Epilepsie Online Logos

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

lyrella, Dienstag, 12. Dezember 2017, 13:53 (vor 337 Tagen)

Hallo zusammen :)
Mich würde gerne interessieren wie unterschiedlich sich absencen und komplex fokale Anfälle unterscheiden.
Mein Neuro sagt dazu immer Absencen und nichts weitgehendes dazu. Dabei bin ich manchmal auch nicht ganz weg, sondern schon da, merke aber das was anders ist. Ein Gefühl wie wenn mein Gehirn kurz weg ist und da ist auch oft ein ganz eigenartiges Gefühl dabei im Kopf... manchmal werde ich langsamer, muss aufhören mit dem was ich tue, auch wenn ich eigentlich nicht will... danach weiß ich nicht mehr was ich schreiben oder sagen wollte... als es neulich bei flackerlicht der Sonne passiert ist war meine Freundin dabei. Ich erzählte ihr was, dann flackert die Sonne vor meine Augen und ich verlor plötzlich den Faden beim sprechen. Das komische Gefühl im Kopf kam und ich wollte dann weitererzählen nach kurzem Stutzen aber ich wusste nicht mehr was. Ich redete wirr durcheinander und säuselte undeutlich. Meine Freundin fragte was ich denn sagen will aber ich wusste es nicht mehr..
Ich frage mich immer ob es eine absence oder ein kurzer komplex fokale anfall war...auch wenn ich eigentlich da bin aber doch oft nicht mehr kapiere was grade war..

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

pegasus, Dienstag, 12. Dezember 2017, 17:43 (vor 336 Tagen) @ lyrella

Beim fokalen Anfall ist nur eine Region des Gehirns betroffen, beim komplex fokalen ein bestimmter Bereich und die danebenliegenden Bereiche und bei einem generalisierten das komplette Gehirn.

Da Absencen zu den generalisierten Anfällen zählen wäre es denkbar, dass du von einem fokalen zum komplex fokalen rüber zum generalisierten Rutscht, sprich es wäre eine stetige Steigerung.

Wenn du es das nächste Mal hast, wo du so flackerndes Licht durch Sonne oder ähnliches hast, würde ich dir empfehlen, schaue in einen anderen Bereich, eventuell kannst du so das ganze dann von alleine unterbrechen (brauch allerdings Übung).

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

lyrella, Donnerstag, 14. Dezember 2017, 15:41 (vor 334 Tagen) @ pegasus

Danke für deine Antwort Pegasus :)

Das man von einem Stadium ins andere Rutschen kann wusste ich so nicht, ich dachte es geht immer nur von fokal in generalisiert? Wieder was gelernt ;)

Manchmal weiß ich auch erst im Nachhinein das etwas nicht stimmen kann. Neulich war ich unten im Keller, meine Mum sagte etwas zu mir, ich ging hoch, alles schien wie immer. Dann fragte sie mich 10 Minuten später ob ich den Korb mitgenommen hätte wie sie mir gesagt hätte. Ich wusste nichts von einem Korb, nichts von einem Gespräch indem es um einen Korb ging und war mir allgemein nicht mehr sicher was passiert ist als ich unten war, es war alles wie eine undurchsichtige, nicht bestehende Erinnerung... ich habe zwar Gedächtnisprobleme aber das war kein "gewöhnliches" Gedächtnisproblem, denn da wusste ich komplett nichts mehr... bei den normalen Gedächntnisproblemen kommen die Inhalte wieder wenn man sagt "weißt du noch das habe ich gesagt" und es dann mitteilt. Dann erinnere ich mich wieder.
Dort mit dem Korb kann ich mich aber an Null Komma Null erinnern... aber laut meiner Mum fand das Gespräch statt... ich konnte mich auch nicht mehr daran erinnern mit ihr zu dieser Zeit je ein Gespräch gehahbt zu haben...
eben nur das Gefühl "da stimmt was nicht"...

Das mit der technick werde ich probieren, danke :) läuft das unter Anfallsselbstkontrolle?

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

pegasus, Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:37 (vor 334 Tagen) @ lyrella

Ja, das ganze läuft unter Anfallsselbstkontrolle.

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

lyrella, Freitag, 15. Dezember 2017, 11:05 (vor 334 Tagen) @ pegasus

Kennst du das dann auch das man den Aussetzer erst bemerkt wenn man wie ich drauf angesprochen wird?

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

pegasus, Samstag, 16. Dezember 2017, 01:44 (vor 333 Tagen) @ lyrella

Ich hatte das unter Topamax als "Nebenwirkung". D.h. dass das Medikament meine Anfälle nicht wie gewünscht unterdrückte, sondern schlimmer gemacht hatte und niemanden wollte es auffallen.

Daher habe ich das auch mit dem nicht in die Sonne bzw. Lichtquelle schauen, sondern sobald dieses schwummerige Gefühl kommt, schnell wegzusehen.

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

lyrella, Samstag, 16. Dezember 2017, 18:53 (vor 332 Tagen) @ pegasus

Ist dein Medikament gegen generalisierte Anfälle? Meines ist gegen alle Arten...Darum dürfte es doch eigentlich nicht zu solchen Anfällen kommen oder liege ich da falsch?
Gestern hat mich eine Klassenkameradin gerufen und gefragt ob alles gut sei. Ich fragte sie verwundert warum sie fragte. Sie sagte ich habe komisch ruhig gewirkt und sei einfach so dagesessen und hätte mit dem Kopf komisch gemacht... Ich habe schon gemerkt das ich auf mein Blatt sah, bin aber doch erschrocken als sie mich rief... kurz darauf sah ich vor zum Lehrer und plötzlich war da wie ein Riss in der Wahrnehmung... er schwang den Arm und es war wie wenn man ein Video sekundenbruchteile vorgespult hätte. Dabei war nur das “ Bild“ das Problem, das was er sagte Verstand ich ohne “Risse“.. ist das dann auch oeine Absence?
was danach komisch war war das ich absolut keine Lust mehr hatte die Aufgabe des Unterricht fertig zu machen und war irgendwie schlecht drauf, leicht aggressiv... Das kenne ich nicht von mir und es hat mich selbst erschrocken :( auch in den Klassenarbeiten werden ich nicht mehr fertig, vergesse Aufgaben da ich sie irgendwie überlese... Auch wenn mir nichts in Sinne von Schwarz vor Augen auffällt...

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

pegasus, Sonntag, 17. Dezember 2017, 03:16 (vor 332 Tagen) @ lyrella

Jeder schlägt anders auf die jeweiligen Medikamente an und daher kann es sein, dass ein Medikament nicht hilft und wenn du dir die Nebenwirkungen einmal anschaust, dann wirst du sehen, dass es nicht nur gegen etwas wirkt, sondern auch das bewirken kann, gegen was es helfen soll.

Als banales Beispiel: Ein Asperin hat als Nebenwirkung Kopfschmerzen.

Bei dir würde ich dir raten, informiere deinen behandelnden Arzt einmal über diese Vorfälle und dokumentiere sie auch mal für dich selbst.

Dieses aggressive kenne ich auch nach solchen Vorfällen, da war zumindest ich einfach nur genervt, obwohl es keinen Anlass dazu kam und andere konnten damit nicht umgehen. Es nervte mich einfach nur noch in den jeweiligen Augenblicken, dass es wieder dazu kam.

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

lyrella, Mittwoch, 27. Dezember 2017, 13:54 (vor 322 Tagen) @ pegasus

Hallo Pegasus,

vielen Dank für deine Nachricht!
Ja, mit den Nebenwirkungen die viele Medikamente machen wie z.B. Aspirin hast du echt recht.
Ich werde meinen Neuro darauf ansprechen und es versuchen zu dokumentieren. Es ist nicht immer einfach da ich oft selbst unsicher bin ob was war oder nicht... ich bin mir oft nicht sicher, weiß dann nur das irgendwas komisch ist oder war und ich mich manchmal an Dinge nicht erinnern kann auch wenn ich eigentlich nicht bemerkt habe Bewusstlos gewesen zu sein...
Neulich beim Zähneputzen morgens plötzlich... mir wurde irgendwie komisch, um mich herum fühlte sich alles anders an.... jedoch putzte ich so wie ich es mitbekam meine Zähne dabei weiter, wenn auch langsamer... dann "wachte" ich wieder auf und merkte wie ich meine Zahnbürste schräg im Mund hielt....
Ich war da nicht Bewusstlos, jedoch fühlte es sich an als hätte ich diverse Inhalte nicht mitbekommen...
Dasselbe bei der Weihnachtsfeier in der Schule. Ich saß in der Reihe, lauschte der Musikgruppe auf der Bühne und irgendwie wieder das Gefühl es sei etwas um mich komisch auch wenn ich nicht "weg" war. Danach wieder das Gefühl Inhalte verpasst zu haben..auch war die Erinnerung komplett weg.

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

pegasus, Donnerstag, 28. Dezember 2017, 12:04 (vor 321 Tagen) @ lyrella

Naja, wenn du dir unsicher bist darüber was es ist, schreib dahinter in Klammern halt unsicher. Ist doch nun nicht wirklich schwer, oder? ;-)

Unterschiedlich absence und komplex fokal?

stepl, Montag, 01. Januar 2018, 18:24 (vor 316 Tagen) @ pegasus

Ja, das ganze läuft unter Anfallsselbstkontrolle.

Ich kann hier pegasus unterstützen!
Uns wird in der DE und in der Gruppe immer wieder hingewiesen den Anfallskalender zu führen.

Es ist nicht verkehrt, führ dich Selbst ein Tagebuch zu führen.
In dem Tagebuch kannst du den Anfall ausführlicher beschreiben.
In dem Tagebuch kannst du besser beobachten: die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Anfälle
Auch die Häufigkeit der Anfälle.
usw.
Wie weit kannst du dann besser, den Anfallskalender für den Arzt zu kürzen?


stepl

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum