Epilepsie Online Logos

Lamictal und Schwangerschaft

Christiane @, Montag, 13. Februar 2006, 09:25 (vor 4962 Tagen)

Hallo zusammen,
habe seit einer Woche wegen Schwangerschaft von Topmax auf Lamictal umgestellt.Hat jemand Erfahrung mit Lamictal in der Schwangerschaft, und da ich nicht ganz so gut zurecht komme welche Dosis wurden in der Schwangerschaft verabreicht und schadet dem Kind nicht. Zuzeit nehme ich morgen 50mg-50mg-50mg
dank für Eure mühe

Re: Lamictal und Schwangerschaft

Simone @, Montag, 13. Februar 2006, 19:04 (vor 4962 Tagen) @ Christiane

Hallo Christiane!

Zu der Dosis mit Lamictal während der Schwangerschaft kann ich nichts sagen. Ich nehme aber auch Lamictal. Ich glaube, es hängt nicht davon ab, wieviel Du davon nimmst. Das Wichtige ist jedoch, dass Lamictal das beste verträglichste Medikament auf dem Markt ist. Das hat mir meine Neurologin letztens noch gesagt, denn ich will auch Kinder und meine Schwester nahm auch Lamictal während der Schwangerschaft und sie hat jetzt schon seit 2 Jahren ein total liebes Mädchen. Ich möchte Dir zwar keine Angst machen, aber das Einzige, was Dein Kind haben könnte, ist auch Epilepsie, denn das ist vererbbar. Da kannst Du nur hoffen, wenn Dein Mann/Freund keine Epilepsie hat, dass das Kind das nicht bekommt. Außerdem sagte meine Ärztin, dass das Kind auch behindert werden kann dadurch. Das hat mir auch ein bisschen Angst gemacht, denn davon hörte ich zum ersten Mal. Meine Schwester ihrs ist zumindest gesund. Ja, dann sage ich schonmal alles Gute und hoffe für Dich auf das Beste! Bei Fragen, kannst Du mir auch gerne schreiben!

Liebe Grüsse Simone

Re: Lamictal und Schwangerschaft

christina @, Dienstag, 14. Februar 2006, 17:51 (vor 4961 Tagen) @ Christiane

[zitat=Christiane]Hallo an alle schwangere,meine Tochter ist 4 Monate alt.Ich habe vor und während der Schwangerschaft Ergenyl chrono 500 eingenommen 0-0-1.Meine Ärztin meinte ich solle sie nicht absetzen.Irrtum.Meine Tochter hat eine Gaumenspalte.Gott sei Dank nur eine Gaumenspalte.Lamictal ist nicht das beste Medikament auf den Markt.Es enthält Valproinsäure.Ich habe die Ärztekammer informiert,da kommt auf die Frauenärztin ein Verfahren zu.Vertraut den Ärzten nicht hört auf euer Herz.Valproinsäure führt zu:offenen Rücken,Herzfehler,Lippen-Kiefer-Gaumenspalte,mehr Finger,weniger Finger,verstellten Genitalien etc. Mein Neurologe hat in einem Kongress mit mehreren Neurologen und Epileptologen über meinen Fall gesprochen.Die kamen zum Entschluss,da ich später noch ein Baby mir wünsche,das ich auf Lamotrigin umgestellt werde.Und damit haben wir schon angefangen.Ihr müsst eine Schwangerschaft planen;denn Folsäure muss vor und Während der Schwangerschaft unbedingt von Epileptiker eingenommen werden.Verlangt das Spezialultraschall bis zur 16.Woche,das bezahlt die Krankenkasse mit Sicherheit wegen der epilepsie.Ich wollte es,aber meine Frauenärztin wollte mich nicht überweisen und das Geld dafür hab ich nicht gehabt.Jetzt nach allem was passiert ist bin ich weiser geworden,aber meine Tochter wird trotzdem operiert.Ich wünsche allen Schwangeren viel Glück.

Re: Re: Lamictal und Schwangerschaft

Simone @, Mittwoch, 15. Februar 2006, 21:00 (vor 4960 Tagen) @ Christiane

Hallo Christina!
Die Aussage: "Lamictal ist nicht das beste Medikament auf den Markt.Es enthält Valproinsäure." ist nicht korrekt! Der Wirstoff von Lamictal ist Lamotrigin und nicht Valproinsäure! Lamotrigin soll angeblich besser verträglich sein, während der Schwangerschaft, gerade für das Kind.
Liebe Grüße Simone

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum