Epilepsie Online Logos

Wie viel Sorge um das Kind ist gut und wann wird es zu viel?

Stefan72, Dienstag, 02. April 2019, 23:15 (vor 47 Tagen) @ Stefan72

Hallo,
Zunächst einmal vielen Dank für eure lieben Antworten und großartigen Ratschläge. Das hat mir wirklich sehr geholfen. Vor einer Woche hatte mein Sohn bedauerlicherweise noch einen Anfall in der Schule. Seinen zweiten. Damit ist die Diskussion, ob er medikamentiert werden soll oder nicht, leider beendet. Wir sind gerade dabei, Levetiracetam einzuschleichen. Damit ist er bald hoffentlich soweit ˋgeschützt´, dass er wieder sein normales Leben wird aufnehmen dürfen.
Der Einsatz der Smartwatch war eine Riesen Enttäuschung. Die Empatica Embrace2 hat 27 Fehlalarme erzeugt. Und den einzigen Anfall den mein Sohn hatte, hat sie nicht registriert. Also 100 % Elektronikschrott. 0 Sterne. Ich ärgere mich sehr darüber. Besorgte Eltern kaufen sich das Produkt um das Beste für Ihr Kind zu haben. Und so ein StartUp in den USA nutzt das schamlos aus. Eine Rückgabe war natürlich nur 30 Tage lang möglich.
Bis bald, Stefan


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum