Epilepsie Online Logos

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

MeineMutti, Sonntag, 29. September 2019, 00:53 (vor 15 Tagen)

Hallo, es geht um meiner Mutter die jetzt schon zum dritten mal einen Grand Mal Anfall hatte. Sie ist 61 Jahre und nimmt Valprorat zu sich. Im Inet lese ich öfter immer Tod durch Epilepsie etc.. Bei Ihr passiert dies bisher nur Nachts und nur im Schlaf oder kurz bevor. Heute hatte Sie einen Anfall. Zuvor 2 Jahre Ruhe... Dieses mal um 6 Uhr morgens. Gegen 7 Uhr steht sie meistens auf

Einen Tag zuvor war Sie ungewöhnlich aggressive und unruhig. Dann fing es heute morgen an, zittern am ganzen Körper, sehr tiefes schlafen ohne möglichkeit sie zu wecken, ganz lautes schnarchen. Als Sie wieder wach war, total durcheinander. Glaube der Anfall hielt 10-15 Minuten an. Irgendwann kam auch der Krankenwagen. Da sich meine Mutter schnell regeneriert hatte, konnte Sie zuhause bleiben.

Diese Art von Epilepsie nennt man ja Grand Mal richtig? Ist dieses EEG wichtig durchzuführen? Sie ist Neurologen. Worauf muss ich achten wenn Sie einen Anfall bekommt und im Bett liegt? Ich versuche dann immer Sie in die stabile Seitenlage zu bringen und achte darauf, das das Gesicht runter zeigt.

Sind diese Art von Anfällen gefährlich? Wie ich zuvor geschrieben habe, musste ich öfters lesen das viele Menschen bei so einem Anfall sterben da die Atmung aussetzten kann.

Montag fahre ich mit Ihr ins Krankenhaus damit Sie untersucht werden kann. Würde mich über Tipps etc. freuen.

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

Green @, Sonntag, 29. September 2019, 16:39 (vor 15 Tagen) @ MeineMutti

Hallo

sie finden Antworten auf Ihre Fragen wenn sie den Button Informieren nutzen...oder und auch rechts oben den Button Suchmaschine.
Bei allem Respekt
Im Inet lese ich öfter immer Tod durch Epilepsie etc..
Das kann Ihnen bei allem passieren auch wenn sie einfach über die Strasse gehen.

Darum richtig informieren eventuell zu einer SHG gehen /Beratungstelefone in Anspruch nehmen.

Und was sagt den der behandelte Arzt? Oder aber eben Ihre Mutter.

Lg Green

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

MeineMutti, Montag, 30. September 2019, 09:55 (vor 14 Tagen) @ Green

Hallo, danke für die schnelle Antwort. Sie ist gerade beim Neurologen und soll ein EEG bekommen. Danach werde ich wohl die weiteren Schritte erfahren.

Zwischen dem ersten und zweiten Anfall vergingen ca. 2-5 Monate. Nun weiß ich leider nicht, ob sie schon nach dem ersten Anfall Valprorat erhalten hat. Wahrscheinlich eher wohl erst nach dem zweiten Anfall.

Zwischen den zweiten und dritten Anfall vergingen gut zwei Jahre. Da meine Mutter noch andere Medikamente zu sich nimmt und in letzter Zeit viel Stress und des öfteren sehr erschöpft wirkt, was bei Ihr eigentlich untypisch ist, dachte ich an eine ungünstige Medikamenten Zusammensetzung.

Ich werde Sie Mal erfragen, welche Medikamente sie zurzeit dauerhaft zu sich nimmt.

Die Suchfunktion habe ich schon genutzt. :) Ich melde mich, sobald ich neue Informationen habe. Lg

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

MeineMutti, Montag, 30. September 2019, 15:03 (vor 14 Tagen) @ MeineMutti

Es gibt neue Informationen. Ob nun gut oder schlecht kann ich leider nicht beurteilen. Die schlechte zuerst.

Beim Anfall wird meine Mutter bläulich im Gesicht wohl durch Sauerstoffmangel.

Und das andere, trotz Einnahme von 2x täglich Valprorat 750mg, ist der Blutspiegel weiterhin gesenkt. Glaube sie sagte einem Wert von 35, normal wäre wohl 80 bei dieser Dosis. Vor vier Wochen ist der Blutspiegel auf 50 gestiegen. Sie meinte, es könnte vom erhöhte Stoffwechsel kommen.

Meine Mutter leider an: Diabetes Typ2, Schilddrüseüberfunktion die nicht so leicht einstellbar ist da nur noch kleinere Reste übrig blieben, COPD jedoch nicht.gesichert sondern vermutet wird, bin und wieder Gefühl von Luftnot, Grand Mal Epilepsie.

Zudem zuviel Vitamin B12 im Blut wieso auch immer.


Als Notfallmedikament beim Anfall wurde Travor 1mg verschrieben den man in die Wangen schieben soll.

Das gute, Epilepsie kann man jedoch gut behandeln.

Als ich der Neurologin sagte, meine wird beim Anfall blau, soll nun das melperon 25mg absetzen. Melparon fördert wohl die Epilepsie. Die Dosis von Valprorat wurde jetzt auf morgens 750mg und Abends auf 1000mg gehoben.

Das EEG war heute unauffällig wie wahrscheinlich auch bei den vorherigen Untersuchungen.

Nun steh ich hier und weiß nicht genau weiter. Was wäre jetzt der nächste Schritt?

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

MeineMutti, Dienstag, 01. Oktober 2019, 18:25 (vor 13 Tagen) @ MeineMutti
bearbeitet von MeineMutti, Dienstag, 01. Oktober 2019, 18:36

Gibt es jemanden hier im Forum der ähnliche Erfahrung gemacht hat mit den blau anlaufen bei einem Grand Mal Anfall?

Meine Mutter füllt sich heute wieder komisch und erschöpft. Wie oben schon beschrieben, hat Sie bisher in der Einschlaffphase und Aufwachphase die Grand Mal Anfälle.

Und wir müssen um 5 Uhr morgens zur Arbeit.

PS. Ein information element kann ich auf der Webseite nicht finden :(

Gibt es niemanden mit dem ich mich austauschen kann? Ich bin erst 20 Jahre jung und wollte meine Mutter noch viele Jahre behalten.

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

Green @, Dienstag, 01. Oktober 2019, 19:24 (vor 13 Tagen) @ MeineMutti

Hallo
sie klicken oben auf www.epilepsie-online.de da müssten sie es finden.

lg Green

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

MeineMutti, Dienstag, 01. Oktober 2019, 22:57 (vor 12 Tagen) @ Green

Danke, habe mir alle Informationen durchgelesen. Und zum Teil Fehlinformationen der Neurologen festgestellt.

#1

Als Notfallmedikament hat meine Mutter Travor 1mg erhalten als Sofortmaßnahme. Travor ist jedoch nur für Anfallsserien geeignet und nicht für ein Grand Mal Anfall mit Blaufärbung der Haut. Travor setzt erst nach ca. 40 Minute die Hälfte der Dosis frei. ( Anfallsserien hat meine Mutter nicht ). Für mich ist das eine fahrlässige Täuschung! Ich ging davon aus, wie uns erklärt wurde, es wäre eine Sofortmaßnahme. Travor ist für meine Mutter völlig ungeeignet da ein möglicher Status mit Travor nicht rechtzeitig unterbrochen werden kann.

#2

Wie häufig ein Status bei älteren Mitmenschen Auftreffen kann. ( Bezug auf meiner Mutters Anfall )

#3

Die Unterschiede zwischen Grand Mal mit und ohne Blaufärbung der Haut. Dort steht nur: unter Umständen verfärbt sich die Haut bläulich. Der Umstand tritt bei meiner Mutter leider immer auf. Und ob man travor trotzdem zuführen sollte oder es lieber lassen sollte fehlt gänzlich.

Somit konnten meine Fragen weiterhin nicht beantwortet werden. Würde mir eine Reaktion der Community wünschen.

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

Green @, Dienstag, 01. Oktober 2019, 23:42 (vor 12 Tagen) @ MeineMutti

Hallo

sie scheinen ja vieles zu wissen....
Den Ärzten nicht zu vertrauen.
Wir hier sind keine Ärzte....

Lg Green

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

Julia Meinl, Mittwoch, 02. Oktober 2019, 07:56 (vor 12 Tagen) @ MeineMutti

Von diesem Anfall habe ich bislang noch nie gehört. Was ist da so besonders daran?

Grand Mal Anfall? Erfahrungen und Tipps

MeineMutti, Mittwoch, 02. Oktober 2019, 18:11 (vor 12 Tagen) @ Julia Meinl

Ein Anfall der zu Tode führt wenn er nicht sofort/rechtzeitig unterbrochen wird. Lähmung der Atmung. Bei einem Grand Mal mit blau Färbung setzt auch die Atmung für eine gewisse Zeit aus.

Für den Zustand ( Status ) helfen nur eben die Sofortmaßnahmen. Da sollte man sich fragen, wie lange man ohne Sauerstoff durchhält.

Bitte nicht vergessen, das ich selbe ein Laie bin und die Informationen aus dem Inet habe.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum