Epilepsie Online Logos

Fahrverbot

pegasus, Dienstag, 22. Oktober 2019, 01:03 (vor 46 Tagen) @ Louisa

Zu erst einmal hängt es davon ab, ob es der Führerscheinstelle bekannt ist, dass du Epilepsie hast. Wenn du noch keine Aufforderung erhalten hast, dass du einem Gutachten zustimmen sollst, geschweige denn dein Führerschein aufgrund der Diagnose erst einmal eingezogen wird, solange ist es nur eine Empfehlung von deinem Neurologen.

Ob du dich daran hältst oder nicht, liegt alleine in deiner Verantwortung. Sollte allerdings etwas passieren, es ist nicht gemeldet und es kommt raus, dass du die Verdachtsdiagnose Epilepsie hast, kann es sehr, sehr teuer werden.

Daher wäre es besser, das Auto stehen zu lassen und irgendetwas zu organisieren, damit dein Kind auch immer versorgt ist, wenn es denn mal notwendig sein sollte. Dein Kind wird wohl nicht das einzige Kind sein, welches mal früher nach Hause kommt, wo der Zug ausfällt oder ähnliches. Hier kann man auch kurzfristig mit den anderen Eltern mal eben schnell eine Fahrgemeinschaft auf die Beine stellen, damit alle Kinder versorgt werden oder ähnliches.

Lösungen gibt es für alles...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum