Epilepsie Online Logos

Mein Bruder

Cherrymaus2, Sonntag, 26. Mai 2019, 20:18 (vor 83 Tagen)

Hallo ihr lieben ich bin neu hier mein Bruder ist vor 2 Jahren von Berlin nach Herrenberg (Baden-Württemberg) gezogen hier war er ein Jahr anfalls frei jetzt ist er in eine neue Wohnung eingezogen und hat da leider am 08. 04.2019ein Anfall bekommen mein Bruder hat aus Berlin die Medikamente lamotrogien und ergynl erhalten sein neurologe der sich anscheinend mit seiner Krankheit nicht wirklich auskennt hat ihn umgestellt auf valproat anscheinend günstiger zurück zum Thema mein Bruder hat am 08.4einen Anfall bekommen und so heftig das er am 14.04 stationär aufgenommen wurde in Sindelfingen die haben mit ihm test gemacht und es hat sich raus gestellt es sind PYSHO Anfälle er soll einen PYSHO Logen aufsuchen dann wird das besser. Leider finde ich kein PYSHOlogen der sich mit der Materie auskennt. Nach mein Bruder entlassen wurde hat der neurologe die Medikamente umgestellt (Krankenhaus hat vorgeschlagen morgens100mg lamotrogien 500 valproat und abends 200mg lamotrogien und 1000mgvalporat und 1000mg leviteamt morgens und abends ausweichen)
Neurologe stellt um auf1 1/2lamotrogin morgens 500m valproat 1000mg leviteamt ausweichend und abends 1 1/2 lamotrogien 1000mgvalporat und 1000mg levicitamt ausweichend dann hat er tagsüber kein Anfall bekommen aber nachts dann hab wir es wieder umgestellt wie die im Krankenhaus und nacht ist jetzt ruhe Gott sei dank aber jetzt hab ich das selbe problem tagsüber wir wollen in einer woche in den urlaub fliegen nur so lange er die Anfälle hat kann ich ihn schlecht mit der
Weiss nicht mehr was ich machen soll
Heute hat er einen Anfall um9uhr bekommen und um16uhr wir habe vor einer Woche auf ergynl umgestellt zwecks weniger Nebenwirkungen und bessere Verträglichkeit
Weiss nicht mehr weiter habt ihr einen Tipp für mich
Hat jemand von euch schon mal von dem Medikament 2DG gehört
Weil wo er heute mittag einen Anfall hatte hat mir meine Freundin Saft schorle gebracht weil sie ihm helfen wollte dann hab ich ihm ein bisschen auf die schleim Häute gemacht und siehe da er war wieder da gibt es sowas ähnliches wie Zucker Anfälle??
Vielleicht könnt ihr mir helfen oder ein Tipp geben was ich noch machen kann
Liebe Grüße cherrymaus

Mein Bruder

Green @, Sonntag, 26. Mai 2019, 20:30 (vor 83 Tagen) @ Cherrymaus2

Hallo
Tabletten kann man nicht eben mal so umstellen...die müssen einen Spiegel im Blut aufbauen was man dann wiea Blutuntersuchung feststellt.


Ja es gibt auch Anfälle die Unterzuckerungen sind.


Entschuldigung sie sind nicht verantwortlich für Ihren Bruder...er muss sich selber kümmern.

Für Betroffene www.moses-schulung.de können hilfreich sein.

Für Angehörige www.famoses.de holen sie sich da Hilfe. Sschauen sie sich auf der Internetseite mal um dort gibt es wie auf dieser Seite auch

Adressen von Epilepsie Beratungstelefonen.


Lg Green

Mein Bruder

Green @, Sonntag, 26. Mai 2019, 20:33 (vor 83 Tagen) @ Cherrymaus2

Und in den Urlaub fliegen können sie doch trotzdem mit Ihm ob er nun hier oder da Anfälle hat ist doch auch egal.

Lg Green

Mein Bruder

Cherrymaus2, Sonntag, 26. Mai 2019, 20:34 (vor 83 Tagen) @ Green

Ich bin mir da ziemlich unsicher wie ich mich verhalte es ist sein erstes mal und auf sein neurologe kann ich nicht wirklich viel hoffen danke für die Tipps

Mein Bruder

Green @, Sonntag, 26. Mai 2019, 20:40 (vor 83 Tagen) @ Cherrymaus2

Warum übernehmen sie den soviel Verantwortung?
Sie könne Ihm helfen klar...der Rest sein Ding.
Wenn immer die anderen machen muss der Betroffene nicht.

Lg Green

Mein Bruder

Cherrymaus2, Sonntag, 26. Mai 2019, 20:41 (vor 83 Tagen) @ Green

Weil ich ihm schon immer Unterstützung gegeben habe und nebenbei noch seine gesetzliche Betreuerin bin

Mein Bruder

Green @, Sonntag, 26. Mai 2019, 20:44 (vor 83 Tagen) @ Cherrymaus2

Okay das ist dann was anderes das stand oben nicht.
Alles Gute.

Lg Green

Mein Bruder

Cherrymaus2, Sonntag, 26. Mai 2019, 20:45 (vor 83 Tagen) @ Green

Das habe ich leider vergessen rein zuschreiben hoffe das ich mehr Infos bekomme danke liebe grüße

Mein Bruder

pegasus, Sonntag, 26. Mai 2019, 21:20 (vor 83 Tagen) @ Cherrymaus2

Was für eine Klinik hat die Diagnose zu Psychogenen Anfällen gestellt?
Wie kommt die Klinik darauf, dass es Psychogene Anfälle seien? Kam es zu einem erneuten Anfall in der Klinik?


Schon einmal nach einem Epileptologen in der Gegend gesucht oder nach einer Epilepsieklinik oder Epilepsieambulanz?

Mein Bruder

Cherrymaus2, Montag, 27. Mai 2019, 11:57 (vor 83 Tagen) @ pegasus

Ja einen epitologe haben wir hier leider vergebens alles sind sie voll und warte liste sind bis ende Dezember ☺️ ambulante betreuung macht hier leider so gut wie keiner und 72km zu fahren nach Kork ist mir zuweit

Mein Bruder

pegasus, Montag, 27. Mai 2019, 12:33 (vor 83 Tagen) @ Cherrymaus2
bearbeitet von pegasus, Montag, 27. Mai 2019, 12:49

Dein Bruder kann sich auch selbst darum kümmern ....

Außerdem hast du nicht beantwortet, wie die Klinik darauf kam, dass es angeblich Psychogene Anfälle seien ....

Mein Bruder

stepl, Mittwoch, 29. Mai 2019, 10:54 (vor 81 Tagen) @ Cherrymaus2

Vor der Pubertät übernehmen viele wichtiger Entscheidungen unsere Eltern. In der Pubertät lernen wir neu, Entscheidungen zu treffen. Danach übernehmen wir die Entscheidungen unserer Eltern selbst.

Wie weit hast du viele Entscheidungen für ihn übernommen?
Durch den Umzug ändert sich vieles für ihn, auch die Frage der Entscheidungen. Dadurch entsteht erhöhter Stress.

sich selbst zurecht finden.

was ich glaube.

Mein Bruder

Cherrymaus2, Mittwoch, 29. Mai 2019, 23:22 (vor 80 Tagen) @ stepl

Ich hab schon in der Kindheit viel von ihm übernommen
Jetzt gab ich aber ein neues Problem und weis nicht was ich machen soll wir fliegen am Sonntag nach Mallorca mein Bruder hat vor mittags die letzteb 2wochen einen Anfall gehabt und sein neurologe sagt er soll ab warten letzt woche freitag haben wir Blut test gemacht und es ist bis heute nichts aus den Labor da und der neurologe macht nichts was kann ich tun wie kann ich seine Anfälle verhindern

Mein Bruder

Green @, Donnerstag, 30. Mai 2019, 10:13 (vor 80 Tagen) @ Cherrymaus2

Hallo

was kann ich tun wie kann ich seine Anfälle verhindern

Leider Garnichts ….Respekt vor dem was Sie alles tun.

lg Green

Mein Bruder

Cherrymaus2, Donnerstag, 30. Mai 2019, 10:33 (vor 80 Tagen) @ Green

Danke das ist lieb von dir ich hoffe das es ihm bald besser geht

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum