Epilepsie Online Logos

Mutter mit Epilepsie Kind Vorstellung

Momo, Donnerstag, 15. August 2019, 18:39 (vor 7 Tagen)

Hallo in die Runde !

ich heiße Lea bin 36 Jahre und mein 10 Jähriger Sohn hat seid Januar die Daignose Epilepsie.
Seid seiner Geburt habe ich gemerkt das etwas mit ihm nicht stimmt,habe einen Ärztemarraton hinter mir. Mit sechs Jahren erhielt er die Diagnose ASperger-Syndrom und ich dachte es ist nun ein Ende in Sicht. Natürlich haben wir alle Therapien durch. Aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl er hat noch was anderes. Nun per Zufall als mein Sohn im Auto sein Bewusstsein verlor und ich zum KIA fuhr und der meinte er bekommt nur eine Grippe habe ich auf ein EEG bestanden. Im Oktober war dies auffällig. Nun bekommt er permanent Anfälle und wird mittlerweile trotz Medikamnente immer wieder Bewusstlos hat Abcensen etc. Durch Ospolot wurden die Anfälle verstärkt. Also bekommt er jetzt Oxcabarzepin und nun seid dieser Woche Fycompa dazu. Wir haben in diesem Jahr 7 Klinik aufenthalte hinter uns. Aus Verzweiflung habe ich meinen Sohn nun in einem Epilepsiezentrum angemeldet und warte auf einen Platz.Seid gestern hat er die Daignose Temporallappenepilepsie.
Meine Vermutung ist das er eventuell das Asperger garnicht hat sondern das es eine unenddeckte Epilepsie war/ist.
Vielleicht hat jemand noch ähnliche Erfahrungen.
Unser Familienleben ist so stark belastet das ich jeden Tag überlege mein Job aufzugeben, der mir jedoch immer wieder abwechlungs bringt. Nur mein Arbeitger freut sich nicht soviel Ausfall zu haben

Viele Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum