Epilepsie Online Logos

Medikamenten Erhöhung

Niesje, Montag, 26. November 2018, 13:11 (vor 233 Tagen)
bearbeitet von Niesje, Montag, 26. November 2018, 15:17

Hallo, meine Tochter 4,5 Jahre hat seit Jan. 18 Epilepsie. Sie krampft nur aus dem Schlaf heraus nun wurde ihr Medikament Orfiril Long am Freitag Abend um 150 mg erhöht. Heute morgen beim Frühstück hat sie gekrampft und zwei weiter Male beim Spielen die Anfälle waren nur sehr kurz ca. 5 Sek.
Ist es möglich das, dass Medikament nun im Kopf angekommen ist und sie wegen der schnellen hochdosierung so drauf reagiert? Beim Eindosieren von dem Medikament war das auch schon mal aber noch nie bei einer Erhöhung wir haben auch noch nie um 150mg erhöht
Vielleicht ist hier jemand bei dem es ähnlich war . Euch einen schönen Tag

Medikamenten Erhöhung

sandytimmy, Montag, 26. November 2018, 17:37 (vor 233 Tagen) @ Niesje

Sprich am besten mit dem Arzt darüber.
Allein schon die Angabe 150 mg ist von nicht-ärzten meiner Meinung nach nicht zu bewerten. Gerade bei Kindern.
1. 150mg von welchem wert ausgehend
Oder
150mg bei welchem Körpergewicht

Nimm diese Ansicht aber bitte nicht persönlich

Medikamenten Erhöhung

Perchen, Montag, 26. November 2018, 21:24 (vor 233 Tagen) @ Niesje

Hey, guck einfach mal in den Beipackzettel, ob dieses Medikament Krampfanfälle auch hervorrufen kann und sprich aufjedenfall mit dem Neurologen darüber. Habe es gerade selber durch, dass ich ein Medikament nicht nehmen kann, weil es mehr Anfälle verursacht.LG

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum