Schlechte Behandlung

Ich habe vor ungefähr 40 Jahren, im Alter von ~9 Jahren, meine Anfälle bekommen. Die Behandlung wurde mit falschen Medikamenten vorgenommen. Beim Wechsel des Hausarztes wurde ich zum Neurologen weitergeleitet. Der Neurologe hat mich dann vor ungefähr 25 Jahren zur Uniklinik Bielefeld-Bethel, Klinik Mara II, überwiesen. Dort wurde ich auf andere Medikamente eingestellt. Bei den Untersuchungen wurde nichts genaues festgestellt. In der folgenden Zeit haben sich die Medikamente und die Dosies geändert. 2008 habe ich meine Neurologin aufgefordert die Medikamente stationär neu einzustellen. Bei Untersuchungen wurde dort ein Tumor im Gehirn festgestellt. Eine Operation konnte nicht vorgenommen werden. Im Epilepsiecentrum der Uniklinik Freiburg stellte sich heraus das der linke Schläfenlappen verkümmert ist. Dieser Gehirnteil wurde 2009/2010 entfernt.Nun habe ich fast 2 Jahren keine Anfälle bekommen.Nach der Operation bin ich nur jedes halbe Jahr zur Untersuchung. Die Operation hätte schon viel eher erfolgen können um mein Leben zu erleichtern.

Hoffentlich passiert so etwas keiner andern Person!