Epilepsie Online Logos

Atypische Absence mit Wahrnehmung

lyrella, Dienstag, 23. Januar 2018, 13:11 (vor 204 Tagen)

Hallo zusammen :)
Ich war nun beim Neuro und werde nun auch mit einem anderen Medikament eingestellt da dies auch besser für das weibliche Geschlecht ist.
Absencen hab ich laut Arzt nun doch auch wenn ich es selbst verdrängt habe. Ich habe es zum Glück nicht allzu oft sodass ich es ehrlich gesagt immer verdränge.
Nun wollte ich fragen ob es bei atypischen Absencen auch zu teilweiser Wahrnehmung kommt oder nicht... Ob es sann komplex fokal wäre... Ich habe oft Momente wo ich einfach merke wie ich irgendwie wegdämmere und mein Kopf irgendwie komisch wird. Dann bekomme ich entweder gar nichts mit oder bin irgendwie nicht ganz weg aber doch nicht da... Stehe wie neben mir... Ich habe deswegen auch peinliche Situationen erlebtdas mir nicht recht war... Aber ich konnte nichts tun.. Ich habe auch oft das Gefühl mir entgleiten kurz die Gesichtszüge dabei es fühlt sich an als würde ich zusammenfallen...
Sind das noch absencen?

Atypische Absence mit Wahrnehmung

pegasus, Dienstag, 23. Januar 2018, 14:45 (vor 204 Tagen) @ lyrella

Die typischen Absencen kommen normalerweise so schnell und gehen genauso schnell auch wieder.

Bei atypischen Absencen ist es so, dass der Anfall in einer Linie läuft, was bedeutet, er baut sich auf setzt dann ein und geht dann auch zu Ende. Ebenfalls kann es vorkommen, dass das Bewusstsein hierbei nicht komplett getrübt ist, dennoch zählen sie weiterhin zu den generalisierten Anfällen.

Atypische Absence mit Wahrnehmung

lyrella, Freitag, 26. Januar 2018, 13:59 (vor 201 Tagen) @ pegasus

Hallo Pegasus, vielen dank für deine Antwort!
Ja das klingt sehr logisch... Das läuft bei mir dann darunter das ich merk das was nicht stimmt, um mich herum mitbekommen kann aber zum Schluss doch nicht weiß was grade so richtig Sache war..

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum