Epilepsie Online Logos

Epilepsie und Vergesslichkeit

Sascha30, Mittwoch, 07. Februar 2018, 08:57 (vor 258 Tagen)
bearbeitet von Sascha30, Mittwoch, 07. Februar 2018, 09:00

Hallo liebe Mitglieder dieses Forums und mitleidenden Patienten,

mein Name ist Sascha ich bin 30 und jahrelanger Epileptiker. Wie lange schon weiß ich nicht. Was die letzten Jahre so passiert ist weiß ich auch nicht mehr. Nur so Bruchstückhaft. Wie ein Puzzle wo extrem viele Teile fehlen. Meinen letzten Anfall hatte ich durch Selbstverschulden vor knapp 2 Wochen. Oder eineinhalb ich bin mir nicht ganz sicher. Ich habe das Problem das ich dauernd was vergesse, ich kann mich öfter nicht mal an den Tag erinnern der nur 24 Stunden zurück liegt. Das macht mir Angst. Mein Arzt sagte mir zwar das sei normal, aber für mich ist das alles andere als normal. Ich komme mir vor wie ein Tablettenlager was einfach nur die Medikamente schlucken soll und gut ist. Aber weiter wird nicht darauf eingegangen. Ich habe wegen dieser Sache auch öfter Stress mit meiner neuen Freundin, die einfachsten Sachen die Sie mir sagt kann ich mir nicht merken und Sie muss mir alles 100 mal sagen was Sie und mich auch nervt. Ich falle öfter in eine Art Depression weil ich vor meiner Zeit als Epileptiker ein so scharfes Gedächtnis hatte und mir echt jeden Scheiß merken konnte. Alleine darüber zu reden wäre auch mal toll, meine Freundin ist 10 Jahre jünger, versteht meine Situation noch nicht wirklich, hat Abi Stress und mit sich selber auch bisschen zu kämpfen. Da will ich Ihr nicht noch meine Probleme aufhalsen. Freunde habe ich leider keine und unter der Woche bin ich jeden Tag alleine und da kommt man zu oft in negative Gedanken.

Vll finden sich ein paar die ähnliche Probleme haben und darüber reden wollen.
Falls ich den Eintrag speziell wo platzieren hätte müssen tut es mir leid.

Mfg

Sascha

Achja meine Tabletten wollte ich noch mit einfügen.
Ich nehme Carbamazepin 600mg Retardtabletten von Aristo 600-0-600
und Ergenyl chrono 500mg Retardtabletten Sanofi-Aventis 1000-0-1000

Epilepsie und Vergesslichkeit

Achim74, Mittwoch, 07. Februar 2018, 10:26 (vor 258 Tagen) @ Sascha30

Hallo Sascha!
Dein Schilderungen kommen mir bekannt vor. Nicht ganz so heftig aber das Thema "Vergesslichkeit" ist immer mal wieder auch bei mir bzw. meiner Ehefrau präsent.
Besonders stark war es als ich noch Carbarmazepin (in Kombi mit Lamotrigin)genommen habe. Konzentration viel mir sehr schwer und oftmals hatte ich auch Mühe Gesprächen zu folgen. Zum Beispiel habe ich manche Sachen mehrfach gefragt oder auch Dinge vergessen, die am Vortag waren. Das war für mich aber auch für meine Partnerin nicht sehr einfach und es gab auch Streit. Kann mir deshalb gut vorstellen, dass das einen richtig runter zieht.

Im Jahre 2009 kam es zu einer Umstellung. Ich hatte den Arzt gewecheselt und dieser hat mir dann erklärt, dass die Kombination meiner Medis alles andere als gut sei. Die Wirkung des Carbarmazepin wurde durch das Lamo reduziert - die Nebenwirkungen allerdings nicht - ganz im Gegenteil.

Inzwischen nehme ich Lamotrigin in Kombi mit Keppra. Sehr schnell habe ich festgestellt, dass ich wesentlich leistungsstärker bin und auch meine Vergesslichkeit deutlich abgenommen (vermutlich auf ein "normales" Maß) hat. Auch im Job komme ich deutlich besser klar.

Ggf. holst Du dir eine zweite Meinung eines anderen Neurolgen mit Schwerpunkt Epileptologie ein. Vielleicht ist auch ein Wechsel notwendig?! Da ich in der Nähe des Epilepzie-Zentrums in Bielefeld-Bethel wohne, bin ich nun dort in Behandlung. Das war der beste Schritt. Schade, dass ich es nicht früher gemacht habe.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen!
Viele Grüße
Achim

Epilepsie und Vergesslichkeit

sandytimmy, Mittwoch, 07. Februar 2018, 13:09 (vor 258 Tagen) @ Sascha30

Willkommen im Club.
Ich bin inzwischen fast 40. Hatte mit 19 Abi gemacht. Bin jetzt berufsunfähig als augenoptikerin da das Gedächtnis nicht mitmacht.
Jetzt brauch ich mittlerweile meinen Mann für viele wichtige Gespräche da ich den Inhalt zu schnell vergesse.
Und auch um den Alltag zu organisieren.
An die Vergangenheit kann ich mich bloß an entweder extrem schöne oder extrem schlimme Sachen erinnern.
Habe auch noch 2-4 Anfälle im Monat, bin allerdings austherapiert.
Ursache für die vergesslichkeit ist vor allem dass ich im Bereich des kurzzeitgedächtnisses als Säugling eine hirnblutung hatte.
Davon sind aber sehr viele epileptiker betroffen

Epilepsie und Vergesslichkeit

pegasus, Freitag, 09. Februar 2018, 05:37 (vor 257 Tagen) @ Sascha30

Das hatte ich unter Topamax und irgendwann, eher durch Zufall bei einer Aufdosierung, fiel dann auf, dass das Medikament meine Epilepsie verschlimmerte. Das bedeutet, ich hatte mehr Anfälle als zuvor und seit dem ich umgestellt wurde sind diese Probleme weg.

Daher mal eine ganz einfache Frage:

Welche Form der Epilepsie hast du und warst du schon einmal in einer Epilepsieklinik?

Epilepsie und Vergesslichkeit

stepl, Sonntag, 11. Februar 2018, 17:49 (vor 254 Tagen) @ Sascha30

Hallo,

"Man kann sich nicht alles merken!" - sagte mal der Volksmund
Was kann ich mir gut merken? - Was kann ich mir schlecht merken?
Wie schnell kann ich mir etwas merken?
-- gerade habe ich hier große Probleme. Das ich vieles erst nach dem 3. oder 4. mal behalte.

Mit dem regelmäßigen Saugen der Wohnung klappte nicht. Ich fing an:
"Ich sauge den Teppich." und fing an. Jedes mal beim Saugen sagte ich mir das.
Ich gewöhnte mir was neues an. Als ich es gewohnt war, sagte ich es nicht mehr.

An der Tür sagte ich mir "Ich gehe Einkaufen." und ging los.
Was sich auch hier einstellte, dass ich es bewusster wahrnahm.
Die Frage des Vergessens. Das Behalten was ich heute gemacht habe.

"Ich gehe ins Bett" sagt die kleine Tochter.
Mit dem Satz trifft sie eine Entscheidung. Sie hört mit dem einen auf (hast du alles weggeräumt fragt die Mutter) und fängt was neues an.
"Ich sauge den Teppich." -- damit fange ich was neues an. Mich auf das neue konzentrieren!

Automatismus.
"Ich gehe Einkaufen." Ich habe beim Losgehen ein Ziel. Mich auf das Ziel konzentrieren. Der Weg hin und zurück. - die Frage mich später daran erinnern können.
Das Lenken der Aufmerksamkeit auf das, was ich selber mache.

gruss stepl

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum