Epilepsie Online Logos

Diagnose Epilepsie bekommen! Wie damit umgehen?

Ahorn, Montag, 29. Juli 2019, 21:25 (vor 24 Tagen) @ basel

Beruflich bin ich eigentlich nicht eingeschränkt, da ich am Schreibtisch sitze. Ich habe nur das Problem, dass ich mich so schwer konzentrieren kann. Aber ihr habt mir ja schon gesagt, dass dies auch an etwas anderem liegen kann.

Ich verstehe das mit der Diagnose auch noch nicht so richtig. Ich habe gelesen, dass es mehrere Anfälle gewesen sein müssen, um die Diagnose zu stellen. Bei mir war es aber nur ein einziger kurzer Aussetzer und sonst war nichts. Die Person die neben mir saß, hat es nicht einmal gemerkt. Nur ich habe es gemerkt.

Und dann war da natürlich das EEG. Die Neurologin sagte, so heftige Bewegungen/Ströme hat sie noch nie gesehen.

Sie hat also die Diagnose alleine aufgrund des EEG und des kurzen Aussetzers vor zwei Jahren gestellt. Und genauso einem kurzen Aussetzer in meiner Kindheit. Aber das ist ja 50 Jahre her. Deshalb habe ich noch so einen leisen Zweifel. Ich habe gelesen, dass es bei einem Aussetzer noch keine Epilepsie ist und um das alles aufzuklären, habe ich das Bedürfnis mich auszutauschen. Ich werde mich vielleicht tatsächlich nach einer SHG umsehen.

Vielen Dank übrigens für eure Erfahrungen. Die Krankheit ändert ja teilweise das Leben komplett. Wenn man seinen Beruf aufgeben muss und kein Fahrzeug mehr führen darf, ist das schon sehr grundsätzlich. Ich wage da gar nicht darüber nachzudenken. Aber falls es sein müsste, dann muss man da durch.

Es ist so viel zu bedenken. Auf einmal sieht die Welt so anders aus. Ich fahre mit der Bahn zur Arbeit. Ich muss jetzt daran denken, nicht zu nahe an die Bahnsteigkante zu treten, sondern den Zug erst einmal komplett zum Stillstand kommen lassen. Die Treppen zum Bahnsteig sind auf einmal eine Gefahr. Die Treppen zu meinem Büro, die ich extra steige, zum Ausgleich für das Sitzen den ganzen Tag. Auf einmal ist es nicht mehr nur gesund, sondern sie können zur Gefahr werden. Das Fahrrad das ich öfter nehme um mit den Hunden Fahrrad zu fahren. Selbst meine Obstbäume könnten zur Gefahr werden. Ich werden einen Helm aufsetzen, wenn ich auf die Leiter steige um sie zu schneiden. Das Schwimmen! Ich schwimme auch so gerne. Dann ist es im Urlaub nicht mehr möglich, schnell mal alleine eine Runde vor dem Frühstück im Hotelschwimmbad zu schwimmen. Die ganze Welt ist irgendwie auf den Kopf gestellt. Und dann ist da immer der Zweifel. Warum Epilepsie, wenn ich gar nicht mehrere Anfälle hatte.

Aber ich werde mich daran gewöhnen müssen und damit leben müssen. Das wird schon irgendwie. Bei euch hat es ja auch geklappt. Es bleibt einem ja auch nichts anderes übrig.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum