Epilepsie Online Logos

Schlaflos mit Lamotrigin

Sina1980, Mittwoch, 13. November 2019, 06:12 (vor 29 Tagen)

Hallo,

bei mir wurde eine fokale schlafbezogene Epilepsie festgestellt. Seit ca drei Wochen nehme ich nun Lamotrigin, bin mit 25mg gestartet, jetzt nehme ich 50mg, ab kommende Woche für zwei Wochen 75mg dann 100mg.

Mir geht es mit dem Medikament sehr gut. Meine abendlichen De ja vus verschwinden und meine Stimmung ist besser.
Leider schlafe ich mit Lamotrigin schlecht. Ich wache oft um 4 Uhr morgens nach 5 Stunden Schlaf auf und bin hellwach. Stehe dann auch oft auf. Im Laufe des Tages kommt dann die Müdigkeit.

Ich habe gelesen, dass das bekannt ist bei der Einnahme des Medikaments.
Weiß jemand, ob ich mit Besserung zu rechnen habe, wenn ich einen Spiegel erreicht habe? Muss ja auch noch auf 100mg hochdosieren.
Ich soll die Tablette übrigens abends nehmen. Kann es damit zusammen hängen und darf man das ändern (ggf nach Absprache mit dem Neurologen)?

Liebe Grüße
Sina


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum