Epilepsie Online Logos

Erster „großer“ Epilepieanfall

stepl, Mittwoch, 27. November 2019, 17:05 (vor 8 Tagen) @ Martina_S

Hallo,

In meiner Kindheit stellte ich mal fest: „Ich mach nur einmal Fehler und das ist immer!“

Jetzt im Alter kann ich mich wieder erinnern.
»Jeder macht mal einen Fehler!« sagten viele. Ich hatte immer wieder Fehler im Diktat. Oft hatte ich halbe Fehler oder Flüchtigkeitsfehler wie meine Mutter sagte. Punkte und Kommas, sowie die Punkte auf i und Umlauten wurden als halbe Fehler gerechnet.
Meine weiteren Gedanken „Jeder macht mal einen Fehler!“ dabei wird nur an die großen Fehler gedacht. Gerade kleine Fehler wiederholen sich. Dabei dachte ich auch an die Stecknadel die Zu Boden fällt. Nach weiteren Grübeleien kam ich zu dem Schluss: „Ich mach nur einmal Fehler und das ist immer!“

Dabei ging ich von sichtbaren Fehlern aus. Irgendwann in der Pubertät kämpfte ich mit dem Gedanken, Fehler im Kopf und und wirkliche Fehler.
Jetzt in den Wechseljahren habe ich wieder das Problem, Fehler zu machen, z.B. meine Tabletten nicht zu nehmen. Fehler wiederholen sich, so dass ich schnell damit fertig werde.

Stress, Aufregung usw führt zu Vergesslichkeit!
Am Schulanfang sagte man mir, dass ich mich zu leicht ablenken lasse. (sich schlecht konzentrieren)

Ein Tagebuch kann auch helfen herauszubekommen, ob uns das schon öfters passiert ist.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum