Epilepsie Online Logos

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Sndra, Donnerstag, 06. Juni 2019, 07:56 (vor 161 Tagen)

Guten Morgen zusammen,
mein Sohn(15) nimmt seit einem 3/4 Jahr 2xtäglich Levetiracetam 500mg. Er hat ausserdem die Diagnose frühkindlicher Autismus und hat schon seit seinem Kleinkindalter immer eine gewisse "Grundgereiztheit". Seit ein paar Wochen bemerken wir, das er verstärkt agressiv ist und bei Kleinigkeiten total ausflippt. Da er seine Gefühlslage sowieso nicht artikuliert, habe ich große Sorgen, was in seinem Kopf alles vorsich gehen könnte. In der Nebenwirkungsliste des Medikaments stehen ja Sachen wie Depressionen, Suizidgedanken...etc.
Sein Neurologe schiebt seine Ausbrüche eher auf die Pupertät aber ich habe schon um einen weiteren Gesprächstermin gebeten, weil diese Gereiztheit für meinen Sohn kein Dauerzustand sein kann. Nun bin ich auf CBD-Öl gestoßen, das wohl auch bei Epilepsie helfen KÖNNTE? Hat da jemand Erfahrungen gemacht und könnte ich eventuell das Levetiracetam ausschleichen und parallel dazu mit dem Öl beginnen?
Natürlich rede ich auch mit dem Neurologen darüber aber ich wollte schon mal vorfühlen und die Meinungen von Betroffenen dazu hören.
Vielen Dank!Sandra

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Green @, Donnerstag, 06. Juni 2019, 08:23 (vor 161 Tagen) @ Sndra

Guten morgen
Hatte er vorher andere Epimedikamente genommen...waren die besser?

Ich würde alles so lassen und mit dem ÖL beginnen.

Oben rechts einfach mal die Suchfunktion auf der Seite hier nutzen...da gibt es schnell antworten.

Lg Green

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Sndra, Donnerstag, 06. Juni 2019, 13:34 (vor 161 Tagen) @ Green

Vielen Dank für den Hinweis auf die Suchfunktion. Da werde ich mich noch durcharbeiten.
Mein Sohn hatte vor einem Jahr seinen ersten GM und seit dem zweiten Anfall bekommt er das Levetiracetam. Also bis dahin hatte er keine anderen Medikamente bekommen. Mir ist etwas unwohl, wenn ich eigenmächtig das Medikament UND das Öl verabreiche, da ich noch nichts über Wechselwirkungen gefunden habe. Aber ich werde wohl nicht drumherumkommen, ganz niedrig dosiert zu experimentieren.

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Green @, Donnerstag, 06. Juni 2019, 13:58 (vor 161 Tagen) @ Sndra

Aber ich werde wohl nicht drumherumkommen, ganz niedrig dosiert zu experimentieren.

Hallo ehrlich verstehe ich nicht sie müssen nichts alleine. Ärzte studieren ein lange Zeit...und das wird ja seinen Sinn haben.


Schade das sie Ihren Ärzten erstmal nicht trauen.

Alles gute


lg Green

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Sndra, Donnerstag, 06. Juni 2019, 15:03 (vor 161 Tagen) @ Green

Ich hatte doch geschrieben, das ich den Neurologen um einen weiteren Termin gebeten habe, um mit ihm das Alles zu besprechen. Den Termin habe ich aber erst im Juli und mein Sohn hat JETZT große Probleme. Aus diesem Grund habe ich mich unter Betroffenen mit Erfahrungen umhören wollen. 5 Wochen däumchendrehend dabei zuzusehen, wie das eigene Kind leidet, ist keine schöne Sache.

Aber trotzdem danke für die guten Wünsche!

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

pegasus, Donnerstag, 06. Juni 2019, 15:36 (vor 161 Tagen) @ Sndra

Ist der Behandelnde Neurologe ein Epileptologe?

Schon einmal darüber nachgedacht, bei dem schon vorhandenen Krankheitsbild sowieso, eine Epilepsieklinik/-ambulanz aufzusuchen?

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Sndra, Donnerstag, 06. Juni 2019, 16:21 (vor 161 Tagen) @ pegasus

Der behandelnde Neurologe meines Sohnes hat in einer Schwerpunktsprechstunde für Epilepsie praktiziert. Deshalb gehe ich davon aus,das er sich auskennt. Eine genaue Bezeichnung als Epileptologe hat er nicht. Gibt es da noch Unterschiede?

Wir waren 2 Mal stationär in der neuropädiatrischen Abteilung unseres Klinikums. Dort wurde ein MRT gemacht, ein Schlafentzugs-EEG, mehrere "normale" EEGs, EKG, Blutuntersuchung....alles ohne Auffälligkeiten. Er hat relativ selten (im Vergleich zu anderen, was ich schon gelesen habe)einen GM. Bisher waren es 5 innerhalb eines Jahres. Einige kleinere Anfälle kamen dazu, aber auch eher selten. Das größte Problem ist seine Wut und Agressivität, die ich dem Levetiracetam "anlaste".

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

pegasus, Donnerstag, 06. Juni 2019, 19:59 (vor 161 Tagen) @ Sndra

Es gibt für diese Bezeichnung ein Zertifikat. Ist das nicht vorhanden, handelt es sich um einen normalen Neurologen.

Gleiches gilt auch für Klinik en und Ambulanzen.

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Yukiteru, Freitag, 07. Juni 2019, 02:08 (vor 160 Tagen) @ Sndra

Hallo Sndra,

Ich selber bin auch Epileptiker und nehme 2x täglich Levetiracetam 750 mg. Ich habe es selber mal mit CBD Liquid für die E-Dampfe versucht und war postitiv überrascht. Es hat eine sehr beruhigende Wirkung und hilft besonders auch dann wenn man merkt dass ein Anfall in Verzug ist. Ich würde es einfach mal versuchen CBD mit einer Dampfe zu konsumieren (60 Watt eignet sich am besten!) Jeder körper reagiert ja auch anders darauf aber ich hoffe dass Ihr die selbe Erfahrung macht wie ich. Hoffe ich konnte etwas helfen ;)

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Sndra, Freitag, 07. Juni 2019, 09:51 (vor 160 Tagen) @ Yukiteru

Hallo Yukiteru,
vielen Dank für Ihre Antwort. Es freut mich sehr zu lesen, das das CBD bei Ihnen offensichtlich gut wirkt und sich auch mit dem Levetiracetam gut verträgt. Das macht mir Mut :-)! E-Zigaretten kommen für meinen Sohn jetzt nicht unbedingt in Frage aber mir geht es auch hauptsächlich um eventuelle Wechselwirkungen zwischen CBD und Levetiracetam und da hat mich Ihre Erfahrung schon etwas beruhigt.
Vielen Dank dafür und weiterhin alles Gute!

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Yukiteru, Freitag, 07. Juni 2019, 10:33 (vor 160 Tagen) @ Sndra

Danke! Ich freue mich dass ich dir helfen konnte und wünsche euch alles gute weiterhin ;)

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

klausneumann ⌂ @, Berlin, Freitag, 28. Juni 2019, 17:06 (vor 139 Tagen) @ Sndra

Ich recherchiere für einen Dokumentarfilm zum Thema CBD und bin neugierig: hat es Deinem Kind geholfen?

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Sndra, Samstag, 29. Juni 2019, 07:29 (vor 138 Tagen) @ klausneumann

Ich habe es noch nicht ausprobiert. In zwei Wochen habe ich einen Termin beim behandelnden Neurologen meines Sohnes und möchte das mit ihm besprechen.

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Gittala @, Hallstadt, Samstag, 13. Juli 2019, 13:11 (vor 124 Tagen) @ Sndra

Hallo Sandra,
Ich möchte mich mal einmischen. Meine Tochter ist jetzt 30 und hat seid 25 Jahren komplex fokale und fokale Anfälle. Auch sie ist sehr aggressiv aber bei ihr kam die Aggressivität mit den Anfällen. Ich kann dich gut verstehen. Manche Medikamente haben das auch verstärkt. Vor gut einem Jahr stieß ich auf das CBD Öl und war auch sehr skeptisch, weil es auch keine Studien darüber gibt wie es mit den Medikamenten wirkt.
Sie hatte zu dem Zeitpunkt ca 40 Anfälle im Monat. Ich habe mir das 4%Öl besorgt und mit 3 Tropfen morgens begonnen. Man soll es ja 1 min im Mund belassen aber es schmeckt fürchterlich und ich gebe es in Saft oder Cola.
Ich habe dann diese Dosis gesteigert bis auf 5 Tropfen. Meine Tochter hatte bis dahin 21 Medikamente durch. Sie nimmt weiterhin das Abydan Extent, das würde ich nicht absetzten. Aber seid sie die Tropfen nahm gingen die Anfälle auf 20 zurück. Vor ein paar Wochen habe ich abends 3 Tropfen hinzugefügt und letzten Monat waren es nur noch 11 Anfälle im Monat. Kein Medikament hat so gewirkt wie dieses Öl. Auch ihre Aggressivität ist besser geworden. Es ist ein viel besseres Lebensgefühl.
Was ich an Nebenwirkungen festgestellt habe ist Müdigkeit und ein reger Stuhlgang. Ich habe jetzt bei meiner Kasse das Canabidiol beantragt und es wurde abgelehnt, worauf ich Widerspruch eingelegt habe. Aber ich kann nur positiv berichten. Und ich habe keinen Neurologen gefragt. Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.
LG Brigitte

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Sndra, Sonntag, 14. Juli 2019, 09:22 (vor 123 Tagen) @ Gittala

Guten Morgen Brigitte,
vielen Dank dafür, das Du mir Deine Erfahrung mitgeteilt hast. 40 Anfälle im Monat sind ja eine riesige Hausnummer und es freut mich sehr, das das Öl Deiner Tochter so gut hilft. Mein Sohn hatte in den letzten 12 Monaten 5 komplex fokale Anfälle. Dazwischen kamen noch ca.4 einfach fokale Anfälle. Wäre die Häufigkeit ähnlich wie im Fall Deiner Tochter, wäre ich mit dem Öl bestimmt viel mutiger.
Sein Neurologe rät mir natürlich von der Gabe des Öls ab. Ich habe ehrlich gesagt nichts anderes von ihm erwartet. Ich habe das 5%ige Öl schon im Selbstversuch ausprobiert(2Tropfen morgens...ja das ist sehr wenig), nur um zu sehen, was da im Körper passiert und habe gar nichts bemerkt. Ich warte einfach noch ein bischen ab.
Die Ablehnung der Krankenkasse in eurem Fall finde ich sehr schlimm. Zumal das Öl ja recht teuer ist. Ich drücke Dir und Deiner Tochter die Daumen, das sich die gesetzeslage sehr schnell ändert zu Gunsten derer, die Hilfe brauchen!

LG, Sandra

Erfahrungen CBD und Wechselwirkung mit Levetiracetam

Gittala @, Hallstadt, Donnerstag, 18. Juli 2019, 08:03 (vor 119 Tagen) @ Sndra

Hallo Sandra,
Vielen Dank ich gebe nicht auf ansonsten nehmen wir eben das freiverkäufliche. Ich drücke euch die Daumen.
LG Brigitte

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum