Epilepsie Online Logos

Wie geht ihr mit eurer Krankheit um?

Isabell, Essen, Sonntag, 12. Mai 2019, 19:27 (vor 38 Tagen) @ Anfall2016

Hey

Also wie ich damit umgehe ist immer ein hin und her.. aber das will ich lieber nicht hier bekannt geben :-( :-|

Ich hatte meinen ersten Anfall als ich 16 war und der Auslöser war Stress. Damals hatte ich eine alte Freundin wieder gesehen mit der ich mit Streit auseinander gegangen bin.
Ja seitdem hatte ich mehrere verschiedene Anfälle ( Absencen, Status , Generalisierte und Fokale etc.) war aber auch teils meine eigene Schuld .
In den Krankenhaus Aufenthalten also bei EEGS wurde auch nichts gefunden.
Ich war auch auf Levetiracetam eingestellt aber mir hat es nicht viel geholfen deswegen hab ich sie auch nicht mehr genommen. ( Nebenwirkungen Aggressionen haben sehr auf mich eingeschlagen)
Seit ende September nehme ich aber bessere ( Laminine/ etc, schaut mal im Internet nach)
Meine Hauptauslöser sind Zucker und vorallem Alkohol. Zum Glück trinke ich gar kein Alkohol mehr ( So schlau bin ich auch mal geworden :-D ) Nur mit dem Zucker hab ich ein Problem.
Bei mir ist das so : Ich esse mal etwas zucker so 3 oder 4 Tage und sobald mein Körper das abbaut 1 oder 2 Wochen später treten die verschiedenen Anfälle auf.
Mal die Absencen oder die Generalsierte wo ich Blackout hatte. Schlimm war auch der vor 2 Wochen: Bei schönen Wetter war ich Rad fahren zum Glück mit Radhelm. Ich merkte dann irgendein komisches Gefühl. War eigentlich nichts. Minuten später ziehe ich meine Ärmel hoch : Arme voll mit Narben. Oh je.. so erschrocken ich hatte komplett Blackout wusste nichts.
Auch auf der Arbeit die Anfälle und ich bin gerade in der Ausbildung.. Oder absencen auf der Straße Anfälle nachts im Bett.

Bei mir liegt alles an der Ernährung. Ich war 1 Monat zuckerfrei gesund ernährt und hatte keine Anfälle.

Jap also ich gehe schon dumm damit um.. wusste die Auslöser aber habe weiterhin zucker gegessen. Aber seit paar Tagen bin ich dabei mich zu verändern und versuche zuckerfrei zu leben. Kann ich nur empfehlen.

Ach und zu Ärzten : Ich und meine Mom halten nicht viel von Medikamente etc.

Alles gute und mach dir nicht so ein Stress und hab keine Angst das macht es meistens schlimmer. :-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum