Epilepsie Online Logos

sehr starke Gedächtnis- Konzentrationsbeschwerden

Mia_81, Samstag, 22. Dezember 2018, 11:31 (vor 26 Tagen)

Hallo zusammen,

ich habe seit 3 Jahren Temporallapen-Epilepsie und habe seitdem sehr große Probleme mit meiner Konzentration und ein sehr schlechtes Gedächtnis. Mein Zustand hat sich mit der Zeit zwar verbessert, aber ich bin immer noch (seit 2 Jahren) arbeitsunfähig weil ich mich max. 60 Min konzentrieren kann und dann 3-4 Stunden Pause brauche.

kurz zu meiner Person:
Ich bin 37 Jahre alt, habe mittlererweile nur noch selten Anfälle (1x Jahr generalisierter Anfall im Schlaf) und nur 1-2x im Jahr Absencen tagsüber. Kann natürlich sein das es mehr sind und ich im Schlaf nichts davon mitbekomme... Ich nehme seit 1,5 Jahren Vimpat 200mg am Tag. Davor habe ich Lamotrigin genommen aber das hat zu Wut und HOrror-Albträumen geführt. Ich bin sehr Geräusch-empfindlich, sehr stress-sensibel aber kaum müde und meistens gut gelaunt, außer ich mache mir Zukunftssorgen, dann kommt es auch mal zu depressiven Phasen von 2-3 Wochen.

Meine Frage an euch:
Hat jemand Erfahrung mit einer so ausgeprägten Konzentrations-Einschränkung? Ist das vielleicht auch bei jemanden als Nebenwirkung von Vimpat aufgetreten? Mein Neurologe sagt die Konzentrationsprobleme kann auf keinem Fall von Vimpat kommen... ich hatte sie auch schon vorher...

Ich würde mich freuen über Feedback... vielen Dank im Voraus :)

Liebe Grüße
Mia

sehr starke Gedächtnis- Konzentrationsbeschwerden

pegasus, Samstag, 22. Dezember 2018, 23:07 (vor 26 Tagen) @ Mia_81

Hattest du die vorher auch nur unter Medikamenten oder waren die Probleme immer da?

sehr starke Gedächtnis- Konzentrationsbeschwerden

Mia_81, Sonntag, 23. Dezember 2018, 09:16 (vor 25 Tagen) @ pegasus

Die starken Gedächtnis- und Konzentrationsbeschwerden habe ich seit drei Jahren, seitdem ich die Epilepsie habe. Die Medikamente (Vimpat) nehme ich erst seit 1,5 Jahren... die Zeit davor habe ich nicht gemerkt das ich überhaupt Epilepsie habe, ich habe mich nur gewundert warum ich morgens so erschöpft bin und mich immer schlechter konzentrieren kann... Vor drei Jahren war mein Gedächtnis so schlecht, da konnte ich mich nicht einmal an den Vortag erinnern, das hat sich nun eindeutig gebessert. Aber meine Konzentration ist immer noch stark reduziert, 60 Min maximal...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

sehr starke Gedächtnis- Konzentrationsbeschwerden

pegasus, Sonntag, 23. Dezember 2018, 10:17 (vor 25 Tagen) @ Mia_81

Wenn du erst seit 3 Jahren Epilepsie hast und erst seit 3 Jahren Gedächtnis und Konzentrationsschwierigkeiten ist es eher unwahrscheinlich, dass es von den Medikamenten kommt.

Warst du mal in einer Epilepsieklinik?

sehr starke Gedächtnis- Konzentrationsbeschwerden

Mia_81, Sonntag, 23. Dezember 2018, 15:55 (vor 25 Tagen) @ pegasus

nein, ich war bisher nur in einem Schlaflabor, dort hat man festgestellt das Spikes auftreten... Was wird denn in einer Epilepsie-Klinik gemacht?

sehr starke Gedächtnis- Konzentrationsbeschwerden

sandytimmy, Sonntag, 23. Dezember 2018, 19:56 (vor 25 Tagen) @ Mia_81

Ich war dort für mehrere Tage
Zuerst wurde ein MRT gemacht wo die Sklerose im hippocampus auffiel.
Die Medikamente wurden anschließend unter dauer-eeg im bett und Videoüberwachung langsam runterdosiert bis ich einen Anfall gehabt hatte. Danach wieder raufdosiert
Anschließend ausgewertet mit dem Ergebnis dass nur der Bereich der Sklerose im temporallappen die Anfälle auslöst und theoretisch operabel ist.
Ich war da aber auch erst nach dreißig Jahren Anfälle. Wo Überlegungen aufkamen sich operieren zu lassen. Anderen Grund wüsste ich für mich auch nicht. Das ist mir sonst nämlich egal was das auslöst.

sehr starke Gedächtnis- Konzentrationsbeschwerden

sandytimmy, Sonntag, 23. Dezember 2018, 19:50 (vor 25 Tagen) @ Mia_81

Ich kann dir von mir dabei erzählen
Ich habe ein schlechtes Gedächtnis. Zumindest schlecht genug dass ich inzwischen mit 40 in erwerbsminderungsrente bin.

Bei mir liegt es daran dass ich eine Sklerose im hippocampus, einem Teil des temporallappens habe.
Der Bereich ist im Prinzip der Arbeitsspeicher des Gehirns. Zuständig für die kurz- und mittelfristige abspeicherung der Erinnerungen.
Da ich dort die Epilepsie auslösenden Bereiche habe, arbeitet der Bereich nicht gut genug. Anfälle an dich habe ich in der regel 2 komplex fokale pro Monat.

sehr starke Gedächtnis- Konzentrationsbeschwerden

Butterfly68 ⌂ @, Schleswig, Samstag, 12. Januar 2019, 12:30 (vor 5 Tagen) @ Mia_81
bearbeitet von Marienkäfer, Sonntag, 13. Januar 2019, 17:34

Hallo Mia,

so pauschal kann man gar nicht sagen ob es mit Deiner Epilepsie zusammen hängt oder nicht. Das ist alles nur Spekulation.

Ich würde Dir empfehlen beim Hausarzt oder Neurologen ein Rezept für die Ergotherapie (Hirnleistungstraining) zu beantragen. Wenn der Arzt nicht darauf eingehen sollte kannst Du Dir das Programm selber Kaufen und auch mehr als 1 bis 2 mal die Woche für je 45 min. zuhause trainieren. Hier ein link für das Programm das meine Ergo verwendet.

(der Link wurde von der Redaktion entfernt, da er gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen hat)

Es ist wichtig das Problem zu bekämpfen, es ist zweitrangig warum Du das Problem hast und wodurch es verursacht wurde.

Beste Grüße

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum