Epilepsie Online Logos

Diagnose Epilepsie bekommen! Wie damit umgehen?

morti, Samstag, 27. Juli 2019, 22:36 (vor 26 Tagen) @ Ahorn

Hallo Ahron,

eine solche Diagnose mag für jemanden, der über dieses Thema wenig weiß, erschreckend sein. Hier ist es erst einmal wichtig zu wissen, welche genaue Diagnose vorliegt, wie diese ermittelt wurden ist und was sie bedeutet.

Es gibt nicht nur das klassische EEG. Es sind noch weitere Untersuchungsmethoden möglich. Hierfür ist aber eine Überweisung vom Neurologen in ein Epi-Zentrum erforderlich. Es gibt mindestens eins (KEH) in Berlin. Das kannst du mit dem FA besprechen.

Da du derzeitig vor sehr viele Fragen stehst, ist es günstig mit Personen (auch Betroffene) direkt vor Ort zu sprechen. Es gibt in Berlin eine SHG für Epilepsie. Schau mal im Netz nach. Dort sollten auch Ansprechpartner & TNR zu finden sein.

Was die Medikation betrifft. So schnell wird man in der Anfangsphase nicht hochgestuft ... erst einmal eine leichtere Monotherapie, was ja auch Sinn macht. An sich sind Ärzte hier erst einmal vorsichtig.
Es ist nicht auszuschließen, daß beim Einschleichen leichte neurologische Nebeneffekte auftreten können. Das sollte aber verkraftbar sein. Anderenfalls ist der FA direkt aufzusuchen.

Letztendlich bedeutet das: Suche Personen, mit denen die Probleme direkt besprochen werden können (kann sehr aufschlußreich sein) und verschaff dir ein klares, für dich verständliches Bild deiner Sachlage.

Sollten sich weitere Fragen ergeben, so stelle sie einfach. ;-)


Viel Erfolg, Morti


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum