Epilepsie Online Logos

Psychogene Anfälle

Pimkie17, Montag, 18. Februar 2019, 12:25 (vor 122 Tagen)

Hallo,

beschäftige mich gerade intensiv mit Psychogenen Anfälle weil ich gelesen habe das auch da das EEG auffällig ist, und mein EEG ist soweit ich weiß trotz Tabletten bisher nicht in Ordnung.

Zudem habe ich Nachts die Vermutung das da irgendwas nicht stimmt, aber ich denke manchmal ich Spinne, ich bekomme es mit bin auch vermutlich nicht groß Abwesend, sonst würde ich es ja nicht mitbekommen, es äußert sich jedoch immer unterschiedlich, was auch eher zu Psychogenen Anfällen passt. Da es sich es sich teilweise unterschiedlich äußert teile ich es mal in 1 und 2 auf zur besseren Übersicht.

1) Ich Bzw. Mein Körper zuckt zusammen, ob voher irgendwie mein Bein oder dergleichen irgendwie Zuckungen hat kann ich nicht sagen ich merke nur das dann komplett mein Körper zusammen zuckt, da bin ich natürlich „vollständig“ wach was auch so wie ich gelesen habe entweder für keine Epilepsie geschweige den für Psychogene Anfälle spricht.

Diese Episoden habe ich in der Nacht, ob das beschriebene Ereignis voher stattfindet ( das eventuell ein Bein oder so zuckt kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Wirklich stattfindet kann ich mit 100%iger Sicherheit sagen das ich aber im allgemeinen zusammen „zucke“ das schon und das ich das vollständig mitbekomme und sich das in der Regel ein paar mal wiederholen holt. Ich schlafe danach sobald das vorbei ist auch ohne Probleme wieder ein.

Dieses Ereignis so meine Recherchen im Internet spricht weder für Epileptische Anfälle noch für Psychogene Anfälle.

2) Dieses „Ereignis“ findet auch Mitten in der Nacht statt, ich stehe auf, gehe ein „paar Schritte“ bin also auch bei „Bewusstsein“ und habe auch Augen auf, aus meinem Zimmer bin ich bis jetzt aber nie gegangen ( eventuell weil die Tür zu ist) gehe wieder in mein Bett zurück und schlafe weiter. Was auch nicht für einen Epileptischen Anfall spricht geschweige den für einen Psychogenen Anfall, so meine Recherch.

3) Ich war vor einiger Zeit mit meinem Hund unterwegs, dabei bin ich vermutlich „hingefallen“ oder zusammengebrochen ( 100%ig) weiß ich es nicht, ich weiß nur das ich danach aussah wie als wenn ich mich mit Sand beschmissen habe, ich weiß auch das ich mich nicht halten konnte und mit meinem Gesicht den Fußboden geküsst habe zum Glück ohne Blaue Flecken oder dergleichen, nur meinen Oberschenkel hat es leicht erwischt, aber das war soweit Schmerzfrei. Allerdings konnte ich danach nur in die Ferne gucken sobald ich zb. Zum Beispiel nach unten geguckt habe, wurde mir sofort Schwindelig, was auch nicht für Epilepsie oder Psychogene Anfälle spricht.

Aus völliger Verzweiflung ob ich schon Anfange zu Spinnen habe ich mir eine Nachtsichtkamera geleistet, allerdings nicht zur „Belustigung“ meiner Ärzte sondern eher für mich. Das es weder was mit Epilepsie noch mit Psychogenen Anfällen zutun hat, ist mir mittlerweile bewusst, ich möchte für mich eigentlich nur wissen ob diese 2,beschriebenen Episoden wirklich stattfinden oder ob ich „Spinne“ wobei ich beide Ereignisse mitbekomme.

Weiterhin frage ich mich ernsthaft warum mein EEG trotz Tabletten noch immer auffällig ist, dieses spricht ja eher für Psychogene Anfälle den wie bereits erwähnt kann das EEG und bei mir war das EEG laut Ärzten sowohl bei meiner Neurologin als auch im Epilepsiezentrum immer auffällig.

Ich nehme ja derzeit LAMOTRIGIN 400mg und nein ich werde meiner Tochter zuliebe die Tabletten nicht ohne ärztliche Rücksprache absetzen, bzw. Ausschleichen jedoch habe ich große Zweifel, ob es überhaupt Epilepsie ist, trotz eines aufffälligem EEG.

Klar seit ihr hier keine Ärzte, ich habe mir nun einen für mich total fremden Neurologen raus gesucht dem ich das was auf der Kamera zu sehen ist, zeigen wede in der Hoffnung das der mir „Gute Nachrichten“ übermittelt. Meinen behandeln Ärzten kann und werde ich es nicht zeigen den zu denen muss ich im Zweifel ( gerade meine Hausärztin) immer wieder hin.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum