Epilepsie Online Logos

Epilepsie und Fahrerlaubnis

Sipahix, Dienstag, 17. März 2020, 07:31 (vor 20 Tagen)

Hallo,

weiß einer nach wieviel Jahren ich mich bei einer Fahrschule für den Neuerwerb eines PKW-Führerscheins anmelden kann. Ich bin da etwas verunsichert, da es mehrere Kriterien gibt.

Ich habe Epilepsie seit dem Jahre 2011.
Es gab auch Zeiten beidem ich mehrere Auras oder Anfälle innerhalb 24 Stunden hatte. Meine Anfälle können auch zum generalisierten wechseln. Status Epilepticus hatte ich allerdings seit mehreren Jahren nicht mehr.
Während dem Schlaf bekomme ich keine, habe auch eine Kamera im Zimmer, habe nix gesehen.

Ich weiß auch, dass man 3 Monaten nach einer Tablettenreduzierung warten muss.

Das heißt ich muss jetzt 1 Jahr anfallsfrei sein und auch keine weitere Medikamente mehr reduzieren stimmt das?

Danke

MfG

Sipahix

Epilepsie und Fahrerlaubnis

Dennis @, Dienstag, 17. März 2020, 09:48 (vor 20 Tagen) @ Sipahix

Moin Sipathix.

Also normalerweise muss man 1 Jahr lang anfallsfrei sein.
Bei Anfällen die "nur" nachts auftreten darf man auch so Auto fahren.

Aber Führerschein neu erwerben ??
Haben sie dir deinen alten nur entzogen oder hast du noch gar keinen??

Also ich kann meinen wieder einfordern mit ärztlichen Attest.

Gruß Dennis

Epilepsie und Fahrerlaubnis

thomas ⌂ @, Donnerstag, 19. März 2020, 08:18 (vor 18 Tagen) @ Sipahix

Hallo,
zwei einfache Antworten.
1. Jede Fahrschule/Fahrlehrer kann hier eine Antwort geben
Wichtiger:
2. Bitte immer zuerst mit seinen behandelnden Neurologen/Facharzt für die Epilepsie sprechen. Eine Voraussetzung. Entscheidungen treffen die Ärzte und die Untersuchung zur Fahreignung.
Diese werden auch danach auch noch gemacht.
Ohne seinen Arzt geht es nicht und eine Begutachtung. Der Arzt klärt hierzu auf und die Fahrschule auch. Die Epilepsie darf hier nicht verschwiegen werden - auch bei Anfallsfreiheit.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum