Epilepsie Online Logos

Absence Epilepsie- Lamotrigin - Verzweiflung

Julediecoolehupe, Dienstag, 05. März 2019, 14:07 (vor 106 Tagen) @ podi

Hey, danke erstmal für deinen Beitrag. Mir geht es psychisch wirklich sehr gut damit. Ich hab in meinem Leben schon deutlich fieseres erlebt und bin vermutlich deswegen schon Katastrophenerprobt. Zusätzlich selbst Pädagogin, sodass ich mich relativ gut selbst heile und reflektiere. Das Problem ist das Thema Zeit, wieviel Zeit brauche ich? Werden die Nebenwirkungen weniger, kann ich wieder arbeiten? Sehe ich irgendwann besser? Verschwinden die Konzentrationsprobleme? Kann ich wieder meinem Job nachgehen? Ich bin einfach verzweifelt weil ich das alles nicht greifen kann und der kontrollverlust macht mich fertig. Danke nochmal für einen Auszug aus deiner Geschichte


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum