Epilepsie Online Logos

Ratschlag

riddick, Montag, 22. Juli 2019, 17:57 (vor 32 Tagen)

Haloo erstmal,
ich weiss garnicht wo ich anfangen soll da ich eine Rat oder eine Ärzte Empfehlung in Berlin.

Vorgeschichte:
Mit 15 begann es das ich dejavus bekommen habe und danach sehr verwirrt war. Bis ich 17 wurde steigerten sich die Auren zu Fokallen anfällen. Ich musste meine gute Ausbildung beenden und habe die Beziehung zu meiner verlobten verloren. Lange hierß es ich bin nicht Heilbar ( Fremdkörper im temporallappen rechts ). Ich habe alle Ärzte abgeklappert bis ich ins KEH kahm. Dort 2 mal Monitoring, Schlafentzug ect.
Diagnose wurde bestätigt ( Fokalepilepsie mit Auren ) zu dem Punkt hatte ich bis zu 50 Anfälle Täglich, Medikamente haben mir nicht geholfen und mit gin es schlechter.
Dann mit 18 zum Glück die Op danach Anfallsfrei, aufgebaut und Ausbildugn gemacht. Gearbeitet und Geheiratet.

Nun der heftige Punkt ( das ist echt kein Trollbeitrag )

Iwr hatten lange guten Kontakt zu meinem Schwager / Schwägerin von meiner Frau. DIe waren soweit auch wohlb´habend ect. Mein Schwager und ich hatten einen Männerabend wo er mich gut abfüllte. Am nächsten Tag meinte er ich hätte einen starken Anfall gehabt und hat sich sehr stark um mich gekümmert.
Ich hatte einen starken dämpfer und mir gin es Monate schlecht danach.
Als ich mich erholt hatte ist er mit seiner Frau + Kinder + Hund und mehreren Katzen zu uns gezogen .Die wollten umziehen aber haben angeblich den Hausschlüssel noch nicht bekommen und wollten nur 1 Nacht bleiben.
Daraus wurde nichts, ich hab die nach 3 Wochen rausgeworfen ( habe denen eine Wohnung besorgt ) da ich nicht zur Ruhe kahm oder schlafen konnte mit 6 Leuten, 6 Katzen und einem Hund.

Ein paar Tage später hatte er mich abgefüllt, dann packte er mich an den Schultern, hat mich geschüttel und gesagt ich hätte einen starken Anfall gehabt. Das war der Punkt meiner ersten starken Pannikattacke.

Darauf Folgte ein starke Trauma und ich wurde mit Vimpat behandel und hate starke Nebenwirkungen, ich war dessorientiert hatte zuckungen und muskelkrämpfe im 10 Minute Takt. Ich war komplett im Eimer und meienr Schwager kahm jeden Tag vorbei um sich um mich zukümmern und mir misst zu erzählen, Die Ärzte haben mich trotz den Starken Nebenwirkungen immer nach hause geschickt ( ich war sehr stark verwirrt, habh mich vor der Haustür verlaufen ect. )
Mein Schwager redete mir ein ich werd Autist, den misst hab ich auch nne Woche mlang gelabbert weil ich so im Arsch war. Ich verlor meine Arbeit und meine Band.
Als er sich an meine Frau ranmachte wurde ich stützig und habe rechachiert. Er hat seinen besten kumpel zum 3er mit seiner frau eingeladen und dann die Fotos der Frau des Kumpels geschickt die ihn darauf verließ.

Ich bin zum Glück in eine Privatklinik mit meinem letzen Geld und dort wudrde mir schnell geholfen ( aufgrund der Vimpat Allergie hatte ich echte Anfällte bekomme die zum Glück weg sind ).

Ich war bei 2 Neurologen die mir nicht nganz glauben wollten bzw wollten die mich garnicht erst krankschreiben ( ohne Krankschrift bekahm ich kein Krankengeld ).

Ich habe mein Schwager entlarft er ist ein Soziopath und hat noch ganz andere Schlimme sachen gemacht, als er aufgeflogen ist schnitt er sich vor seinen Kindern das Gesicht auf. Er war 7 Monate in der Klapse udnes waren über 10 Haftbefehle offen ( er war Buchhalter für Krankenkassen und hatte nur mit ärzten zutun.)

ich hab mich dann um mir Ruhe zu gönnen aussteuern lassen, habe keine Anfälle und Panickattacken mehr. Rechtlich dagen vorzugehen ist fast unmöglivh bzw hab ich auch das Geld dafür nicht.

Nun habe ich per vdk den Behindertenausweiss beantragt ( ich hab mich immer davor geschäut ) und gleichzeitig die Frührente.

Ich bin nochnicht belastbat, binn nervös und habe unruhige Beine ( kann schlecht schlafen dadurch ). Ich hatte sehr starke Pannickattaken und eine starke Depression.

Ich will wieder arbeiten wenn ich den Ausweiss habe aber ich will mir etwas schonendes suchen ( die Rente wurde ich als aufstockung nutzen ).

Hat einer einen Tipp für mich oder kennt einen verständnissvollen Neurologen ?

Ich gebe euch den Tipp niemanden von eurer Krankheit

Danke für die Aufmersamkeit

Ratschlag

riddick, Montag, 22. Juli 2019, 18:50 (vor 32 Tagen) @ riddick

Muss dazu sagen habe keine Anfälle aber Mein pilozytisches astrozytom konnte nicht komplett rausgenommen werden, alle 3 Jahre muss ich zum Mrt

Ratschlag

Pimkie17, Montag, 22. Juli 2019, 22:13 (vor 32 Tagen) @ riddick

Hallo Riddick,

wenn es denn alles so stimmt wie ich es verstanden habe, dein Text ist sehr undurchsichtig für mich ( bin aber momentan auch nicht so ganz auf der Höhe) dann tut es mir leid für die Erfahrungen die du machen musstest, vor allem mit deinem Schwager.

Besteht nicht die Möglichkeit um nochmal ein aktuellen Status deines Gesundheitszustandes zu haben, das du erneut ins KEH gehst Stationär?

Es hat meiner Meinung nach wenig Sinn wenn du Neurologe für Neurologe abklapperst, dann 10 unterschiedliche Meinungen hast und trotzdem kein Stück weiter bist...

Sofern ich deinen Text richtig entnehmen kann, brauchst du unter anderem auch ein Arzt der Dir im „Bezug zwecks Behinderung“ was schreibt? Verstehe ich das richtig?

Wenn dem so sein sollte, so habe ich die Befürchtung das du dies nicht so einfach bekommen tust ohne in regelmäßiger Behandlung dort zu sein, zumal ich aus eigener Erfahrung weiß das das LAGESO auch den Behandlungszeitraum wissen will, sodass eine kurzfristige Behandlung nichts nützt, zumal ich auch denke das kein vernünftiger Arzt

Ratschlag

riddick, Dienstag, 23. Juli 2019, 03:58 (vor 32 Tagen) @ Pimkie17

Hi, ja leider stimmt das alles so. Den Ausweiss habe ich über den VDK Sozialbund gemacht, der Zeitraum um den es sich handelt waren mehrere Monate, habe eine dicke Krankenakte dazu noch eine Medikamenten Unverträglichkeit ( von der Charité schwarz auf weiss )
Prinzipiell hab ich denke ich alles in die Wege geleitet und falls eine Ablehnung kommt kümmert sich der VDK darum.

Ich hätte nur gerne einen Arzt dem ich vertrauen kann und der mich langfristig untersucht. Die Ärzte wo ich war haben einfach mal nichts gemacht, ich habe zum Glück mal in der Pharma Industrie gearbeitet und kenne mich gut mit Rechnern aus. Ich musste mir selbst Xanax
Aus dem Darknet besorgen ( habs nur 1 Woche genommen, kenne die Risiken ). Ich hab nur durch das Vimpat 2 Monate fast durchgehend Anfälle, Zuckungen und Krämpfe gehabt. Ich hoffe das da nichts kaputt gegangen ist in meiner birne

Ratschlag

Pimkie17, Dienstag, 23. Juli 2019, 09:09 (vor 32 Tagen) @ riddick

Guten Morgen Riddick,

aber wie alt sind die letzten aussagekräftigen Befunde? Ich habe auch eine Menge Papiere zu meiner Gesundheit, aber was vor 5 Jahren war ( außer Unheilbaren Krebs, fehlende Körperteile usw. ) Interessiert das Versorgungsamt leider Null...

Ich habe aktuelle Befunde ( Krankenhausberichte) aus Oktober und Dezember 2018, diese wurden scheinbar nicht mal angeguckt.

Vor Xanax kann ich dich nur warnen, es wird ja auch Alprazalam genannt, darf ich fragen wieviel du da genommen hast und vor allem wie lange das her ist? Du hast es nur eine Woche genommen, hast es Dir auf dem Schwarzmarkt besorgt? Verstehe ich das richtig?

Wenn du es einfach Absetzen konntest ohne Beschwerden gehabt zu haben, fühle dich glücklich. Man sagt zwar Benzodiazepine werden erst nach etwa 4 Wochen fest in den Gehirnstoffwechsel eingebaut und man kann es davor Problemlos wieder ausschleichen, allerdings bin ich der lebende Beweis dafür das es auch nach einer Woche schon zu spät sein kann. Dieses aber im Nachhinein zu belegen ist schwierig bis unmöglich.

Das Problem. zwecks Neurologe fängt schon damit an, das wenn du dich heute telefonisch mit denen in Verbindung setzt das man ja aufgrund das diese teils völlig überlaufen sind ewig auf einen Termin wartet, bei einem 1 Termin war es bei mir zumindest nicht das meine Ärztin gleich ein EEG geschrieben hat, Blut abnehmen kann ich dir gar nicht beantworten.

Liege ich richtig das du auch aus der Gegend vom KEH kommst? Ich könnte Dir einen Arzt sagen allerdings ist dieser dann ein bisschen weiter weg und ich muss auch dazu sagen das ich nur kurzzeitig bei diesem in Behandlung war, weil ich die Tabletten abgesetzt habe. Die ganzen Untersuchungen denk ich mal sind von Patienten zu Patienten recht unterschiedlich, deswegen gibt es dort meiner Meinung nach keine Allgemein gültige Antwort, ich kann mich bloß Dunkel daran erinnern, das ich eigentlich auch eine Bescheinigung vom Arzt haben wollte, warum und weshalb möchte ich allerdings hier nicht sagen, dies hat er Abgelehnt.

Ich denke ohne den Patienten richtig zu kennen, wird kein Arzt sich zu einer ausgiebigen Stellungnahme hinreißen lassen, bedeutet man müsste erstmal eine gewisse Zeit dort in Behandlung sein. Ich würde halt wirklich nochmal zu sehen an deiner Stelle das du ins KEH gehst.

Lg

Ratschlag

riddick, Dienstag, 23. Juli 2019, 14:32 (vor 31 Tagen) @ Pimkie17

Hi, danke erstmal die die Antwort. Xanax hab ich nur 3 Stück genommen ( innerhalb von 8 oder 9 Tagen ), war ausm Schwarzmarkt.
Habe heute 2 Arztbriefe bekommen die sehr gut aussehen. Mein Hausarzt stellt als Diagnose Beginn den Zeitraum ab 2001 mit aktueller verschlechterung. Mein Neurologe bestätigt den Befund. Ich hoffe das reicht

Ratschlag

Pimkie17, Dienstag, 23. Juli 2019, 14:50 (vor 31 Tagen) @ riddick

Darüber kann ich mir kein Urteil erlauben, ich kann nur von mir sagen, das Sie vieles überhaupt nicht mal beachtet haben, das Versorungsamt.
Lg

Ratschlag

Green @, Dienstag, 23. Juli 2019, 12:08 (vor 31 Tagen) @ riddick

Hallo

eins der besten Medikamente bei Epilepsie ist
kein Alkohol und regelmässiger schlaf.


Schonmal damit probiert...eine Option für Sie?


Lg Green

Ratschlag

mathilda @, Dienstag, 23. Juli 2019, 18:12 (vor 31 Tagen) @ riddick

Hallo,

also einen verständnisvollen Neurologen musst du dir selber suchen. Sowas ist immer eine Sympathiefrage und Vertrauenssache.
Am besten gehst du natürlich zu einem Epileptologen. Und da musst du halt gucken, ob du den für dich passenden findest.

Deine Geschichte ist schon schlimm. Doch ich frage mich, warum du dich abfüllen lässt? Vor allem wenn du weißt, dass es Anfälle auslösen kann? Er wird dir den Alkohol kaum mit Gewalt eingeflößt haben.
Oh, und Medikamente über den Schwarzmarkt ist auch riskant.

Wie kommt man auf sowas?

LG

Ratschlag

Pimkie17, Mittwoch, 24. Juli 2019, 00:07 (vor 31 Tagen) @ mathilda

@Mathilda, ich habe Anfangs meine Benzodiazepine auch nicht Legal erhalten.

Alprazolam ist ein starkes Benzodiazepine, er kann zufrieden sein das er das nur kurzzeitig genommen hat und davon unbeschadet weg gekommen ist, Benzodiazepine können sehr sehr schnell Abhängig machen.

Ich kann nur jedem vom Herzen Raten, niemals Benzodiazepine einzunehmen, ein Entzug von Benzodiazepine gleicht der Hölle.

Lg

Ratschlag

mathilda @, Mittwoch, 24. Juli 2019, 08:53 (vor 31 Tagen) @ Pimkie17

Hallo Pimkie,

weil man doch weiß, dass Benzos schnell abhängig machen können, würde ich (überhaupt irgendwelche Tabletten) nie auf dem Schwarzmarkt kaufen. Wer weiß, was da drin ist, oder ob da überhaupt der Wirkstoff drin ist.
Wenn man solche Tabletten nötig hat, verschreibt der Arzt einem die schon. Ich zumindest hatte keine Probleme, sie verschrieben zu bekommen.
Doch ich bin froh, keine mehr zu brauchen, hatte ebenfalls negative Erfahrung damit.

LG

Ratschlag

Pimkie17, Mittwoch, 24. Juli 2019, 10:58 (vor 30 Tagen) @ mathilda

@ Mathilda, ich wusste es nicht ( Blauäugig wie ich bin) und nun sitze ich da.

Vom Schwarzmarkt habe ich meine Tabletten nie bekommen, hätte ich im Leben nicht gemacht, ich habe ja früher sehr unregelmäßig Benzodiazepine genommen und wenn dann aus für mich sicherer Quelle.

Ich schleiche nun schon seit Januar 2019 Oxazepam aus, wenn ich Glück habe bin ich dieses Jahr noch fertig, wenn ich Pech habe dann erst nächstes Jahr. Tendenz ist aber eher nächstes Jahr.

Lg

Ratschlag

riddick, Mittwoch, 24. Juli 2019, 21:14 (vor 30 Tagen) @ mathilda

Ich habe vom Arzt Tavor bekommen das war mir zu stark hab ich nur 1 mal genommen. Nachm Arztwechsel wollte ich was leichteres wie xanax aber die neue Ärztin wollte mir nichts mehr verschreiben. Und ausm Daknet bestell ich wenn dann nur Orginal Blister Deutscher Hersteller, da gibts ein bewertungssystem wie bei Amazon und wenn schon 5000 Leute da zufrieden bestellt hat kann man sich schon sicher sein das da drinne ist was draufsteht. Benzos benutze ich garnicht mehr nur noch 1-2 mal im Jahr Tramal oder Tilidin wenn ich sehr starke Rückenschmerzen habe ( habe da nur schwache mittel vom Arzt bekommen die nicht geholfen haben. ) . Das Darknet is auch was anderes wie ein Platz unter der Brücke wo irgendjemand was verkauft.

Ratschlag

Pimkie17, Donnerstag, 25. Juli 2019, 06:26 (vor 30 Tagen) @ riddick

Riddick,

Tramadol und Tilidin sind aber keine Benzodiazepine sondern „leichtere Opiate“ die man aber auch möglichst nicht Regelmäßig nehmen sollte, da diese auch ein Abhängigkeitspotential haben und wirklich Ausschließlich bei Bedarf eingenommen werden sollten.

Hmm, ich habe noch nie bei Amazon Benzodiazepine gesehen und ich glaube da würde Amazon auch nicht mitspielen zumal ein Erwerb über das Internet ( Online Apotheken ausgenommen) strafbar ist, dafür kann man ins Gefängnis gehen, kein Witz. Tue dir selbst den Gefallen und nehme nur nach Rücksprache mit deinem Arzt solche Mittel ein Bzw. Lasse Sie Dir durch diese(n) Verschreiben.

Hmm ich staune das, dass Tavor bei Dir Stärker war als Xanax, Tavor hat eine kurze Halbwertszeit und ist bereits nach 2-4 Stunden zur Hälfte „ausgeschieden“

Bedeutet du hast zb. 10mg Tavor um 8:00 Uhr morgens genommen das bereits um etwa 12Uhr Mittags nur noch 5mg im Körper vorhanden sind.

Xanax hat eine mittlere Halbwertszeit und baut sich erst nach 12-20 Stunden um die Hälfte ab.

Allerdings solltest du wirklich an deiner „Lebensweise“ was ändern, wenn ich lese Epilepsie... Alkohol, scheint ja nicht gerade wenig gewesen sein, läuten bei mir alle Alarmglocken... damit solltest du echt Vorsichtig sein...

Mal noch eine Frage, weil du schriebst, du magst ein „Behindertenausweis“ haben, hast du dann bereits einen oder ist das quasi ein kompletter Neuantrag?

Lg

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum