Epilepsie Online Logos

Drogen/Alkohol

la-bohemienne, Dienstag, 02. Oktober 2018, 23:59 (vor 20 Tagen)

hallo ihr lieben!
trinkt ihr trotz epilepsie?
nehmt ihr trotz epilepsie drogen?
in welchem ausmass?

Drogen/Alkohol

mathilda @, Mittwoch, 03. Oktober 2018, 09:06 (vor 19 Tagen) @ la-bohemienne

Das ist ja eine sehr komische Frage am Anfang.... suchst du irgendwie eine Entschuldigung für dich selber, dass Alkohol oder Drogen in Ordnung sind?

Abgesehen dass diese Sachen sowieso schlecht sind, sollte man bei Epilepsie darauf verzichten. Beides wirkt im Gehirn und ist keine gute Mischung, kann natürlich Anfälle auslösen.

Nein, ich nehme keine Drogen oder Alkohol. Ich bin ja nicht verrückt, nehme schon genug Medikamente und dann diese Mischung? Oh, oh...

LG

Drogen/Alkohol

la-bohemienne, Donnerstag, 04. Oktober 2018, 13:55 (vor 18 Tagen) @ mathilda

ach ne, drogen sind schlecht?
das wusste ich ja gar nicht!
danke, dass du mir die augen geöffnet hast

Drogen/Alkohol

mathilda @, Donnerstag, 04. Oktober 2018, 14:22 (vor 18 Tagen) @ la-bohemienne

Bitteschön, habe ich gerne gemacht.

Drogen/Alkohol

sandytimmy, Donnerstag, 04. Oktober 2018, 11:01 (vor 18 Tagen) @ la-bohemienne
bearbeitet von sandytimmy, Donnerstag, 04. Oktober 2018, 11:05

Drogen nehme ich prinzipiell nicht. Ist eine eintrittspforte ins asoziale Milieu.
Mache nichts illegales, sonst könnte ich ja auch klauen usw.
Und Alkohol nur ganz wenig. Merke auch sehr schnell wie viel bzw wie wenig ich vertrage. Das meiste schmeckt mir auch nicht.
Mein Vater war Alkoholiker daher sag ich: Alkohol ist charaktergift.
So richtig betrunken war ich noch nie.

Ich weiß dass meine Ansichten da sehr extrem sind. Die Erfahrung ist halt der beste Lehrmeister.
Das ist aber alles unabhängig von den anfällen. Da hab ich keine Wirkungen, Zusammenhänge gemerkt

Drogen/Alkohol

la-bohemienne, Donnerstag, 04. Oktober 2018, 13:52 (vor 18 Tagen) @ sandytimmy

bravo, sehr toll

Drogen/Alkohol

sprengspeed, Donnerstag, 04. Oktober 2018, 14:28 (vor 18 Tagen) @ la-bohemienne

Nein Alkohol,Drogen und rauchen sind für mich Tabu. Ich bin zwar Epileptiker aber ich hätts auch nicht gemacht wenn ich die Krankheit nicht hätte. Ich muss zugeben als junger Jugendlicher hab ich mich ein einzigesmal mal stark betrunken auch als Epileptiker da ich ja mit der krankheit aufgewachsen bin, aber mittlerweile als Erwachsener hat man draus gelernt.

Drogen/Alkohol

sandytimmy, Donnerstag, 04. Oktober 2018, 14:43 (vor 18 Tagen) @ la-bohemienne

Du wolltest wissen wie wir das handhaben mit Drogen und Alkohol
Antwortet man, ich denke nicht mit dem was du lesen wolltest, zickst du rum mit dummen Kommentaren wie ....ach ne. ....Wusste ich ja garnicht

Muss man nicht verstehen.
Ich hoffe dass es nur falsch rüber kommt :-|

Drogen/Alkohol

la-bohemienne, Donnerstag, 04. Oktober 2018, 17:24 (vor 18 Tagen) @ sandytimmy

keine gönnerhaften kommentare, welche mir "durch die blume" mitteilen sollen, dass der verfasser dieses kommentars ein viel besserer mensch als ich verantwortungsloses, dummes stück scheisse. es war eine frage, und keine bitte nach moralpredigten

Drogen/Alkohol

pegasus, Donnerstag, 04. Oktober 2018, 21:12 (vor 18 Tagen) @ la-bohemienne

Da es eine Alkoholepilepsie gibt, solltest du dahingehend deine Frage konkretisieren


https://www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/alkoholepilepsie/399

Ähnliches gilt auch für Drogen. Drogen schädigen in unterschiedlicher Form dem Hirn, so dass es u.U. sein kann, dass man durch Drogenkonsum eine Epilepsie erwerben kann.

Daher mal bitte Butter bei den Fischen:

Was möchtest du mit diesen Fragen wirklich erreichen?

Drogen/Alkohol

Heidi, Freitag, 05. Oktober 2018, 12:01 (vor 17 Tagen) @ pegasus

Admin gemeldet

Drogen/Alkohol

sandytimmy, Freitag, 05. Oktober 2018, 12:41 (vor 17 Tagen) @ Heidi

Top!
Das ist bestimmt ein postpubertäres blag was sich darüber köstlich amüsiert
Und denkt dass wir uns über so ein blabla ärgern würden ;-)

Drogen/Alkohol

mathilda @, Freitag, 05. Oktober 2018, 12:46 (vor 17 Tagen) @ Heidi

Ja, Heidi. Finde ich gut und richtig.
Der Fragesteller kommt ziemlich streitlustig rüber, wie sandytimmy schon sagte.

LG

Drogen/Alkohol

stepl, Dienstag, 09. Oktober 2018, 08:16 (vor 13 Tagen) @ la-bohemienne

Ich hatte folgende Erfahrungen in meiner Jugend gemacht

Ich wahr mit den anderen Feiern, meistens Weihachtfeier.
Ich habe mit den anderen angestoßen, später Essen, wenn ich nach Hause kam, im Bett habe ich alles wieder ausgebrochen.
Ich hatte danach mit dem Schnaps aufgehört. Am Anfang zum Anstoßen, dann nur Bier.
Später nur Bier.
Dann besser nach dem Essen, Bier.
Das Essen hat verhindert, dass der Alkohol mir in den Kopf steigt.
Auf dem Bau und anderen schweren körperlichen Arbeiten wird oft Bier getrunken. Durch die schwere körperliche Arbeit, steigt der Alkohol nicht so in den Kopf, „flüssig Brot“ Bier macht dick. Bei körperlicher anstrengender Arbeit ist das wieder anders. Warum die Germanen früher Bier getrunken haben.

Ich habe Schlafepilepsie, die Anfälle sind selten und nicht sehr stark.
Also konnte ich mal mittrinken. Später kam es nicht mehr dazu.
Bei mir setzte durch das Bier irgendwann ein Sättigungsgefühl ein und ich konnte nicht mehr und ging.


meine Erfahrungen mit Alkohol.
Auch die Erfahrungen, was die Wirkung von Alkohol mindert.


gruss stepl

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum