Epilepsie Online Logos

Wie verhalten gegenüber Kind

stepl, Sonntag, 11. August 2019, 06:10 (vor 66 Tagen) @ Pimkie17

Hallo,

mir war und ist immer noch flau im Magen. Vorgestern Abend kuschelt mein Kind 9 Jahre, sich

Ich möchte meinem Kind so gerne die Angst nehmen, aber Wie kann man einem Kind ( was auf dem Stand eines 6 Jährigen Kindes ist, den Unterschied erklären, zwischen einem Kreislaufzusammenbruch und einem Epileptischen Anfall erklären, ich bin da sehr überfragt wie ich das besten angehe, muss meinem Kind dazu aber was erklären, allerdings Kindgerecht, mein Kind denkt mittlerweile ich bin „Sterbenskrank“.

Lg

Als Kind stellte ich mal im Unterricht fest:
Ich lerne ja Sprechen! Was ist wichtiger? Sprechen lernen!

Am Anfang lernt das Kind die Aussprache.
Was die Eltern dann beobachten ist: Welche Wörter das Kind schon kann, großer Wortschatz, kleiner Wortschatz.
Als ich wieder aufwachte, saß meine Mutter neben mir am Bett. Du hattest einen epileptischen Anfall in der Badewanne. Ich hörte das Wort Epilepsie damit das erste mal.

Kennt dein Kind das Wort Epilepsie überhaupt? Hat es schon mal davon gehört.
So wie du schreibst, kann es auch so sein: Es macht sich sorgen, ohne die Ursache überhaupt zu kennen.

Dein Kind macht sich nur Sorgen!


Ich werde nächstes Jahr 65. Aus meiner Kindheit kenne ich auch solche Redensarten:
»Was Du wieder denkst« »Was Du wieder glaubst!«
– glauben hat auch was mit Vermutungen, Spekulationen zu tun. Etwa so: Ich glaube, den Bus schaffen wir noch.

gruss stepl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum