Epilepsie Online Logos

Ohne Medikamente ziemlich verwirrt

podi, Donnerstag, 25. April 2019, 12:09 (vor 150 Tagen)

Bin selbst schuld, hab die letzte Woche einfach keine mehr genommen...
Nach der OP ist der Anfallsherd weg und ich hab jetzt im Mai seit 3 Jahren keinen mehr.
Nachdem ich von den Antidepressiva sehr müde geworden bin hab ich sie einfach nicht mehr genommen.
Und dann hab ich auch die Lamotrigin und Vimpat aufgehört zu nehmen...
Jetzt spür ich dass das ein Fehler war. Immer wieder fühl ich mich benommen. Dabei hab ich die Medis vorher wirklich gewissenhaft genommen, hab ich sie nur einmal vergessen war sofort ein Anfall da.
Schon komisch wie ich mich nach der OP verändert hab, aber das passiert irgendwie unbewusst. Ich frag mich immer wieder ob sich viele danach so ändern. Hab sehr viel darüber gehört, auch die Ärzte haben gesagt dass so eine OP im Hirn einiges bewirken kann.
Hat da wer Erfahrungen, oder ähnliches gehört?

Ohne Medikamente ziemlich verwirrt

morti, Donnerstag, 25. April 2019, 22:12 (vor 149 Tagen) @ podi

Hi Podi,

Du bist dir sicher, was du da tust??? Psychoaktiv wirkende Substanzen sollten nicht grundlos ausgeschlichen werden. Gib deinem Körper eine Chance.

Du befindest dich in einer neuen Situation, aber sprich alle Schritte mit den Fa's ab....

Mach das Beste daraus. Viel Erfolg. ;-)


MfG Morti

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum