der Klinik für Neurologie, Uniklinik RWTH Aachen

·         Priv.-Doz. Dr. Rainer Surges, Leiter der Sektion Epileptologie, Klinik für Neurologie, Uniklinik RWTH Aachen

 

Anmeldung zur Tagung

*Vorname:

*Nachname:

*Straße:

*PLZ, *Ort

Telefon:

Fax:

*E-Mail:

Ich bringe noch folgende Personen mit:
1.

2.

3.

4.

Anreise:

Mit dem Auto

Die Uniklinik RWTH Aachen liegt an der Pauwelsstraße 30 in 52074 Aachen. Zur Anreise mit dem Auto fahren Sie am Aachener Kreuz auf die Holland-Linie in Richtung Antwerpen/Heerlen. Sie verlassen die Autobahn bei der Ausfahrt Nr. 2 Aachen-Laurensberg, fahren rechts ab, dann weiter Richtung Maastricht, und folgen auf einem 4-spurigen Zubringer den Schildern „Uniklinik“.

Vor unserem Haus stehen Ihnen gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Darüber hinaus steht gegenüber dem Haupteingang ein Schwerbehindertenparkplatz zur Verfügung. Auf den Parkplätzen gelten die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung. Einen Taxistand finden Sie neben dem Vorplatz unterhalb des Hubschrauberlandeplatzes. Bei längerem Aufenthalt können Sie auch die Dauerparkmöglichkeiten der APAG nutzen.

Anreise mit dem Bus

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Hauptbahnhofes steigen Sie an der Bushaltestelle H2 in die Linie 3B. Diese bringt Sie direkt vor das Portal Uniklinik RWTH Aachen. Andere Verbindungen erfordern Umsteigen. Fragen Sie beim Fahrer nach Alternativverbindungen. Eine weitere Ausstiegsmöglichkeit besteht am Westbahnhof mit Busanbindung der Linie 33 zur Uniklinik RWTH Aachen.