Epilepsie Online Logos

Gewürze und Epilepsie

tanguera @, Schweiz, Mittwoch, 12. Januar 2011, 11:10 (vor 2867 Tagen)

Hallo liebe Mitschreiber,

hat jemand von Euch eine Erfahrung gemacht, was Zusammenhang zwischen Gewürzen und Anfällen betrifft? Also bestimmte Gewürze als Anfallsauslöser?
Ich habe schon mal darüber irgendwo irgendwas gelesen.

Danke und Tschüss

tanguera

Gewürze und Epilepsie

*_aimy_* ⌂ @, Nürnberg, Mittwoch, 12. Januar 2011, 14:04 (vor 2867 Tagen) @ tanguera

So, jetzt steh sogar ich ratlos da! Also ich hatte kein Problem mit Gewürzen. Wieso fragst du?

--
Tu, wovor du dich am meisten fürchtest. Wende die Energie der Angst ins Positive, und du wirst daran wachsen.
Evita Wolff
Im Schatten des Pferdemondes
---> bin auch über Skype erreichbar, einfach in der Mitgliedersuche nach "shetty158" suchen!

Gewürze und Epilepsie

tanguera @, Schweiz, Mittwoch, 12. Januar 2011, 14:27 (vor 2867 Tagen) @ *_aimy_*

Hallo aimy,

"So, jetzt steh sogar ich ratlos da!"

Wieso? Es wird doch von Dir nicht verlangt, dass du alles weisst.;-)

Ich frage, weil ich schon sowas gelesen habe und wissen möchte, ob jemand solche Erfahrung gamacht hat.

Ausserdem fühle ich mich heute so, als wäre ich nachts Marathon gelaufen oder zumindest 3 Boxrunden hinter mir hätte...
Wir waren gestern zu einer runden Geburtstagsfeier eingeladen, bei der es super gutes Thai Essen gegeben hat. Jedoch sehr, sehr scharf und natürlich exotisch gewürzt.
Ich bin in der Nacht zweimal ziemlich verkrampft aufgewacht, Alkohol habe ich keinen getrunken und wir sind früh von der Feiert nach Hause gegangen (also genug Schlaf).

Macht's gut und LG

tanguera

Gewürze und Epilepsie

*_aimy_* ⌂ @, Nürnberg, Mittwoch, 12. Januar 2011, 14:33 (vor 2867 Tagen) @ tanguera

Ich kenn leider die Gewürzzusammensetzung vom theiländischen essen im Allgemeinen ist, aber ich denk mal, dass du evtl. auf das Chili reagiert hast.

--
Tu, wovor du dich am meisten fürchtest. Wende die Energie der Angst ins Positive, und du wirst daran wachsen.
Evita Wolff
Im Schatten des Pferdemondes
---> bin auch über Skype erreichbar, einfach in der Mitgliedersuche nach "shetty158" suchen!

Gewürze und Epilepsie

tanguera @, Schweiz, Mittwoch, 12. Januar 2011, 15:11 (vor 2867 Tagen) @ *_aimy_*

Hallo aimy,

das mag sein. Das Thai - Essen ist wirklich scharf. Mein Mann meinte heute, es könnte evtl. auch am Curry liegen.

Ich muss es wahrscheinlich noch einmal wagen (macht mir nichts aus, ich liebe fernöstliches Essen :-) ), um die Reaktion meines Körpers zu sehen...:-(

Gruss
tanguera

Gewürze und Epilepsie

*_aimy_* ⌂ @, Nürnberg, Mittwoch, 12. Januar 2011, 15:51 (vor 2867 Tagen) @ tanguera

Zum fernöstlichen Essen kann ich auch nicht nein sagen! :-D Muss auch malThai ausprobieren :-)

--
Tu, wovor du dich am meisten fürchtest. Wende die Energie der Angst ins Positive, und du wirst daran wachsen.
Evita Wolff
Im Schatten des Pferdemondes
---> bin auch über Skype erreichbar, einfach in der Mitgliedersuche nach "shetty158" suchen!

Gewürze und Epilepsie

Ela, Mittwoch, 12. Januar 2011, 14:41 (vor 2867 Tagen) @ tanguera

Hallo Tanguera,
Erfahrung keine, gelesen habe ich es auch, dass diverse ätherische Öle (z.b.Thymian, Rosmarin,Basilikum, Ysop, Muskatblüte) bei Epilepsie nicht angewendet werden dürfen (beispielsweise in Duftlampen oder ähnlichem in entsprechend konzentrierter Form).

Auch Hustensäfte mit Thymian oder Thymianbutter (zum Einreiben der Brust bei Husten) sind kontraindiziert bei Epilepsie.

Möglich, wenn jemand in der Hinsicht empfindlich ist, dass auch durch spezielle Gewürze Anfälle ausgelöst werden. Manchmal denke ich, dass es nichts gibt, was es nicht gibt.
Meinem Sohn macht es nichts aus und ich würze gerne und reichlich mit mediterranen Kräutern.

LG
Ela

Gewürze und Epilepsie

tanguera @, Schweiz, Mittwoch, 12. Januar 2011, 14:50 (vor 2867 Tagen) @ Ela

Hallo Ela,

vielen Dank für Deine Antwort.

Mediterane Kräuter im Essen haben mir bis jetzt auch nichts ausgemacht. Ich würze gerne mit ihnen. Riechen mag ich sie jedoch nicht unbedingt (vor allem Rosmarin).

Duftlampen - unmöglich für mich - mir wird sofort übel. Am schlimmsten ist der Duft vom Weihrauch für mich.

Wenn ich mir ein Parfum kaufen will, oder besonders für meinen Mann (diese Düfte sind meistens "herber"), dann teste ich es ca. eine Woche (so ein Streifen in meiner Tasche), wie ich darauf reagiere.

Früher kam mir nie in den Sinn, dass es etwas mit der Epilepsie zu tun haben könnte.

Danke nochmals.

tanguera

Gewürze und Epilepsie

tanguera @, Schweiz, Mittwoch, 12. Januar 2011, 19:07 (vor 2867 Tagen) @ Ela

Hallo Ela,

" Auch Hustensäfte mit Thymian oder Thymianbutter (zum Einreiben der Brust bei Husten) sind kontraindiziert bei Epilepsie."

Somit wird mir Einiges klar... Ich habe jetzt bei der guten Pulmexsalbe nachgeschaut, wie ihre Zusammensetzung aussieht... Kein Wunder also, dass ich diese Salbe nicht ausstehen kann, dass mir sofort schwindlich wird, und die Übelkeit unerträglich wird. Meine Kinder lieben die Salbe, ich kann nicht mehr atmen, muss aus dem Zimmer raus. Das Auftragen hat längst mein Mann übernehmen müssen.
Es ist allerding auch noch Eukalyptusöl drin, Eukalyptus mag ich in keiner Form, weder als Badezusatz noch als Lutschbonbons.

LG

tanguera

Gewürze und Epilepsie

Anton, Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:20 (vor 2867 Tagen) @ tanguera
bearbeitet von Anton, Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:27

Hallo Tanguera,

kenne ich. Es gab so gut 100 Dinge, deren Zufuhr, auf welchem Weg auch immer, mit Sicherheit zu Anfällen führte. Heute, postoperativ, darf ich alles wieder, was über Jahrzehnte nicht möglich war. Sie alle hier aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen.

Ich kann aber Gruppen nennen, die bei mir anfallsfördernde Wirkung hatten. Alles was mit einer Grärung zu tun hatte. Von reifen Früchten über Essig in allen Zubereitungen, auch kleinste Mengen, Alkohol in allen Versionen, Mocca im Cuppuccino, Gewürze in dem Essen des Griechen, Essen allgemein, vornehmlich in guten Restaurants, weil dort mit Wein gepanscht wird. Apfelsaft, Orangensaft, alkoholfreies Bier, Dunkelbier. Überall hat eine Gärung stattgefunden. Alkolhol als Konservierung in Tropfen. Haarspray, Haargel, Mundwasser, Süßigkeiten, Desinfektion beim Blutabnehmen, in Curry-Ketchup ist Essig, auch in Kartoffelsalat, alles scharf Gewürzte führte zu Anfällen. Wir sind innerhalb der Familie darauf gekommen, weil ich gebeten hatte, aufzupassen, was vorher gegessen worden war.

Es grüßt herzlich
Anton

PS.: Tanguera, gerade die Südländer bringen alle möglichen Sorten Alkohol in Speisen, sie würzen damit, flambieren die Speisen, es schmeckt wunderbar, aber der Alkohol verbrennt nicht ganz. Führt dann eindeutig zu Anfällen...

Gewürze und Epilepsie

*_aimy_* ⌂ @, Nürnberg, Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:31 (vor 2867 Tagen) @ Anton

Na super, dann dürfte ich überhaupt net südländisch essen gehen, dabei mag ich es so sehr. aufgrund meiner medikamente darf ich kein Alkohol^^

--
Tu, wovor du dich am meisten fürchtest. Wende die Energie der Angst ins Positive, und du wirst daran wachsen.
Evita Wolff
Im Schatten des Pferdemondes
---> bin auch über Skype erreichbar, einfach in der Mitgliedersuche nach "shetty158" suchen!

Gewürze und Epilepsie

Anton, Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:42 (vor 2867 Tagen) @ *_aimy_*

J ´ aime,

das kannst Du so nicht sagen. es ist unterschiedlich. Der eine bekommt Anfälle, der andere eben nicht. Jeder muss für sich ausprobieren, wie er am besten leben kann. Bei mir war es nun mal so, bin von vielen Seiten, auch von Ärzten, belächelt worden, wusste aber genau, dass es so ist.

Ich erinnere mich noch an das Monitoring. Es wollten in den ersten beiden Tagen keine Anfälle kommen. Da habe ich die Pflegemitarbeiterin gebeten, mir drei überreife Bananen und eine Packung Mon Cherie mitzubringen. Eine Stunde nach der ersten Banane bekam ich eine Anfallsserie, die nicht mehr enden wollte.

Liebe Grüße
Anton

Gewürze und Epilepsie

*_aimy_* ⌂ @, Nürnberg, Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:58 (vor 2867 Tagen) @ Anton

ok au net schlecht - ich hab überhaupt net auf überreife Bananen und ähnliches reagiert. Zugegeben: Ich hasse überreife Bananen!

--
Tu, wovor du dich am meisten fürchtest. Wende die Energie der Angst ins Positive, und du wirst daran wachsen.
Evita Wolff
Im Schatten des Pferdemondes
---> bin auch über Skype erreichbar, einfach in der Mitgliedersuche nach "shetty158" suchen!

Gewürze und Epilepsie

tanguera @, Schweiz, Mittwoch, 12. Januar 2011, 18:58 (vor 2867 Tagen) @ Anton

Hallo Anton,

ich danke Dir. Es hört sich nicht so gut an, was Du durchmachen musstest. Es bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als zu beobachten, was ich gegessen habe...

Ich koche auch gerne mit Alkohol, meistens nur einen kleinen Schuss, wenn die Kinder mitessen, verzichte ich ganz. Ich bin zwar immer davon ausgegangen, dass Alkohol vollständig verbrennt, aber sicher ist sicher.
Dann werden die Saucen etc. von nun an immer ganz auf Alk. verzichten müssen...

Neulich lag es vermutlich doch am würzigen Essen. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

Es freut micht, dass es bei Dir vorbei ist, und wünsche Dir weiterhin guten Appetit!

Viele Grüsse

tanguera

Gewürze und Epilepsie

Lerche @, Mittwoch, 12. Januar 2011, 20:33 (vor 2867 Tagen) @ tanguera

Hallo Tanguera, es ist noch gar nicht so lange her, da hat hier mal jemand berichtet, dass „…sein Vater akribisch Aufzeichnungen darüber geführt hat, in welchem Zusammenhang die Anfälle (vermehrt) auftraten. Er fand dabei heraus, dass sich die Anfälle nach dem Verzehr von bestimmten Lebensmitteln, Gewürzen, Genußmitteln, sowie künstlichen Vitaminen vermehrt auftraten. Seine Ernährung wurde nach diesen Erkenntnissen umgestellt...“
Erinnerst dich sicher…
VG Uwe

Gewürze und Epilepsie

tanguera @, Schweiz, Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:16 (vor 2867 Tagen) @ Lerche
bearbeitet von tanguera, Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:47

Hallo Uwe,

Du wirst es mir nicht glauben, aber nach dem Eintrag von Anton (bitte nicht falsch verstehen, hat einfach als Brücke geholfen) habe ich mich daran tatsächlich erinnert... Die Person war sowieso nicht bereit, ihre Diät weiterzugeben.

Es geht mir weniger um Diät, ich möchte keine! (dafür esse und geniesse ich zu gern). Sollten jedoch bestimmte Gewürze allgemein (oder überhaupt)als Auslöser bekannt sein, würde ich schon versuchen, sie zu meiden. Genauso wie mit dem Alkohol.

VG

tanguera

--
Jubeln, lachen, tanzen - Der einzige Weg um sich zu retten.
(Alfred Selacher, (*1945), Schweizer Lebenskünstler)

Gewürze und Epilepsie

püppy482, Teltow, Donnerstag, 13. Januar 2011, 18:42 (vor 2866 Tagen) @ tanguera

Hallo,
habe ich auch schon von gehört und mal etwas recherchiert. Wir sollten keine Öle verwenden, da durch starke Raumbeduftung, einer Inhalation oder einer zu hohen Dosierung im Bad oder bei einer Massage ein epileptischer Anfall ausgelöst werden kann wie z.B. Basilikum, Fenchel, Kampfer, Salbei, Ysop, Zedernholz und Eukalyptus.
LG

Gewürze und Epilepsie

Mondenkind @, Donnerstag, 13. Januar 2011, 19:05 (vor 2866 Tagen) @ püppy482

Ja, aber was ist eine "zu hohe Dosierung", ich denke mal, wenn man normal dosiert, ist es unwahrscheinlich.

Wenn ich ein Erkältungsbad nehme, sind da ja (fast) all die Dinge drin, die du aufgezählt hast...
...und ich hatte nie einen Anfall während oder unmittelbar nach dem Baden.

Ich weiß z.B. das Flieder auch nicht so gut für Menschen mit Epi sein soll...

LG
Mondenkind

--
"Ich habe gelernt, vom Leben nicht viel zu erwarten. Das ist das Geheimnis aller echten Heiterkeit und der Grund, warum ich immer angenehme Überraschungen statt trostloser Enttäuschungen erlebe."
(George Bernard Shaw)

Gewürze und Epilepsie

tanguera @, Schweiz, Freitag, 14. Januar 2011, 12:14 (vor 2865 Tagen) @ Mondenkind

Hallo Mondenkind

"Ja, aber was ist eine "zu hohe Dosierung", ich denke mal, wenn man normal dosiert, ist es unwahrscheinlich."

Das ist wahrscheinlich die Frage - was ist "normal" dosiert? Ich denke, bei jedem unterschiedlich, jeder kann anders reagieren.

Mir machen z.B. mediterane Kräuter im Essen nichts mehr aus (es duftet nicht mehr so stark), wenn ich an einem frischen Bund Rosmarin rieche, kommt sofort die aufsteigende Übelkeit und Schwindel.
Bei Duftlampen ebenfalls.

Ich kann mich noch sehr gut an meine erste Entbindung erinnern. Die Hebamme hat mich damals überzeugt, ein Entspannungsbad zu nehmen, und hat mir ein Badeöl mit Eukalyptusaroma dazu getan...

LG tanguera

--
Jubeln, lachen, tanzen - Der einzige Weg um sich zu retten.
(Alfred Selacher, (*1945), Schweizer Lebenskünstler)

Gewürze und Epilepsie

Lerche @, Freitag, 14. Januar 2011, 18:00 (vor 2865 Tagen) @ Mondenkind

Ja, aber was ist eine "zu hohe Dosierung", ich denke mal, wenn man normal dosiert, ist es unwahrscheinlich.

Hallo Mondenkind!

Eine Bekannte von mir ist Allergikerin. Sie reagiert allergisch auf so gut wie alle Pollenarten und auf Haselnüsse. Ganz egal, wie die dosiert sind – ob in Plätzchen, Kuchen oder ganz – sie reagiert immer gleich schlimm. Sagt sie jedenfalls.
Kann es nicht sein, dass es auch eine Art „neuronaler Allergie“ gibt, also dass die Nervenzellen auf bestimmte – bei jedem Menschen unterschiedliche – Substanzen „allergisch“ reagieren?

LG
Uwe

Gewürze und Epilepsie

arnu, Sonntag, 12. August 2018, 23:56 (vor 98 Tagen) @ Lerche
bearbeitet von thomas, Sonntag, 19. August 2018, 17:40

Huhu,

ich liebe Mediterrane Kräuter und hatte bisher auch noch nie Probleme damit. Die Mediterranen Kräuter sind sogar sehr gesund,
Daher denke ich, falls jemand mit Kräutern Probleme hat, liegt es vielleicht daran das derjenige dagegen allergisch ist.

Liebe Grüße

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum