Epilepsie Online Logos

Lamotrigin Hexal

Sissi, Freitag, 05. Juli 2019, 08:36 (vor 102 Tagen)

Ich bin auf der Suche nach LAMOTRIGIN Hexal.
Bei uns ist das Medikament in diesem Jahr nicht mehr lieferbar.
Auch nicht in diversen Online Apotheken.
Das Medikament wird schon seit Jahrzehnte eingenommen und könnte bei umstellung ein Risiko sein.
Falls ein Betroffener,Apotheker ,Arzt usw. weiss wo wir dieses Medikament noch bekommen können,freuen wir uns auf ein Hinweis.
Danke
Sissi

Lamotrigin Hexal

Green @, Freitag, 05. Juli 2019, 09:37 (vor 102 Tagen) @ Sissi

Hallo
mal bei Hexal selber nach gefragt?

Wir haben diese Medikamente immer für 3-4 Monate im Schrank...und Ihr.

Lg Green

Lamotrigin Hexal

pegasus, Freitag, 05. Juli 2019, 11:27 (vor 102 Tagen) @ Sissi

Hmm, Dann auch hiernochmal:

Eigentlich soll man ja bei einer Marke bleiben, aber da es offensichtlich nur einen Hersteller derzeit betrifft, sollte man mit dem behandelnden Neurologen reden und auf ein anderes Generika umstellen und die damit verbundenen Kontrollen, wie Blutspiegelfeststellung etc pp, über sich ergehen lassen.

Bis das wieder verfügbar ist, geht ja ein knappes halbes Jahr ins Land ....

Lamotrigin Hexal

Sissi, Freitag, 05. Juli 2019, 14:51 (vor 102 Tagen) @ pegasus

Ja, wir werden noch einige weitere Telefonate führen.Und dann müssen wir wohl auf ein ähnliches Präparat umstellen mit ähnlichen Wirkstoffen.
Haben schon ca. 25 Apotheken abtelefoniert und auch mit Bethel gesprochen.
Leider ohne Erfolg.
L.g.
Sissi

Lamotrigin Hexal

pegasus, Freitag, 05. Juli 2019, 15:34 (vor 102 Tagen) @ Sissi

Der Wirkstoff ist immer der gleiche ... Die Bioäquiivalenz kann aufgrund der Zusammensetzung der Beistoffe aber zwischen 80 und 120% schwanken.

Lamotrigin Hexal

Pimkie17, Montag, 08. Juli 2019, 17:25 (vor 99 Tagen) @ Sissi

Hallo Sissi,

habe heute direkt mit Hexal telefoniert mit der dafür zuständigen Mitarbeiterin, es wird „voraussichtlich erst wieder ab Oktober 2019“ geben.

Laut Ihrer Information ist wohl 1A Pharma die „Schwester von Hexal“, hat allerdings eine andere „Zusammensetzung“.

Nicht ein Großhändler mit dem meine Apotheke zusammen arbeitet hat LAMOTRIGIN von Hexal.

Es ist doch zum Verzweifeln.

Ich kann dir daher auch nur Raten, auf ein anderen Hersteller zu wechseln zumindest vorübergehend, denn ganz ohne Anfall‘s Schutz ist auch keine Lösung.


Lg

Lamotrigin Hexal

mezeg, München, Dienstag, 09. Juli 2019, 12:14 (vor 98 Tagen) @ Sissi

Hallo,

mir ist es vor zwei Monate passiert. Der Apotheker sagte, Hexal sei vor Mai nicht lieferbar. Vorrat habe ich immer für etwa zwei Wochen.

Ich bin fast durchgedreht: man soll doch immer den gleichen nehmen, es gab immer das Kreuzl auf dem Rezept.

Mußte also das Lamotrigin von einer anderen Firma annehmen. Schau ein Bißchen nach unten hatte schon hier um Informationen gesucht.

Also nachgeben, keine andere Lösung. Bekam ein Rezept ohne Kreuzl und nehme seit gut zwei Monaten Heulmann-Tabletten. Eigentlich macht es mir epilepsie-mässig keinen Unterschied.

Einzigen für mich deutlichen Nachteil: Mit Hexal habe ich die Tablette einfach auf der Zunge gelegt, den Mund mit einem schönen Tee gefühlt und so aufgelöst runtergeschluckt. Huelsmann Tablette sind nicht löslich, ich muß sie ganz schlucken. Sie bleiben mir manchmal im Rachen stecken oder reizen ihn. Teilen hat mir nichts gebracht, die Ecken kratzen noch mehr.

Aber trotzdem einen kleinen Vorteil: eigenen Zuschuß muß ich nicht mehr zahlen... :-D :-D

mezeg

Lamotrigin Hexal

mathilda @, Dienstag, 09. Juli 2019, 12:41 (vor 98 Tagen) @ mezeg

Ich habe bei Herstellerwechsel überhaupt keine Probleme, zum Glück. Ich bekomme gerade das Valproat sehr schlecht und da muss ich die nehmen, die gerade da sind.

mezeg, die Heumann bekomme ich auch schlecht runter. Ich nehme sie in den Mund, einen großen Schluck Wasser dazu, Kopf ein wenig nach oben (die Tabletten rutschen nach hinten) und dann kannst du gut runterschlucken, ohne dass was hängen bleibt. Probiere es mal :-)

LG

Lamotrigin Hexal

mezeg, München, Mittwoch, 10. Juli 2019, 10:56 (vor 97 Tagen) @ mathilda


mezeg, die Heumann bekomme ich auch schlecht runter. Ich nehme sie in den Mund, einen großen Schluck Wasser dazu, Kopf ein wenig nach oben (die Tabletten rutschen nach hinten) und dann kannst du gut runterschlucken, ohne dass was hängen bleibt. Probiere es mal :-)

LG

Mathilda, Dein Tip ist super! Habe ich gestern abend und heute morgen mit Erfolg probiert. Jetzt rutscht es ohne Problem und Schwierigkeit

Vielen, vielen Dank!

mezeg

Lamotrigin Hexal

Pimkie17, Freitag, 12. Juli 2019, 08:23 (vor 95 Tagen) @ mezeg

Puuuh, da kann ich mich ja glücklicherweise über meine Neurologin nicht beschweren, ich habe bis September 2019 sicher Tabletten von Hexal, mit den restlichen Tabletten muss ich dann „Haushalten“ bis es neue gibt.

Ich finde es dennoch merkwürdig, soweit mir bekannt ist hat Hexal bezüglich LAMOTRIGIN bereits seit mehr als 4 Monate Lieferschwierigkeiten, mir wurde seitens Hexal erzählt man bekomme den Wirkstoff nicht ran, aber woran liegt dies wenn andere Hersteller auch an den Wirkstoff kommen.

Dies bleibt mir nach wie vor ein großes Rätsel, ich hoffe das sich das Problem bis zum Oktober 2019 gelegt hat, und es wieder LAMOTRIGIN gibt von Hexal.

Lg

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum