Epilepsie Online Logos

Wie verhalten gegenüber Kind

Pimkie17, Donnerstag, 08. August 2019, 08:09 (vor 16 Tagen)

Hallo,

mir war und ist immer noch flau im Magen. Vorgestern Abend kuschelt mein Kind 9 Jahre, sich an mich und sagte mir....

Mama ich mache mir Sorgen um Dich, du kippst ja immer um, ich war so überrumpelt das ich meinem Kind eigentlich nicht geantwortet habe, denn mein Kind versteht es aufgrund von eigener Baustellen wieso noch nicht. Mein Kind sagte Mama du hast geschlafen, saß neben mir und hat mein Kopf gestreichelt.

Ich weiß das mein „derzeitiges“ Umkippen kein Epileptischer Anfall ist, da kein Zungenbiss, das ist ja ein Zeichen wo man sowas erkennt und sowas habe ich nicht bei 98 % meines Umkippen‘s.

Ich möchte meinem Kind so gerne die Angst nehmen, aber Wie kann man einem Kind ( was auf dem Stand eines 6 Jährigen Kindes ist, den Unterschied erklären, zwischen einem Kreislaufzusammenbruch und einem Epileptischen Anfall erklären, ich bin da sehr überfragt wie ich das besten angehe, muss meinem Kind dazu aber was erklären, allerdings Kindgerecht, mein Kind denkt mittlerweile ich bin „Sterbenskrank“.

Sowas möchte ich nicht, habe mein Umkippen aber auch nicht unter Kontrolle sodass ich es nicht verhindern kann.

Vielleicht hat jemand eine Idee wie man es Kindgerecht „verpacken“ kann ohne mein Kind noch mehr zu verunsichern.

Lg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum