Epilepsie Online Logos

LAMOTRIGIN absetzen

Pimkie17, Sonntag, 21. Juli 2019, 17:07 (vor 32 Tagen)

Hallo,

das LAMOTRIGIN ein Spiegelmedikament ist, mir bekannt.

Aber woran sehe ich ob ich richtig eingestellt bin? Also welcher Wert sollte vorliegen?

Ich habe jetzt innerhalb von 2 Tagen 2 Anfälle gehabt, was für mich völlig untypisch ist, ich habe den Verdacht dadurch das ich derzeit Benzodiazepine absetze das die LAMOTRIGIN Dosis nun auch nicht mehr passt und gegebenenfalls Verringert oder Erhöht werden müsste.

Mit meiner Neurologin und Hausärztin reden, keine Option... nun habe ich aber die Möglichkeit mir direkt in einem Labor Blut abnehmen zu lassen und die würden den Spiegel bestimmen, allerdings sind das dort ja keine Ärzte und dementsprechend haben Sie von dem Spiegelwert genauso wie ich auch keine Ahnung. Ich muss das ganze zwar Privat Bezahlen aber das ist es mir Wert, jedoch bringt mir der Wert auf dem Papier nix.

Hat jemand davon Ahnung?

Gruß

LAMOTRIGIN absetzen

pegasus, Sonntag, 21. Juli 2019, 18:40 (vor 32 Tagen) @ Pimkie17

Hallo Pimkie17,

Wenn ich dir mal ein Rat geben darf:

Höre auf irgendetwas in irgendetwas hineinzuinterpretieren. Du kannst und solltest nichts an deinen Medikamenten selbst ändern und wir hier dürfen dir dazu keine Vorschläge machen, denn es ist gegen die Nutzungsbedingungen des Forums.

Es kommt immer wieder mal vor, ob nun durch einen Anfallsauslöser oder weil einfach zu wenig geschlafen wurde oder gesoffen oder oder oder zu vermehrten Anfällen. Erst wenn es wirklich anhält und sich von alleine nichts ändert, erst dann sollte man an der Medikamentation etwas ändern und das auch nur mit Rücksprache mit den behandelnden Ärzten.

LAMOTRIGIN absetzen

Pimkie17, Sonntag, 21. Juli 2019, 19:06 (vor 32 Tagen) @ pegasus

Nein Pegasus, das hast du falsch verstanden, den Spiegel möchte ich alleine bestimmen lassen, an meinen Medikamenten ( LAMOTRIGIN) tue ich nichts ändern.

Möchte aber auch nicht bei meinen Ärzten die Pferde Scheu machen, von wegen es könnte ja sein und dann ist das gar nicht an dem.

Es geht mir wirklich ausschließlich um den Spiegel wie der sein müsste.

Ich habe nur ein wo ich 100mg genommen habe, den kann man aber wohl nicht nehmen, da der Spiegel ja dort noch gar nicht ausreichend war und mittlerweile nehme ich ja 400mg.

Wie bereits geschrieben habe ich die Vermutung durch das Benzodiazepine das alles aus dem Gleichgewicht gerät und das gegebenenfalls angepasst werden müsste, denn bevor ich mit den Benzodiazepine angefangen habe war ich nur auf 200mg hoch dosiert wurde erst nachdem ich im Entzug war und nun bin ich „fast fertig“ und habe die Befürchtung das die Menge zu hoch ist oder zu niedrig weil meinem ZNS ja nur noch ein bisschen vom Benzo zugeführt werden.

Klar sind das alles Vermutungen meinerseits deswegen möchte ich den gerne erstmal bestimmen lassen, um entweder beruhigt zu sein, weil alles „passt“ oder mir noch mehr den Kopf zu zerbrechen.

Ich bin derzeit wieso am Limit weil ich nach jeder Reduzierung vom Benzodiazepine denke ich würde ersticken und ich Reduziere langsam. Habe es 3 Monate Regelmäßig genommen und schleiche seit 6 1/2 Monaten aus und bin noch immer nicht bei 0. Nehme es nun quasi seit 9 1/2 Monate

LAMOTRIGIN absetzen

Pimkie17, Sonntag, 21. Juli 2019, 22:24 (vor 32 Tagen) @ Pimkie17

Wüsste ich das Klinik nicht so schlimm wäre, hätte ich mich schon selbst eingewiesen. Da würden Die mir aber Medikamente geben die ich niemals nehmen würden und deswegen wähle ich den Weg des Aushalten komme was wolle.

Ich hoffe das sich meine Akute Phase möglichst bald wieder legt.

Wenn nicht weiß ich auch nicht mehr, weiter.

Aso, Pegasus wegen den Medikamenten vorhin weder LAMOTRIGIN reduzieren noch Medikamente erhöhen wäre momentan nicht wirklich empfehlenswert, hilft also auch nur Ausharren und mein „Jetzt Zustand“ zu Akzeptieren, jede Änderung meiner derzeitigen Medikamente würde ich konsequent Ablehnen.

So muss nun erstmal Augen zu machen, sonst drehe ich bald am Rad, meine Luftnot macht mir mein Leben Zur Hölle.

Gruß

LAMOTRIGIN absetzen

pegasus, Sonntag, 21. Juli 2019, 22:25 (vor 32 Tagen) @ Pimkie17

https://www.labor-lademannbogen.de/analysen/analysen-spektrum/analysenverzeichnis/analy...

Allerdings sollte dir bewusst sein, dass man nicht immer den angegeben Medikamentenspiegel benötigt, damit eine Wirkung auftritt und ebenso sollte dir bewusst sein, dass es immer nur der Spiegel für den jetzt Moment darstellt, aber nicht den Spiegel für den Zeitraum den man sich wünscht etc pp ... Aber das sollten die dir im Labor alles erklären können, eigentlich ...

LAMOTRIGIN absetzen

Pimkie17, Sonntag, 21. Juli 2019, 23:47 (vor 32 Tagen) @ pegasus

Danke Dir Pegasus.

Also wenn ich das richtig Interpretiere wenn er über 14 liegt, liegt er im Toxischen Bereich und müsste dementsprechend reduziert werden?

Wenn nicht könnte quasi alles so bleiben?

Ich habe halt massive Angst das ich durch mein Absetzen vom Benzo alles zerstöre, die Neurologin würde das mit Sicherheit nicht lustig finden, da ich aber nur bis zur 5mg Entziehen sollte und den Rest in Eigenregie entziehen werde habe ich massiv Angst das, das alles nach hinten los geht.

Ich habe schon jetzt teilweise das Gefühl das, dass LAMOTRIGIN nicht mehr so wirkt wie es wirken sollte.... Naja egal nun habe ich mir die Suppe eingebrockt nun muss ich Sie auch „Auslöffeln“

Mir wird schon übel wenn ich nur an nächsten Monat denke, da wird EEG geschrieben... Dann 14 Tage später Termin bei der Ärztin zur Auswertung... Eigentlich müsste es gut sein, wenn ich doch bloß ein EEG lesen könnte...

Gruß

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum