Epilepsie Online Logos

Diagnose Epilepsie bekommen! Wie damit umgehen?

sandytimmy, Dienstag, 30. Juli 2019, 21:03 (vor 77 Tagen) @ Ahorn

Einschränkungen im Leben habe ich auch.
Ich war augenoptikerin und habe mehrere versuche einer Umschulung vergebens hinter mir.
Ich habe durch die epi auslösende hirnblutung eine sklerose im kurzzeitgedächtnis. Das hat bei mir die Konsequenzen dass ich ein schlechtes wortgedächtnis habe. Dadurch sind die umschlungen nicht gelungen. Habe ich abgebrochen.
Letztenendes bin ich nach mehreren Kündigungen (weil die Chefs nicht damit leben wollten) mit 40 in erwerbsminderungsrente und damit zufrieden.
Andere Einschränkungen
Nur nicht Auto fahren und nicht allein schwimmen. Außerdem brauche ich oft Unterstützung von meinem Mann bei organisatorischen Sachen. Der Punkt nervt am meisten.
Was auch stört: ich habe durch die vielen Anfälle in meiner Kindheit so gut wie garkeine erinnerungen daran.

Aber mach nicht den Fehler und übertrage das auf dich
Ich habe mit 41, 40 Jahre Epilepsie hinter mir. Zeitweise 2-3 am Tag. Das ist was ganz anderes
Und überlege gut ob du wirklich Tabletten nehmen willst wegen der "Kleinigkeiten" lass dich beraten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum