Epilepsie Online Logos

Fahrverbot

Seraph, Dienstag, 22. Oktober 2019, 01:03 (vor 52 Tagen) @ Louisa

Hi,

Ich habe auch Fahrverbot und weiß wie schwierig das ist. Ich fühle mit dir.

Das Autofahren trotz Epilepsie ist nicht verboten, unterliegt aber strengen Vorgaben und Auflagen. So müssen Epileptiker zum Arzt, um die Fahrtauglichkeit bescheinigen zu lassen. Mindestens 1x im Jahr.

Nach einem epileptischen Anfall wird zunächst ein ärztliches Fahrverbot von mindestens (!!) drei Monaten ausgesprochen. Treten die Anfälle häufiger auf, kann ein solches Fahrverbot auch länger bestehen. Bis zu 5 Jahre. (Ist bei mir so) Sind Epileptiker für eine bestimmte Zeit anfallsfrei, kann die Fahrtauglichkeit wieder bescheinigt werden.

Fazit: Bei Epilepsie ist Autofahren also nur dann möglich, wenn durch einen Arzt bescheinigt wird, dass ein Anfallsrisiko nicht vorliegt oder dieses bei korrekter Medikamenteneinnahme u. Lebensführung nahezu nicht besteht.

Solltest du trotz Fahrverbots Auto fahren und du wirst erwischt, oder bekommst sogar nen Anfall, musst du mit Ahndungen (od. schlimmeren) rechnen. Du verletzt das Verkehrsrecht u. gefährdest dich und andere.
Gelangt dein Arzt an diese Info, muss er dein Fehlverhalten bei der Straßenverkehrsbehörde melden. Infolgedessen musst du damit rechnen, deine Fahrerlaubnis für immer zu verlieren.

Abgesehen von dieser Tatsache gefährdest du nicht nur dein Leben, sondern auch das von deinen Mitmenschen.

Diese Infos hat mir die Epilepsieklinik vor längerer Zeit gegeben.

Liebe Grüße und alles Gute!! :-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum