Epilepsie Online Logos

Epilepsie & Feiern - Blitzlicht

mathilda @, Dienstag, 04. Juni 2019, 08:40 (vor 76 Tagen) @ Klingdingeli

Hallo,

erstmal gut, dass du dir eine weitere Meinung eingeholt hast. Die Aussagen deines ersten Arztes finde ich ebenso Blödsinn.
Jede Epilepsie ist anders und jeder verträgt Sachen anders. Ich könnte Alkohol trinken (tue es aber nicht). Ich könnte auf Konzerte gehen (macht mir allerdings keinen Spaß) und auch Flackerlicht löst bei mir keine Anfälle aus (auch wenn ich dieses zB als anstrengend empfinde).
Regelmäßigen Schlaf sollte man schon haben, doch wenn du einmal unterwegs bist, bedeutet dies auch nicht unbedingt sofort einen Anfall.
Und Musik höre ich was ich will, nur die mir gefällt ist für mich entspannend. (Ach, und alle zwei Wochen dir was gutes tun? Man "soll" sich jeden Tag eine halbe Std was gutes tun :-D)
Das musst du für dich alles selber ausprobieren. Es gibt kein Schema F, das wäre für uns mit Epilepsie ja schön einfach.

Also wie ich das jetzt verstanden habe, bist du mit Medikamenten nicht gut eingestellt und hast noch Anfälle?
Dann solltest du auf jeden Fall zu einen Epileptologen gehen, die können besser auf dich eingehen und haben natürlich mehr Erfahrung.

Du hast recht, du darfst dich selber nicht so einschränken und verrückt machen lassen. Und Epilepsie ist eine Krankheit, wo viele andere Menschen nichts mit anfangen können und weil sie keine Ahnung haben, erschreckt das natürlich.
Dass eine Sonnenbrille evtl hilft, wenn man photosensibel ist, hat man ja schon gehört. Wie zB Xavier Naidoo, er trägt die Sonnenbrille gegen Flackerlicht.
Auto fahren soll man ein Jahr lang nach einem Anfall nicht, doch auch da gibt es andere Beschränkungen.

Hast du mal überlegt, in die Stadt zu ziehen bzw näher dran, damit die Busverbindungen besser sind?

LG


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum